PLAYCENTRAL NEWS Games

Games: GAME Bundesverband fordert faireres Free2Play

Von Christian Liebert - News vom 22.05.2014 09:00 Uhr

Der GAME Bundesverband der Games-Branche e.V. gibt in einer aktuellen Pressemeldung bekannt, sich mit der Initiative „Faires Onlinespiel“ für neue Leitlinien im Bereich Free2Play einzusetzen, damit diese Angebote künftig kundenfreundlicher werden.

Wir alle kennen das Problem: Free2Play ist oft Pay2Win. Gerade im Bereich Mobile-Gaming oder Browserspiele zielen Entwickler und Publisher darauf ab, mit starker Spielerbindung und Lockangeboten ihren Fans das Geld aus der Tasche zu ziehen. Das ist zwar generell nicht verboten, zieht in einigen Fällen aber das Interesse der Verbraucherschützer auf sich. Letztendlich wirft dieses Verhalten ein schlechtes Licht auf die Branche und die Möglichkeiten des Konzepts „Kostenlos“. Mit der neuen Initiative: „Faires Onlinespiel“ will sich der GAME Bundesverband der Games-Branche e.V. für eine Verbesserung in diesem Bereich anbieten. Dafür sollen, in Zusammenarbeit mit Politik und anderen Vertretern, Leitlinien angefertigt werden, um Anbieter zu einem kundenfreundlicheren Verhalten zu motivieren.

„Der Verband wird dazu in der Zukunft Veranstaltungen, Werkstattgespräche und konkrete Maßnahmen mit der Gesellschaft, den Verbraucherschützern, der Politik und der Bundesregierung durchführen. Die Initiative ist Ergebnis von diversen Vorgesprächen auf nationaler wie internationaler Ebene und erfolgt in enger Abstimmung mit dem europäischen Entwicklerverband EGDF. Anbieter der Branche können sich an der Initiative beteiligen.“

Wichtig sei aber auch, dass Leitlinien entworfen werden, die zwar dem Schutz des Verbrauchers dienen, aber das Marktumfeld nicht innovationsfeindlich und anbieterunfreundlich machen. Angestrebt ist ein Dialog, der beiden Seiten miteinbezieht. Konkret plane man Veranstaltungen, Werkstattgespräche und Maßnahmen mit der Gesellschaft, den Verbraucherschützern, der Politik und der Bundesregierung durchzuführen.

„Wie auch im Jugendmedienschutz obliegt es den Anbietern, faire Modelle zu generieren, welche Spielerlebnisse zu angemessenen Kosten ermöglichen. In der Vergangenheit sind diese Modelle zunehmend in das Visier von Verbraucherschützern geraten. Die zum Teil berechtigte Kritik trifft aber nur eine Minderheit der Anbieter.“

KOMMENTARE

News & Videos zu Games

Games: Daedalic Entertainment: Hauptanteilseigner Bastei Lübbe nimmt Wertminderung in Millionenhöhe vor Games: Spielbarer Prototyp zu Gothic 1 mit Unreal 4-Grafik veröffentlicht Games: Das sind die 12 besten Videospiele der letzten 10 Jahre Games: Puma veröffentlicht eine Tetris-Kollektion Games: Über soziale Verantwortung in Videospielen Games: Die 12 schönsten Spielwelten aller Zeiten
WhatsApp: Neuen Darkmode aktivieren, so geht’s! PlayStation Plus: Die PS Plus-Spiele für März 2020 werden Mittwoch enthüllt Neues mysteriöses Pokémon versteckt sich in Pokémon Home Neue Wege in Pokémon Go schnell an PokéCoins zu kommen
Die Sims 4: An die Uni! Das sind die wichtigsten Cheats für die neue Erweiterung WhatsApp: Kein Support mehr für alte Smartphones YouTube: PewDiePie ist zurück und belächelt den aktuellen Ninja-Shitstorm Welche PS Plus-Spiele wünscht ihr euch für März 2020? Battlefront-Spinoff mit Projektnamen Viking war für PS5 und Xbox Series X in Produktion The Witcher-Star Henry Cavill beschenkt seine Kollegen und zeigt sich mit Plötze MEHR NEWS LADEN

TRENDS

Cyberpunk 2077Rollenspiel
Cyberpunk 2077
The Last of Us 2Action-Adventure
The Last of Us 2
Resident Evil 3Survival-Horror
Resident Evil 3
Final Fantasy VII RemakeRollenspiel
Final Fantasy VII Remake
Pokémon Schwert und SchildRollenspiel
Pokémon Schwert und Schild
Zelda: Breath of the Wild 2Rollenspiel
Zelda: Breath of the Wild 2
GTA 6Open-World-Action
GTA 6
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS