PLAYCENTRAL GUIDES Final Fantasy 7 Remake

Final Fantasy 7 Remake Intergrade: Einsteiger-Tipps und Tricks – Hilfe

Von Daniel Busch - Guide vom 10.06.2021 08:00 Uhr
Final Fantasy 7 Remake Intergrade - Einsteiger
© Square Enix/PlayCentral.de

Final Fantasy 7 Remake Intergrade ist offiziell erschienen und bringt eines der meistgeliebten Gaming-Meilensteine auf die PS5. Die Neuinszenierung macht einiges anders als das Original und lädt obendrein viele Neueinsteiger in die Rollenspiel-Reihe ein. In diesem Guide geben wir euch daher einige nützliche Einsteigertipps an die Hand, damit ihr Clouds Abenteuer direkt von Anfang an in vollen Zügen genießen könnt.

Die Wahl der Kampfweise in Final Fantasy 7 Remake

„Final Fantasy 7 Remake“ bietet zwei Kampfsysteme: den actionreichen Ansatz und den mit Blick aufs Original getrimmten Classic-Mode. Wir stellen euch beide Kampfsysteme vor.

Action oder klassische Taktik? © Square Enix

Echtzeit-Action: Ihr übernehmt die Kontrolle über Cloud oder einen anderen Charakter eurer Truppe und führt auf Knopfdruck Angriffe aus, wie man es von anderen Action-Games auch kennt.

Viel Schaden richtet ihr vor allem bei großen Gegnern allerdings nicht an, vielmehr nutzt ihr das unentwegte Malträtieren, um die ATB-Leiste zu füllen. Bei einem ausreichend gefüllten blauen Balken kann über das Kommandomenü ein Spezialangriff, ein Zauber oder ein Gegenstand eingesetzt werden – im Austausch für ein oder zwei Einheiten des ATB-Balkens. Spezialangriffe können obendrein über Tasten-Shortcuts ausgeführt werden, was euch das Aufrufen des Kommandomenüs erspart. Solange das Kommandomenü geöffnet ist, wird das Kampfgeschehen in Zeitlupe versetzt.

Für wen eignet sich das Echtzeit-Action-Kampfsystem?

Für alle, die es actionreich mögen und Cloud und Co. komplett selbst steuern möchten. Dieses Kampfsystem stellt einen guten Mix aus altbewährter FF7-Manier und zeitgemäßen Action-Spielen dar.

Auch im klassichen Modus könnt ihr wie früher Spaß haben. © Square Enix

Classic-Mode: Jederzeit lässt sich in den Classic Mode wechseln. In dieser Kampfweise attackiert eure Truppe die Gegner automatisch mit Standardangriffen. Geblockt wird ebenfalls automatisch. Ihr müsst euch also nicht selbst derart ins Kampfgetümmel schmeißen, vielmehr kontrolliert ihr eure Truppe wie auch im Original nur über das Kommandomenü. Durch die selbstständig ausgeführten Standartangriffe füllt sich die ATB-Leiste kontinuierlich, so wie wir es von früher kennen. Dadurch wird euch die volle Konzentration für das Einsetzen von Spezialangriffen, Zaubern und Gegenständen gelassen.

Ihr seid aber nicht vollkommen auf den Classic Mode beschränkt. Auf Knopfdruck lässt sich wieder die volle Kontrolle der Kämpfer übernehmen.

Für wen eignet sich der Classic Mode?

Diese alternative Kampfweise wurde extra für Fans programmiert, die lieber das „rundenbasierte“ System des Original-FF7 bevorzugen. Dadurch bietet das Remake eine Extraportion Nostalgie.

Nutzt je nach Kampfsituation den passenden Charakter

Im Laufe des Abenteuers stellen sich euch verschiedene Gegner in den Weg. In den Kämpfen könnt ihr frei zwischen all euren Party-Mitgliedern wechseln und denjenigen steuern, der für die Situation gerade am hilfreichsten ist. Das solltet ihr ausnutzen. Als Schwertkämpfer hat Cloud gegenüber fliegenden Gegnern einen Nachteil. Da kommt Fernkämpfer Barret mit seiner Wumme gerade recht. Tifa kann dagegen durch ihre Kampfkünste kräftig austeilen und Aerith erweist sich als versierte Magierin.

Barret ist der Meister der Fernangriffe, nutzt das! © Square Enix

Gleichzeitig lassen sich den anderen Kämpfern, die gerade nicht von euch gesteuert werden, über das Befehlsmenü Aktionen zuweisen. Das erspart euch das ständige Wechseln des Charakters.

Je nach Story-Fortschritt stehen euch nur bestimmte Charaktere zur Verfügung.

Rüstet Materia aus und meistert sie!

Materia dürfen im Remake natürlich nicht fehlen. Sie funktionieren im Grunde wie im Original. Damit sie aktiv sind, müsst ihr sie an eure Waffe oder Ausrüstungsgegenstände anheften. Die besonderen Merkmale von Marteria können euch einen entscheidenden Vorteil im Kampf bringen.

Je öfter ihr eine Materia nutzt, desto stärker wird sie mit der Zeit. Erreicht die Feuer-Materia eine höhere Stufe, können die mächtigeren Zauber Feura oder Feuga eingesetzt werden und für noch mehr Schaden sorgen.

Die rote Materia ist besonders wertvoll, es sind Beschwörungen! © Square Enix

Das sind einige sehr nützliche Materia:

  • Analyse: Diese Materia bekommt ihr von Chadley geschenkt. Sobald ihr sie im Kampf aktiviert, versorgt sie euch mit Informationen und Schwächen von Gegnern.
  • Elementbasierte Materia: Durch verbundene Marteria-Slots und einer elementbasierten Materia könnt ihr einer ausgerüsteten Waffe das jeweilige Element verleihen (so habt ihr zum Beispiel ein flammendes Schwert). Das kann vielen Gegner besonders viel Schaden zufügen.
  • Ausweichrundumschlag (nur Cloud): Erlaubt nach dem Ausweichen einen flächendeckenden Schwerthieb. Sehr nützlich im Nahkampf.
  • Heilen: Am besten gebt ihr jedem Charakter eine Heil-Materia.
  • Gil-Boost: Erhöht Anzahl gewonnener Gil
  • EP-Boost: Erhöht Anzahl gewonnener EP

Benutzt Beschwörungen

Spezielle, seltene Marteria enthalten die Kraft starke Esper zu beschwören (das geht aber nur bei Bosskämpfen). Die erste Beschwörer-Materia – Ilfrit – bekommt ihr früh in der Story geschenkt. Weitere solcher Materia lassen sich zum Beispiel an verborgenen Plätzen finden oder bei Chadleys VR-Missionen erkämpfen.

Leviathan haut eure Feinde aus den Socken! © Square Enix

Schaut überall nach Items nach

In „Final Fantasy 7 Remake“ gibt es überall kleine Seitenwege oder Hindernisse, die Truhen oder Materia verstecken. Ihr solltet deshalb unbedingt danach Ausschau halten. Vielleicht findet ihr eine Phönixfeder oder seltene Materia.

Vergesst die Waffenmodifikationen nicht

Jeder Charakter beziehungsweise jede Waffe verfügt über mehrere Möglichkeiten zur Modifikation. Über das Menü könnt ihr in einen Bildschirm wechseln, der wie eine Ansammlung von Galaxien aussieht. Gerade zu Beginn des Abenteuers kann man dies noch nicht unbedingt im Blick haben. Allerdings erweist sich die Waffenmodifikation als unerlässliche Weiterentwicklung eurer Charaktere. Im Austausch von Waffenpunkten könnt ihr beispielsweise weitere Materia-Slots freischalten oder die Angriffskraft erhöhen.

Die Waffenmodifikation können der Schlüssel zum Erfolg sein! © Square Enix

Zögert nicht, stets alle Waffenpunkte zu nutzen. Im Laufe des Abenteuers stehen euch noch mehr zur Verfügung. Außerdem könnt ihr bei Chadley die gesetzten Waffenmodifikationen rückgängig machen und bekommt die Waffenpunkte natürlich wieder zurück.

Aufträge erfüllen für nützliche Belohnungen

In einigen Kapiteln könnt ihr Aufträge annehmen. Viele davon sind zwar nicht unbedingt nützlich für das Abenteuer, stellen jedoch einen kurzweiligen Zeitvertreib dar. Ihr solltet sie aber vor allem deswegen nicht links liegen lassen, weil euch einige Missionen wertvolle Belohnungen versprechen.

Erledigt ihr zum Beispiel die Aufgaben von Chadley könnt ihr weitere Beschwörer-Materia wie Shiva oder Chocomoppel erhalten. In Kapitel 14 lässt sich durch die Mission „Finde die Chocobo“ außerdem das Chocobo-Schnellreisesystem freischalten.

Immer im Beast-Mode und manchmal ganz schön verpeilt. Sport-Enthusiast, der die USA liebt und von seiner eigenen Harley träumt. Super Saiyajin im Training, Trophäenjäger an der PlayStation. Bevorzugt Sony-Exclusives, God of War, GTA V und RDR2.
Final Fantasy 7 Remake Rollenspiel Action-RPG PS4
PUBLISHER Square Enix
ENTWICKLER Square Enix
KAUFEN
Amouranth Twitch-Star Amouranth teilt ihr Wissen, bevor sie in den Ruhestand geht Hogwarts Legacy - Release Hogwarts Legacy: Produkteseite im Epic Store ist jetzt online, Hinweis auf baldigen Releasetermin? The Boys Staffel 3 The Boys: Staffel 4 kommt früher als erwartet zu Amazon Prime Video One Piece Ruffy Teufelsfrucht One Piece Filler-List: Alle Episoden zum getrost Überspringen
Hogwarts Legacy: PEGI-Rating überrascht, wie düster ist das Spiel wirklich? Stranger Things 4: Wer spielt Enzo? Warum euch der Schauspieler so bekannt vorkommt! Stranger Things 4: Wer ist Vecna? Teil 2 von Stranger Things Staffel 4: Wann kommt das große Finale? Knievel aus Hogwarts Legacy Hogwarts Legacy: Erscheinen mehrere Editionen mit eigenen DLCs? Stranger Things Staffel 4: Wer ist 001? Geschichte hinter dem mysteriösen Testsubjekt MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS