PLAYCENTRAL NEWS Pokémon Go

Pokémon Go: Welche Pokémon mit dem Sinnoh-Stein entwickeln?

Von Ben Brüninghaus - News vom 19.11.2018 15:51 Uhr

Die Sinnoh-Steine in Pokémon Go sind da und mit ihnen einige Entwicklungsstufen, die in die 4. Generation hineinreichen, wenn auch noch nicht alle. Dennoch möchten wir euch schon jetzt empfehlen, welche Pokémon ihr primär entwickeln solltet und welche ihr eher meiden könnt. 

Wie bereits einige von euch wissen, ist seit geraumer Zeit die 4. Generation in Pokémon Go verfügbar. Wenn auch noch nicht alle Pokémon wie die Entwicklungsstufen von Evoli, also Glaziola & Folipurba. Wir erwarten, dass sie zwar in Kürze Einzug halten. Um entsprechend vorbereitet zu sein, könnt ihr euch schon jetzt unseren Guide mit allen relevanten Hinweise durchlesen:

Pokémon GoPokémon Go: Evoli zu Folipurba und Glaziola entwickeln – Tipps & Tricks

Davon ab sind jedoch schon die ersten Entwicklungsstufen online, die sich auf die 4. Generation beziehen. Doch um ein Pokémon wie Elektek zu entwickeln, benötigt ihr in jedem Fall einen sogenannten Sinnoh-Stein. Diese Steine sind derzeit relativ selten. Und deshalb stellt sich nun die Frage, welche Pokémon soll ich mit dem Sinnoh-Stein entwickeln und welche sollte ich vorerst meiden?

Sinnoh-Steine für welches Pokémon benutzen?

Zum derzeitigen Standpunkt könnt ihr elf Pokémon im Zuge der 4. Generation entwickeln. Hierbei handelt es sich um die nachfolgenden Pokémon: 

  • Elevoltek
  • Magbrant
  • Kramshef
  • Porygon-Z
  • Roserade
  • Rihornior
  • Skorgro
  • Snibunna
  • Togekiss
  • Traumagil
  • Zwirrfinst

Tatsächlich eignet sich Snibunna, entwickelt aus Sniebel, als starkes Unlicht- und Eis-Pokémon sehr gut, um mit zwei verheerenden Eis-Attacken anzugreifen. Direkt hinter Snibunna ist Roserade angesetzt, das Pokémon zählt derzeit zum besten Gift-Pokémon im Spiel, die sich sehr gut gegen Pokémon mit dem Typ Fee eignen. Alternativ könnt ihr auf die Pflanzen-Eigenschaften und Attacken wie Solarstrahl zurückgreifen.

Die Pokémon, mit denen ihr auf jeden Fall nichts falsch machen könnt, sind Elevoltek, Rihornior und Kramshef. Rihornior vom Typ Stein und Boden eignet sich gut gegen Elektro- oder Gift-Pokémon. Elevoltek wird euch im Kampf mit Donnerschock und Stromstoß gegen Flug- oder Stahl-Pokémon zur Seite stehen. Und ansonsten könnt ihr Kramurx zu Kramshef entwickeln, das sich als Unlicht-Flug-Pokémon mit Finsteraura, Standpauke oder Psychokinese gut gegen Psycho- und Geist-Pokémon eignet.

Pokémon GoPokémon Go: Opa spielt jetzt auf 15 Handys gleichzeitig

Für später aufheben!

Folgende Pokémon hingegen solltet ihr womöglich erst später entwickeln. Den Anfang macht Togekiss, da es keine sofortige Fee-Attacke besitzt. Es hat lediglich eine Luft-Sofort-Attacke (gut gegen Kampf). Und die benötigten Bonbons sind zu viele. Ähnlich ist es mit Magbrant (Feuer-Pokémon), das Pokémon kann sich nicht mit Lavados, Entei oder Flamara messen. Also auch hier erst einmal hinten anstellen! 

Traumagil und Zwirrfinst braucht ihr nicht sofort in eurem Repertoire, da ihr lieber Gengar einsetzen könnt, das ihr sicherlich schon habt. Dann wäre da noch Skorgro, dessen Kombinationen der Werte, Attacken und des Typs nicht viel hergeben.

Pokémon GoPokémon Go: Guide: Meltan fangen, so geht’s!

Das Schlusslicht bildet Porygon-Z, da es ein besonderer Fall ist. Das "normale" Pokémon ist zwar stark, allerdings ist sein Normal-Typ nicht sonderlich nützlich. Im Grunde gibt es also immer eine bessere Wahl. Ihr könnt natürlich trotzdem überlegen, ob es für euren spezifischen Fall Sinn ergibt, aber im Meta-Game wird Porygon-Z nicht gern gesehen. 

News & Videos zu Pokémon Go

Pokémon Go Kyurem Pokémon Go: Kyurem im Raid, Rampenlicht-Pokémon und mehr im Juli 2020 Pokémon Go Onkel Grandpa Pokémon Go-Grandpa ist zurück mit mehr Smartphones als je zuvor Mega-Evolution Pokémon Go Pokémon Go erhält Mega-Evolutionen Pokémon Go Fest 2020: Alle Infos zum virtuellen Live-Event im Juli Event Sonnenwende in Pokémon Go Pokémon Go: Sonnenwende und Käferkrabbelei, alle wichtigen Event-Details Pokémon Go Smartphone Pokémon Go: Einige Android-Handys bald nicht mehr kompatibel, hier die Liste
Pokémon Go Augmented Reality RPG Android, iOS
ENTWICKLER Niantic, Inc.
KAUFEN
Animal Crossing: New Horizons Insekten fische Juli Animal Crossing: New Horizons – Alle neuen Fische und Insekten im Juli Cheats für GTA 5: Alle Codes für Unsterblichkeit, Waffen und Fahrzeuge Spotify Premium Duo Spotify Duo Premium ab sofort für 2-Personen-Haushalte in Deutschland verfügbar PS5 Vorbestellen Preorder 2 PS5 vorbestellen: Alle Infos und Fragen zur Preorder der PlayStation 5
Twitch: Die erfolgreichsten Streamer der Welt – Top 10 im Mai 2020 Animal Crossing New Horizons Taucherbrille und Schnorchel Animal Crossing: New Horizons – Tauchanzug, Brille und Schnorchel freischalten, so geht’s! The Witcher Netflix Serie The Witcher 3 Ciri The Witcher: In Staffel 2 soll Ciri allmählich zu der werden, die wir aus The Witcher 3 kennen PlayStation 5 und PlayStation 5 Digital PS5: Umfrage zeigt, welche Version ihr bevorzugt – Ergebnis Star Wars Obi-Wan Kenobi Star Wars-Regisseurin Deborah Chow: Was die Obi-Wan Kenobi-Serie von The Mandalorian unterscheidet Cyberpunk 2077 GTA-Style Entwickler legen nahe Cyberpunk 2077 nicht wie GTA zu spielen MEHR NEWS LADEN

TRENDS

Cyberpunk 2077Rollenspiel
Cyberpunk 2077
The Last of Us 2Action-Adventure
The Last of Us 2
Resident Evil 3Survival-Horror
Resident Evil 3
Final Fantasy 7 RemakeAction-RPG
Final Fantasy 7 Remake
Pokémon Schwert und SchildRollenspiel
Pokémon Schwert und Schild
Zelda: Breath of the Wild 2Rollenspiel
Zelda: Breath of the Wild 2
GTA 6Open-World-Action
GTA 6
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS