PLAYCENTRAL SPECIALS Xbox Series X

Das Xbox Jahr 2021: Das beste Jahr in der Geschichte?

Von Philipp Briel - Special vom 28.12.2021 11:00 Uhr
Xbox 2021 Jahresrückblick
© Microsoft

Das Jahr 2021 neigt sich dem Ende entgegen. Die vergangenen zwölf Monate haben uns einige absolute Gaming-Highlights spendiert. Für Microsoft und die Xbox war es aber ein ganz besonderes Jahr. Ja, vielleicht sogar das beste Jahr in der 20-jährigen Geschichte und dafür gibt es gleich mehrere Gründe. Wir blicken zurück auf das Xbox Jahr 2021.

Microsoft kauft Bethesda

Okay, streng genommen wurde die Übernahme von ZeniMax Media, der Muttergesellschaft von Bethesda Softworks, durch Microsoft bereits im Jahr 2020 eingetütet. Doch die finale Durchführung erfolgte erst in diesem Jahr, genauer gesagt im März 2021.

Immerhin hat man sich die Übernahme des Publishers mit rund 7,5 Milliarden US-Dollar auch einiges kosten lassen. Es ist zweifelsohne eine Investition für die Zukunft, die sich in den kommenden Jahren auszahlen dürfte.

Auch wenn aktuelle und künftige Games des Publishers, wie beispielsweise Deathloop oder Ghostwire: Tokyo noch für die Konkurrenz erscheinen (wenn auch nur zeitexklusiv), sieht die Xbox-Zukunft rosig aus.

Xbox Game Pass - Bethesda-Spiele
Bethesda ab sofort ein Teil von Microsoft. © Microsoft

Das Sci-Fi-Epos Starfield erscheint beispielsweise konsolenexklusiv auf Xbox Series X/S und auch das Mammut-Rollenspiel The Elder Scrolls 6 wird voraussichtlich nicht auf der PlayStation 5 spielbar sein. Viel besser noch, dürften beide Hoffnungsträger direkt zum Release in der Flatrate Xbox Game Pass verfügbar sein.

Xbox Game Pass legt 2021 kräftig zu

Das Xbox Jahr 2021 war auch das Jahr des Xbox Game Pass. Microsofts Spiele-Flatrate hat in seinem nunmehr vierten Jahr des Bestehens mächtig zugelegt und markiert heute den vielleicht besten Deal, den die Games-Branche je gesehen hat.

Im Januar 2021 hatten laut offizieller Angabe bereits rund 18 Millionen Spielerinnen und Spieler den Dienst abonniert. Mit aktuellen Zahlen hält sich Microsoft bislang äußerst bedeckt, Gerüchten zufolge soll der „Xbox Game Pass“ mittlerweile rund 25 bis 30 Millionen Abonnenten aufweisen.

Gründe für das gigantische Wachstum gibt es viele. Einerseits fanden erneut sämtliche First-Party-Titel der Xbox Game Studios direkt zum Release ihren Weg in die Spiele-Flatrate – inklusive des vollständigen Kataloges an Titeln von Bethesda.

Andererseits landeten auch viele hochkarätige Triple-A-Produktionen von Drittherstellern direkt zur Veröffentlichung im Katalog der Flatrate, darunter „Back 4 Blood“, „Outriders“ oder die Xbox-Umsetzung des Multiplayer-Hits Among Us.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Mittlerweile ist es dank Cloud-Gaming sogar möglich, Xbox Series X/S-Spiele auf der vorangegangenen Konsolengeneration zu spielen. Für 9,99 Euro pro Monat sichert ihr euch den Zugriff auf einen Katalog, der mittlerweile Hunderte Spiele umfasst. Die Rechnung ist äußerst simpel: Sobald ihr auch nur den Kauf von zwei Vollpreistiteln in einem Jahr plant, spart ihr mit der Flatrate bares Geld.

Xbox Game Pass: Vorteile für Mitglieder
Der Xbox Game Pass ist ein großartiger Deal für Gaming-Fans. © Microsoft

Gerade bei der noch immer begrenzten Verfügbarkeit der Xbox Series X kann die Kombination aus der günstigeren Xbox Series S in Verbindung mit dem Xbox Game Pass die richtige Wahl sein und sogar euren PC ersetzen.

Xbox Game PassXbox Game Pass: Alles, was ihr zu Microsofts Spiele-Flatrate wissen müsst

Das Xbox Jahr 2021: Ein Jahr voller Spiele-Highlights

Nachdem der Begriff „Xbox“ bis zum Release der neuen Hardware um Xbox Series X/S den Namen der Konsolen markierte, steht die Bezeichnung mittlerweile für die gesamte Gaming-Sparte des Unternehmens aus Redmond. Dementsprechend ist dabei der für Microsoft wichtige PC-Spiele-Markt mit inbegriffen.

Zurückblickend, war das Xbox Jahr 2021 ein Jahr voller Spiele-Highlights. Rein objektiv betrachtet verrät ein Blick auf die Liste der besten Spiele des Jahres auf der Kritiker-Website Metacritic, dass Xbox in den abgelaufenen zwölf Monaten die höchstbewerteten Exklusivtitel vorweisen kann.

Das Open-World-Rennspiel Forza Horizon 5 (unser Test) rangiert mit einem Meta-Score von 92 auf Platz sechs, dicht gefolgt vom Plattformer „Psychonauts 2“ mit 91 Punkten und dem Microsoft Flight Simulator, der in diesem Jahr auch auf den Konsolen auf die Startbahn rollte (90 Punkte).

Forza Horizon 5 - Wüste
Xbox bot die meisten exklusiven Spiele-Highlights im Jahr 2021. © Xbox Game Studios/Playground Games

Zum Vergleich: Das Final Fantasy 7 Remake Intergrade und der PS5-Exklusivtitel Ratchet and Clank: Rift Apart landen auf den Plätzen 17, beziehungsweise 29.

Zweifelsohne sind Geschmäcker natürlich verschieden. Doch mit der Rückkehr zweier Kult-Serien um „Age of Empires 4“, „Halo Infinite“ oder Games wie „Sable“ und nahezu allen wichtigen Multi-Plattform-Titeln, hatte das Xbox-Ökosystem im Jahr 2021 etliche Highlights zu bieten.

Age of Empires 4Age of Empires 4 im Test: Findet das RTS-Urgestein zu alter Stärke zurück?

Xbox All Access startet in Deutschland

Die aktuell vorherrschende Chip-Knappheit hält auch die Gaming-Branche fest im Griff. Über ein Jahr ist es nun schon her, dass Xbox Series X und PlayStation 5 die neue Konsolengeneration einläuteten.

Dabei ist die Chance, selbst eine der Konsolen käuflich zu erstehen, bis heute verschwindend gering. Selbst große Shops und Händler erhalten meist nur ein niedriges Kontingent, das entsprechend binnen weniger Minuten restlos ausverkauft ist. Eine Situation, die nicht nur für potenzielle Kunden äußerst frustrierend ist, sondern auch die Verkaufszahlen im ersten Jahr mit der neuen Hardware massiv (negativ) beeinflusst.

Seit Anfang November gibt es jedoch eine Möglichkeit, sich die Xbox Series X zum Standard-Preis zu sichern. Dabei handelt es sich um Xbox All Access, das offiziell als „Konsolen-Abo“ deklariert wird, im Prinzip aber fast einer klassischen Finanzierung entspricht.

Xbox All Access: das ideale Einsteigerpaket? © Microsoft

Warum nur fast? Nun: Xbox All Access lässt euch wahlweise die Xbox Series S oder eben die Xbox Series X zu einem fairen monatlichen Preis über einen Zeitraum von zwei Jahren abbezahlen. Ohne Anzahlung und mit 0 Prozent effektivem Jahreszins.

Warum ist Xbox All Access so beliebt?

Neben der Hardware selbst ist in beiden Paketen aber auch eine Mitgliedschaft des „Xbox Game Pass Ultimate“-Abonnements für denselben Zeitraum enthalten. Ihr bekommt also quasi das Rundum-Sorglos-Paket für die aktuellen Xbox-Konsolen.

Das ist alles schön und gut, doch Xbox All Access erfreut sich aber vor allem wegen zweier Gründe enormer Beliebtheit:

  • Es ist seit dem Start am 2. November fast die einzige Möglichkeit, an eine Xbox Series X zu kommen.
  • Der Preis von 32,99 Euro pro Monat für die Variante mit der Series X ist, hochgerechnet auf 24 Monate, sogar günstiger als wenn ihr Konsole und Flatrate einzeln kaufen würdet.

Gerade der erste Punkt macht das Abo-Modell sogar für diejenigen Interessentinnen und Interessenten interessant, die sich die Konsole problemlos auch mit einer Einmalzahlung von immerhin knapp 500 Euro leisten könnten.

Auf der anderen Seite kommen dank Xbox All Access auch diejenigen in den Genuss der neuen Konsole, die sich den hohen einmaligen Anschaffungspreis nicht so einfach leisten können. Microsofts Ziel, mit dem Abo-Paket ganz neue Käuferschichten anzusprechen, geht also offenbar auf und ist einmalig im Konsolensegment.

Xbox All Access: Alles, was ihr über den Dienst wissen müsst
Die Xbox im günstigen Monatspreis: Xbox All Access macht’s möglich. © Microsoft

Gerade bei der Xbox All Access-Variante mit Xbox Series S für 24,99 Euro als ideale Einsteiger- und Zweitkonsole. Wobei sich genau diese Variante in unseren Augen kaum lohnt, da die günstigere Series-Konsole ohnehin problemlos verfügbar ist und das teilweise sogar deutlich unterhalb der unverbindlichen Preisempfehlung.

Xbox Series XXbox All Access ab sofort in Deutschland: Was muss ich über den Dienst wissen?

Xbox Series S: Der günstige Einstieg in die Next-Gen

Mal abgesehen von dem Fakt, dass drei der vier Varianten aktueller Konsolen von Sony und Microsoft aktuell nahezu kaum lieferbar sind, bietet die Xbox Series S die preisgünstigste Möglichkeit, in die aktuelle Konsolen-Hardware-Generation einzusteigen.

399 Euro werden für die PS5 Digital-Edition fällig, zumindest wenn man nach der unverbindlichen Preisempfehlung geht. Nochmal 100 Euro günstiger fällt die Xbox Series S aus. Mit 299 Euro ist die Konsole nur minimal teurer als die 2019 eingeführte Xbox One S All-Digital Edition – dabei aber um ein Vielfaches leistungsfähiger.

Die Xbox Series S richtet sich als Einstiegsmodell natürlich nicht an alle Interessenten. Auf ein optisches Laufwerk und eine 4K-Auflösung muss, im Vergleich zu teureren Series X, beispielsweise verzichtet werden. Bei der Spieleauswahl und den Features wie Abwärtskompatibilität oder Smart Delivery müsst ihr hingegen keine Abstriche in Kauf nehmen.

Wer auf die höhere Auflösung verzichten kann und seine Spiele ohnehin nur digital bezieht, bekommt mit der Xbox Series S ein hervorragendes Gesamtpaket. Gerade in Kombination mit dem Xbox Game Pass.

Xbox Series S und Xbox Series X im Vergleich
Die Xbox Series S ist ein echter Preis-Leistungs-Kracher. © PlayCentral.de

Bei dem niedrigen Preis und der stetigen Verfügbarkeit ist es jedenfalls kaum verwunderlich, dass die günstige Microsoft-Konsole laut eines Berichtes des Adobe Digital Economy Index zumindest in den USA die Verkäufe im Rahmen des Black Friday 2021 dominiert hat.

Xbox Series SXbox Series S: 5 Fakten, die für die preiswerteste Next-Gen sprechen!

Xbox feiert 20. Geburtstag mit Geschenken

Am 15. November feierte Xbox den 20. Geburtstag und hatte dabei einige Geschenke für Fans im Gepäck. Darunter über 70 Xbox 360- und Original Xbox-Games in der Bibliothek für abwärtskompatible Spiele, die zusätzlich von der Mehrleistung der Xbox Series X/S-Konsolen profitieren.

Dank Auto-HDR und einer verbesserten Auflösung erstrahlen Spiele-Klassiker wie die „Max Payne“-Reihe in ganz neuem Glanz. Doch nicht nur das: Dank FPS-Boost und kürzerer Ladezeiten spielen sich die Titel auch flüssiger und besser als seinerzeit im Original.

Das größte Geburtstagsgeschenk gab es aber mit der überraschenden Veröffentlichung des kostenlosen Halo Infinite-Multiplayermodus. Der wichtigste Bestandteil des vielleicht wichtigsten Xbox-Spiels des Jahre 2021, rund drei Wochen vor Release, komplett kostenlos? Während alle Inhalte und Freischaltungen in das finale Spiel übernommen werden können?

Halo Infinite Multiplayer-Gameplay Fahrzeuge
Geburtstagsgeschenk der besonderen Art: Der Multiplayer von Halo Infinite. © Xbox/343 Industries

Ein besseres Geschenk könnten sich Xbox- und Shooter-Fans jedenfalls kaum vorstellen. Zumal der Multiplayer-Anhänger der Reihe und uns im Rahmen des Tests nahezu vollends überzeugen konnte.

Ausblick auf 2022: Die Zukunft von Xbox sieht rosig aus

Das Jahr 2021 war für Xbox also ein starkes. Doch auch die Zukunft sieht äußerst vielversprechend aus. Neben den bereits angesprochenen Bethesda-Titeln wie „Deathloop“ und „Starfield“, die voraussichtlich direkt zum Release im Jahr 2022 auf der Microsoft-Hardware im Xbox Game Pass landen werden, werkeln auch die anderen Studios an einigen hochkarätigen Exklusivtiteln.

Der Horror-Shooter „Scorn“ soll im Oktober 2022 erscheinen, die Open-World-Zombiehatz geht mit „State of Decay 3“ in die nächste Runde, während sich Shooter-Fans auf „CrossfireX“, STALKER 2 oder Redfall freuen. Mit „Shredders“ steht uns sogar ein neues Snowboard-Spiel ins Haus, was heutzutage wahrlich Seltenheitswert hat (und noch dazu hervorragend aussieht).

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Die Hoffnungen der Rollenspieler ruhen hingegen auf dem Fable-Reboot, an dem Entwickler Playground Games gerade werkeln, während Rennspieler „Forza Motorsport“ entgegenfiebern. Auch die gute Senua gibt sich in Hellblade 2 erneut ein Stelldichein. Allesamt landen sie ab Tag 1 direkt im Xbox Game Pass – Haben wir bereits erwähnt, wie sehr sich die Flatrate lohnt?

Das Xbox Jahr 2021 hielt also etliche Highlights und Überraschungen parat, doch das Jahr 2022 scheint dank vieler Exklusivtitel über sämtliche Genres hinweg direkt daran anzuknüpfen. Bleibt nur zu hoffen, dass die Verfügbarkeit der Xbox Series X im kommenden Jahr ebenfalls nachlegen kann.

Liebt Games und Serien auf allen Plattformen. Klemmt sich bevorzugt hinter das Lenkrad virtueller Rennwagen oder erholt sich an den Gewässern offener Spielwelten. Fühlt sich im Auenland aber genauso heimisch, wie in Battle-Royale-Shootern oder der nordischen Mythologie.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
One Piece Manga Kapitel 1057 Überraschung Fan-Liebling One Piece: Manga-Kapitel 1057 überrascht mit der Entscheidung eines Fan-Lieblings One Piece Ruffy Teufelsfrucht One Piece Filler-List: Alle Episoden zum getrost Überspringen Spiele Release 2022 Spiele-Release 2022: Diese Games erscheinen für PS4, PS5, Xbox-Konsolen, Switch & PC House of the Dragon House of the Dragon Folgenliste: Uhrzeit und Start in Deutschland
One Piece: Wo kann der Anime-Hit auf Deutsch im Stream geschaut werden? Sons of the Forest Multiplayer Erscheint The Forest 2: Sons of the Forest auch für PS4 und PS5? Probleme mit Disney Plus? Diese 7 hilfreichen Tipps und Tricks helfen beim Streamen 7 vs. Wild Knossi 7 vs. Wild Staffel 2: Teilnehmer – Diese 7 Personen sind mit dabei Pokémon TCG Sammelkarten McDonald's Happy Meal Schnapp’ sie dir alle! Das sind die Pokémon-Karten aus dem McDonald’s Happy Meal Animal Crossing: New Horizons Untersuchen Kunstwerke Animal Crossing: Gemälde und Skulpturen als Fälschung oder Original erkennen – Guide MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS
0
Kommentar hinterlassen!x