PLAYCENTRAL NEWS Star Trek

Star Trek: Ferengi-Darsteller Aron Eisenberg verstirbt im Alter von 50 Jahren

Von Ben Brüninghaus - News vom 23.09.2019 12:30 Uhr
© Paramount/CBS/Syndication

Der Ferengi-Schauspieler, der durch seine Rolle als Nog in „Star Trek: Deep Space Nine“ bekannt wurde, ist im Alter von 50 Jahren verstorben. Die „Star Trek“-Community trauert und zollt ihm Tribut. 

Aron Eisenberg, der unter anderem für seine Rolle als Ferengi in Star Trek Bekanntheit erlangte, ist am vergangenen Wochenende im Alter von 50 Jahren verstorben. Seine Frau hat dies nun via Social Media bestätigt. Malissa Longo schreibt:

„In großer Trauer muss ich mitteilen, dass meine Liebe und bester Freund, Aron Eisenberg, heute verstorben ist. Er war eine intelligente, bescheidene, lustige und empathische Seele. Er suchte mit seiner Integrität und Wahrheit zum Leben. […] Er war wie ein Atemzug frischer Luft, weil ich wusste, ich würde immer die Wahrheit von ihm hören.“  

Weiter berichtet sie davon, dass sie am 28. Dezember 2018 durchgebrannt seien, was sie aber nicht öffentlich kommuniziert hatten, da sie noch mit der großen Hochzeitsfeier warten wollten, bis sie das Geld zusammen gehabt hätten. Dazu wird es nun nicht mehr kommen.

Star TrekStar Trek: Picard kämpft trotz Ruhestand weiter gegen Ungerechtigkeit

„Star Trek“-Community zollt Tribut

Die gesamte „Star Trek“-Community trauert mit ihr. So haben sich einige Freunde aus seinem Bekanntenkreis via Twitter zu Wort gemeldet, während andere seine Arbeit für eine große Inspiration hielten. 

Eisenberg selbst kam mit nur einer funktionierenden Niere zur Welt, weshalb er mit 17 Jahren eine Transplation erhielt. 2015 benötigte er eine zweite Transplation. Nach einer Wartezeit von über vier Monaten entschied sich sein Freund Beth Bernstein dazu, ihm eine seiner Nieren zu spenden. Die Operation verlief erfolgreich.

Warum Eisenberg verstorben ist, wurde nicht öffentlich kommuniziert. Die Todesursache ist bislang also unklar.

Unter anderem haben einige Spieler von „Star Trek Online“ nun ihren Tribut in Form einer Fackelwache gezollt, die sich dafür in Quarks Bar versammelt hatten. Das Posting stammt von der Facebook-Seite „What Happens on the Holodeck, Stays on the Holodeck“.

Er war für seine Rolle als Nog in „Star Trek: Deep Space Nine“ bekannt, in der er in rund 40 Episoden auftrat. Als erster Ferengi in der Sternenflotte genießt die Figur ein hohes Maß an Beliebtheit. Außerdem hat Eisenberg in „Star Trek: Voyager“ in der Episode „Initiations“ mitgespielt, in der er Kar aus der Kazon-Ogla verkörpert hat.

Und so wird sein Vermächtnis in den Herzen seiner Freunde und der Trekkie-Familie auf ewig weiterleben.

Hauptberuflicher Jedi-Meister, nebenbeschäftigt bei PlayCentral.de. Popkultur-Fetischist: Star Trek, Star Wars, alles mit „Star“, verspeist Spiele-OSTs zum Frühstück, Großmeister der Bärenschule. Inquisitor. Mag das Ende von Mass Effect.
Hogwarts Legacy Zauberer Gibt es in Hogwarts Legacy einen Online-Modus? Geheimes Ende in Dead Space Remake freischalten, Trophäe Wiedersehen erhalten Dead-Space Remake - New Game Plus Dead Space Remake hat einen New Game Plus-Modus, so startet ihr ihn Hogwarts Legacy: Haus und Zauberstab – so wählt ihr noch vor dem Start des Spiels!
Phantastische Tierwesen 3: Dumbledores Geheimnisse - Filmkritik Phantastische Tierwesen 4: Selbst Eddie Redmayne glaubt nicht an einen vierten Film! Dragon Ball: Wer hat die Dragonballs erschaffen? Wird TikTok-Star zur neuen Stimme von Rick and Morty? US-Sender feuert Serienmacher Justin Roiland Dead by Daylight erhält neuen Resident Evil-Content Dead Space: Unmöglich, so schaltest du den härtesten Schwierigkeitsgrad frei im Remake Elden Ring: Das Schwert der Nacht und Flamme, Guide zum Fundort (Lösung) Elden Ring: Schwert der Nacht und Flamme – So findet ihr eines der besten Schwerter im Spiel (Lösung) MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.de Dark Mode-Schalter