PLAYCENTRAL NEWS League of Legends

League of Legends: Turnier mit homophobem Regelwerk – Riot reagiert

Von Pierre Magel - News vom 04.02.2015 14:37 Uhr

Der philippinische Turnier-Veranstalter Garena eSports ist in jüngster Zeit mit einem Regelwerk für kommende League of Legends-Turniere aufgefallen, welches in seiner Dreistigkeit kaum zu überbieten ist. LoL-Entwicklerstudio Riot hat sofort darauf reagiert und dafür gesorgt, dass die Regelung abgeändert wurde.

Eigentlich eine schöne Sache für weibliche Spielerinnen, die gerne unter sich zocken wollen: Der auf den Philippinen beheimatete eSport-Organisator "Garena eSports" hat mit der "Iron Solari League" ein Turnier für League of Legends kreiert, an dem nur Frauen teilnehmen dürfen. Mal davon abgesehen, dass eine Geschlechtertrennung im eSport generell fragwürdig ist, verpasste Garena dem Turnier mit einer äußert beleidigenden Regel einen ziemlich faden Beigeschmack. So war in Zukunft pro Team maximal eine Frau erlaubt, die eine homo- oder transsexuelle Lebensweise führt. Grundlage dieser Teilnahmebedingung ist laut der Veranstalter, dass diese Spielerinnen einen "unfairen Vorteil" gegenüber heterosexuellen Frauen haben würden – eine Erklärung, worin genau dieser Vorteil bestünde, existiert nicht.

Von dieser diskriminierenden Einschränkung hat mittlerweile auch das Entwicklerstudio Riot erfahren und auf Twitter dazu verkündet, dass das vom Team in keinerlei Form unterstützt wird – im Gegenteil: Spieler jeglicher sexueller Neigungen sind bei offiziellen Turnieren stets willkommen.

 

 

Der aufgrund dieser Regelung entstandene Shitstorm gegen Garena eSports und die offizielle Aussage der Entwickler haben mittlerweile dafür gesorgt, dass sich die Veranstalter zu einem Update durchgerungen haben, in dem sie die Bedingung zurückziehen.

Eigene Meinung: Man muss wohl davon ausgehen, dass die "ehrliche Entschuldigung" der Veranstalter aus reinem Druck entstanden ist und sie intern an ihren äußert fragwürdigen Überzeugungen festhalten. Welchen Vorteil homosexuelle Frauen auch immer haben sollten – für mich klingt das nach einem billigen Vorwand, diese Regel durchzusetzen. Mein Respekt an Riot, dass sie darauf schnell reagiert und richtig entschieden haben. Eine sexuelle Ausrichtung sollte nie Grund dafür sein, irgendwo ausgeschlossen zu werden.

KOMMENTARE

News & Videos zu League of Legends

League of Legends: Legends of Runeterra: Einige Kartensets und weitere Modi in Arbeit League of Legends: TFT Mobile und mehr: Diese Inhalte kommen in nächster Zeit auf uns zu League of Legends: Episches Musikvideo läutet 10. Saison ein League of Legends: Riot läutet neue Saison ein und stellt neuen Champ vor League of Legends: Realistische Grafik: Sieht in der Unreal Engine unfassbar gut aus! League of Legends: Mit Ruined King kündigt Riot Forge sein erstes Singleplayer-Spiel an
WhatsApp: Neuen Darkmode aktivieren, so geht’s! PlayStation Plus: Die PS Plus-Spiele für März 2020 werden übermorgen enthüllt Neue Wege in Pokémon Go schnell an PokéCoins zu kommen Welche PS Plus-Spiele wünscht ihr euch für März 2020?
The Witcher Staffel 2: Erste Bilder vom Set der Netflix-Serie zeigen Yennefer und Co. Netflix: Welche neuen Serien, Filme und Originals erscheinen diese Woche? KW9 Disney Plus jetzt mit Frühbucherrabatt für nur 59,99 Euro vorbestellen GTA Online: Die beiden Formel 1-Wagen Progen PR4 und Ocelot R88 in der Übersicht WhatsApp: Kein Support mehr für alte Smartphones CD Projekt ist nach Ubisoft die größte Videospielfirma Europas MEHR NEWS LADEN

TRENDS

Cyberpunk 2077Rollenspiel
Cyberpunk 2077
The Last of Us 2Action-Adventure
The Last of Us 2
Resident Evil 3Survival-Horror
Resident Evil 3
Final Fantasy VII RemakeRollenspiel
Final Fantasy VII Remake
Pokémon Schwert und SchildRollenspiel
Pokémon Schwert und Schild
Zelda: Breath of the Wild 2Rollenspiel
Zelda: Breath of the Wild 2
GTA 6Open-World-Action
GTA 6
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS