PLAYCENTRAL NEWS Rise of the Tomb Raider

Rise of the Tomb Raider: Unser Eventbericht zum 20-Jährigen Jubiläum

Von Franziska Behner - News vom 28.09.2016 13:55 Uhr

So habt ihr Lara auf der PlayStation 4 noch nie erlebt! Wir waren für euch in Hamburg auf dem "Rise of the Tomb Raider"-Event von Square Enix und haben uns die junge Archäologin auf der PlayStation 4 ganz genau angeschaut. Was Lara Croft mit gruseligen Zombies und VR zutun hat, könnt ihr in unserem Eventbericht lesen.

20 Jahre Lara Croft!

Freitagmorgen, 6:40 Uhr am Düsseldorfer Flughafen: Wir sind für euch extra früh aufgestanden, um noch vor sieben Uhr in den Flieger nach Hamburg zu steigen. Dorthin sind wir von Square Enix eingeladen worden, wenige Wochen vor Release einige Features von Rise of the Tomb Raider für die PlayStation 4 anzuschauen und selbst auszutesten. Diese Version für die Konsole von Sony erscheint nun zum 20-jährigen Jubiläum der "Tomb Raider"-Reihe.

Herzlich begrüßt und mit einem frisch gemachten Kaffee in der Hand ging es nach wenigen Minuten auch schon los. Der Senior PR Manager von Square Enix Deutschland hielt den sechs anwesenden Journalisten im ersten Slot einen kurzen Monolog als Einführung, bevor wir uns selbst an die Konsolen begeben durften.

Innerhalb von vier Stunden hatten wir zahlreiche Möglichkeiten mit Lara Croft zu spielen und die neuen Features sowie Modi kennenzulernen. Im Koop-Modus kämpften wir um das nackte Überleben, in Lara's Nightmare stellten wir uns einer großen, inneren Angst und im Story-Modus schnupperten wir in die ersten Minuten der PlayStation 4-Version von Rise of the Tomb Raider hinein.
Außerdem wurde ein separater Platz für die VR-Experience eines Rätsel-Kapitels mit Lara eingerichtet.

Mit einem Partner um das Überleben kämpfen

Das Survival-Spielprinzip erfreut sich seit einigen Jahren immer größerer Beliebtheit. Der Überlebens-Koop des neusten Tomb Raider-Teils scheint inspiriert von Hits wie The Forest oder The Long Dark, die bereits in einer frühen Version auf Steam erhältlich waren.
Das Prinzip ist hierbei in groben Zügen immer das selbe: Der Charakter landet in einer abgeschiedenen Gegend, in der es nur um eines geht: Überleben. Nahrung, Wasser und Wärme sowie ein Dach über dem Kopf sind oft die Grundprämissen. In dem Koop-Modus von Rise of the Tomb Raider beschränken sich die Notwendigkeiten auf Nahrung sowie eine Wärmequelle, denn Lara ist umgeben von Schnee und Eis.

Befreundete Konsolen sind in der Lage, gemeinsam in ein Lara-Survival-Abenteuer zu starten. Beide Spieler sehen sich selbst als Lara Croft und den Partner als einen veränderten Charakter. Hier geht es im wahrsten Sinne des Wortes um Leben oder Tod: in einer sibirischen Kälte, von Schnee und dörren Bäumen umgeben, müssen die Spieler versuchen ihr Überleben zu sichern. Zu Beginn nur mit Bogen und einer Hand voll Pfeilen ausgerüstet, empfiehlt es sich, so schnell wie möglich Holz und essbare Pflanzen zu finden. Am linken, oberen Bildrand gibt es zwei Symbole, die anzeigen wie kalt oder hungrig Lara ist.
Sind die Anzeigen komplett leer, verhungert oder erfriert die Heldin. Findet ihr aber gegnerische Lager oder Höhlen, lässt sich mit gefundenen Holzteilen schnell ein Feuer entfachen. Wie gewohnt ist es Lara möglich sich an das Lagerfeuer zu setzen und dort ihre Fähigkeiten zu koordinieren.

Während es verhältnismäßig einfach ist ein größeres Tier, wie beispielsweise einen Wolf, zu jagen, sind die flinken Eichhörnchen meist schneller hinter einem Baum verschwunden, als ihr die Bogensehne spannen könnt. Für den kleinen Snack zwischendurch eignen sich Beeren, doch diese sind nicht besonders sättigend.
Gegner zu überfallen und zu erlegen hat gleich mehrere Vorteile: Neben gewonnenen Erfahrungspunkten, Kisten die ihr durchwühlen könnt und dem ein oder anderen Feuer, hinterlassen die Gefallenen auch ihre Waffen, die ihr zu eurem Vorteil nutzen könnt.
Holz sowie Fleisch und andere Fundsachen werden geteilt, deshalb ist hier Teamwork gefragt!

Zur nächsten Seite geht es hier!

Hast du Angst im Dunkeln?

Laras Alptraum ist ein neuer Modus in dem zum 20-jährigen Jubiläum erscheinenden Rise of the Tomb Raider-Paket. Ohne zu viel Schnickschnack starten wir im Anwesen von Laras Familie. Die Räume sind dunkel und wir beginnen den Spielabschnitt nur mit einer Pistole ausgerüstet. Während wir die Räume durchstreifen, werden wir immer wieder von Zombies verschiedener Art angegriffen.

Diese sind wenig innovativ und zeigen die vier typischsten Arten: Normal, mit Helm, mit Schild und mit zischender Bombe. Doch trotz wenig Innovation der Zombie-Arten, kommt schnell Panik auf. Die zwölf Schuss Munition reichen natürlich lange nicht aus, um die Horden zu bekämpfen. Neue Patronen finden sich im Anwesen verteilt, sowie beim Durchsuchen der bereits erledigten Zombies. Um den Endgegner hervorzurufen, müssen die drei bedrohlich leuchtenden und schwebenden Totenköpfe zerschossen werden. Scheitert ihr an einer Stelle, beginnt der Alptraum von vorn. Wieder nur mit 12 Schuss in der Pistole und ohne alle bisher gefundenen Items.

Neuer Teil, neue Expedition

Auch den Story-Mode konnten wir einige Minuten lang anzocken. Hier schlüpfen wir erneut in die Rolle der abenteuerlustigen Lara Croft, die sich in ein neues Abenteuer wagt. Dieses Mal startet die Story in einer eisigen Umgebung, direkt an einem hohen Berg, den es zu erklimmen gilt. Mit dabei: ein Forscherkollege von Lara, mit dem sie gemeinsam den Berg hinaufklettert. Gegenseitig sichern sie sich ab und überwinden die einzelnen Hürden.
Was genau Lara dort sucht und auf welche Schwierigkeiten die junge Forscherin stößt, wollen wir euch noch nicht verraten. Ab dem 11. Oktober 2016 könnt ihr Rise of the Tomb Raider auf der PlayStation 4 selbst spielen und hinter die Geheimnisse der Expedition kommen.

Wir sind Lara Croft!

Ein weiteres Highlight war für uns eine kleine Ecke des Raums, in der ein Fernseher, eine Konsole, ein paar Kopfhörer und eine Brille lagen. Dabei handelte es sich um die PlayStation VR, mit der ihr in Rise of the Tomb Raider ein Level voller Geheimnisse in Virtual Reality erleben könnt (aber nicht müsst!).

Oft wird von Motion Sickness in Zusammenhang mit VR-Spielen gesprochen. Dieses Problem umgeht Square Enix mehr oder weniger mit einem Trick: ihr bewegt euch wie gewohnt mit dem Analogstick innerhalb des Spiels und könnt euch dank der Brille frei im Raum umsehen. Doch eure Bewegungen sind deutlich langsamer, als es im Spiel oder der echten Welt der Fall wäre. Damit wird die Belastung für den Magen stark verringert.
Grafisch fällt in den ersten Minuten ein klarer Unterschied auf, doch unser Gehirn gewöhnt sich sehr schnell daran, sodass die pixelige Umgebung mit der Zeit überhaupt nicht mehr als störend wahrgenommen wird.
Die Möglichkeit, tatsächlich selbst Lara Croft zu sein und sich in dem großen Anwesen umzusehen, die Geheimnisse zu lüften und alles zum Anfassen nah zu betrachten, ist ein Wahnsinns Gefühl. Wenn ihr die Möglichkeit habt, eure PlayStation 4 gemeinsam mit der Sony VR-Brille zu nutzen, legen wir euch ans Herz diese Erweiterung mit der Brille zu spielen. Für den absoluten Notfall vielleicht aber doch noch ein Eimerchen neben die Couch stellen. Sicher ist sicher.

Ach, damals…

Wer Lara Croft schon seit der ersten Stunde kennt, erinnet sich mit Nostalgie, aber auch einem Schmunzeln an die Zeit und Darstellung der jungen Dame zurück. Mit einem hellen, bauchfreien Oberteil und der viel zu spitzen Brust wurde sie damals zur Ikone. Wenn ihr euch den Spaß erlauben wollt und diese etwas eingestaubte Lara von damals zurück ins moderne Leben bringen möchtet, hat Square Enix eine Kleinigkeit für euch:
Ihr könnt die Lara aus Teil 1-3 einfach gegen die heutige austauschen und im gesamten Spiel mit der Polygon-Göttin zocken. Besonders witzig ist dies in den Zwischensequenzen, wenn fantastisch designte Charakere der heutigen Zeit neben der eckigen Lara stehen und miteinander interagieren.

Wenn ihr jetzt genauso gespannt auf die PS4-Version zu Rise of the Tomb Raider seid wir wir, solltet ihr euch den 11. Oktober 2016 fett im Kalender markieren. Denn an diesem Tag erscheint, passend zum 20-jährigen Jubiläum, die PS4-Version mit allen hier im Artikel genannten Features. Ihr könnt sofort nach dem Einlegen der Disc hinter die Geheimnisse von Laras Vergangenheit kommen, mit euren Freunden um das Überleben kämpfen, gefährliche Zombies abschießen oder wie gewohnt zuerst die Kampagne spielen. Hier ist für jeden etwas dabei!

News & Videos zu Rise of the Tomb Raider

Rise of the Tomb Raider: Video vergleicht überarbeitete Xbox One X-Version mit PS4 Pro-Fassung Rise of the Tomb Raider: Crystal Dynamics rüstet sich für die Zukunft Rise of the Tomb Raider: Kostenlose PS4-Demo veröffentlicht Rise of the Tomb Raider: Zombies, Koop und VR: Die 20 Year Celebration im Test Rise of the Tomb Raider: 20 Year Celebration: Prallgefüllt mit allen möglichen Extras – Test Rise of the Tomb Raider: Happy Release-Day!
Rise of the Tomb Raider Action-Adventure PC, PS4, Xbox One
PUBLISHER Square Enix
ENTWICKLER Crystal Dynamics
KAUFEN
PS5-Konsole Aussehen Optik Look PS5 – Mysteriöser Anschluss entpuppt sich als K-Slot PS Plus Oktober 2020 Die PS Plus-Spiele für Oktober 2020 werden wohl übermorgen enthüllt PS5 bei Otto PS5 wieder vorbestellen, Otto hat Nachschub – jetzt aber schnell! PS Plus Oktober 2020 PS Plus Oktober 2020: Das sind die Top 3 User-Wünsche unserer Umfrage
The Witcher-Serie mit Henry Cavill verliert neuen Hexer für Staffel 2 PS5 Vorbestellen Preorder 2 PS5 vorbestellen: Derzeit ausverkauft – So sieht es bei Amazon, MediaMarkt & Otto aus PS5 geeignete TV Geräte Die 10 besten Fernseher für die PS5 in 2020: Ratgeber 4K & 8K-TV – So holt ihr alles aus eurer PS5 raus! PS5 bei MediaMarkt PS5 vorbestellen bei MediaMarkt, neues Kontingent jetzt erhältlich! PS Plus - Oktober 2020 Welche PS Plus-Spiele wünscht ihr euch für Oktober 2020? Nvidia Geforce RTX 30er-Serie GeForce RTX 3080 ab sofort hier kaufen! – Preorder-Guide MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS