PLAYCENTRAL NEWS Microsoft

Microsoft kauft Bethesda und sichert sich damit Marken wie Fallout, DOOM und Elder Scrolls

Von Patrik Hasberg - News vom 21.09.2020 17:14 Uhr
Microsoft kauft Bethesda
© Bethesda/Microsoft

Eine große Überraschung innerhalb der Spielebranche: Microsoft hat auf der offiziellen Webseite genau wie auf den verschiedenen Social-Media-Kanälen offiziell bekannt gegeben, dass das Unternehmen eine Vereinbarung zur Übernahme von ZeniMax Media, der Muttergesellschaft von Bethesda Softworks, geschlossen hat. Damit gehört einer der größten und in Privatbesitz befindlichen Spieleentwickler und -publisher der Welt nun Microsoft.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Bethesda ab sofort ein Teil von Microsoft

Bethesda besteht aus insgesamt 2.300 Entwicklern, die auf verschiedenen Kreativstudios verteilt arbeiten. Dazu gehören:

  • Bethesda Softworks
  • Bethesda Game Studios
  • id Software
  • ZeniMax Online Studios
  • Arkane
  • Machine Games
  • Tango Gameworks
  • Alpha Dog
  • Roundhouse Studios

Diese Teams waren und sind für Franchises wie The Elder Scrolls, Fallout, Wolfenstein, DOOM, Dishonored, Prey, Quake, Starfield und viele andere verantwortlich.

Auf der offiziellen Webseite heißt es dazu:

„Die Spiele von Bethesda hatten schon immer einen besonderen Platz auf der Xbox und in den Herzen von Millionen von Spielern auf der ganzen Welt.“

Xbox kauft Bethesda
© Microsoft

Was bedeutet dieser Deal?

Bereits in der Vergangenheit haben beide Teams eng zusammengearbeitet. Nun möchte man einen weiteren Schritt gehen und zum Beispiel Bethesdas Kult-Franchises dem Xbox Game Pass für Konsole und PC hinzufügen. Gemeinsam möchte man in Zukunft „ein vielfältiges Spektrum an kreativen Spielerfahrungen […]“ aufbauen sowie „ […] neue Marken begründen und Geschichten auf mutige, nie dagewesene Art erzählen.“

Betont wird außerdem, dass die Arbeit von Bethesda weitergehen und vor allem wachsen soll. Microsoft möchte die eigenen Ressourcen nutzen, um Bethesda dabei zu unterstützen, die kreativen Visionen für mehr Spieler umzusetzen.

In Zukunft dürften also noch viele weitere Titel von Bethesda in den Xbox Game Pass fallen, wodurch Microsoft diesen weiter stärken und für Spieler noch deutlich interessanter gestalten kann.

Wie teuer war der Kauf von ZeniMax?

Microsoft hat für diesen Deals insgesamt 7,5 Milliarden US-Dollar auf den Tisch gelegt. Im Vergleich: Microsoft hat den „Minecraft“-Entwickler Mojang 2014 für insgesamt 2,5 Milliarden US-Dollar eingekauft. Nun hat das Redmonder Unternehmen also gleich die dreifache Summe ausgegeben, um den Mutterkonzern von Bethesda zu übernehmen. Dafür fallen nun allerdings auch gleich 9 beliebte Entwicklerstudios an Microsoft.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Schreiberling, Spieleentdecker, praktizierender Perfektionist und Mann fürs Grobe. Außerdem laufender Freizeit-Hobbit, der Katzen liebt. – Hunde gehen auch. „Auch sonst eigentlich ganz ok“.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
PS5 DualSense-Controller öffnen und komplett auseinanderbauen, so geht’s Xbox Game Pass erhält eine saftige Preiserhöhung und eine neue Abonnementstufe Lösungsbuch zu Elden Ring: Shadow of the Erdtree angekündigt PS5 DualSense: Stick Drift ganz einfach beheben, so geht’s! BioShock 4: Entwicklung bei Cloud Chamber schreitet offenbar gut voran Scuf Nomad: Der beste Mobile Controller für iPhones? TEST Switch 2: Kampf gegen Scalper: So simpel ist Nintendos Maßnahme Elden Ring: Patch 1.12.3 mit diesen Änderungen veröffentlicht Star Wars Outlaws: Goldstatus erreicht, keine Verschiebung zu befürchten Apple Vision Pro kann ab sofort in Deutschland vorbestellt werden, Preise starten ab 3.999 Euro MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.deDark Mode-Schalter