PLAYCENTRAL NEWS Netflix

Netflix-Konten teilen wird künftig schwieriger

Von Cynthia Weißflog - News vom 12.03.2021 12:41 Uhr
Netflix Konto Sharing schwieriger
© Netflix/PlayCentral-Bildmontage

Es ist einer der natürlichsten Dinge der modernen Welt: Das Teilen eines Netflix-Kontos mit Freunden und Familie. Bald könnte das Ganze jedoch etwas schwierig werden als das bloße Übermitteln von E-Mail-Adresse und Passwort. Netflix testet aktuell nämlich eine weitere Sicherheitsvorkehrung, die den unerlaubten „Fremdzugriff“ in Zukunft erschweren soll.

Netflix: Neue Regeln beim Konto-Sharing

Grundsätzlich erlaubt der Streamingdienst seit jeher nur das Account-Sharing innerhalb eines Haushalts. Bislang erfolgte hierbei jedoch keinerlei Kontrolle, wie beispielsweise bei Spotify. Auch hier können Konten geteilt werden, allerdings erst, wenn geprüft wurde, dass die Nutzer tatsächlich dieselbe Adresse bewohnen.

NetflixNetflix: Diese Filme und Serien verschwinden im März 2021 aus dem Angebot

Netflix möchte nun ebenfalls eine konkretere Verifizierung seiner Nutzer einführen und hat hierfür bereits eine Testphase in verschiedenen Ländern eingeleitet. Als Grund für diese Maßnahme werden Sicherheitsbedenken genannt, wie ein Sprecher von Netflix gegenüber The Verge äußert: „Dieser Test soll sicherstellen, dass Personen, die Netflix-Konten verwenden, dazu berechtigt sind.“ Man soll so also auch vor Betrügereien geschützt werden.

Netflix-Konten via SMS oder E-Mail verifizieren

Wie läuft die Autorisierung künftig ab? Kontoinhaber werden bei der kommenden Verifizierung dazu aufgefordert sich einen Code per E-Mail oder SMS zusenden zu lassen, mit dem sie ihren Zugang bestätigen lassen können.

Es besteht außerdem die Möglichkeit diese Autorisierung vorerst aufzuschieben. Wird die Verifizierung jedoch zu lange hinausgezögert, wird der gesamte Zugang inklusive aller Profile kurzerhand gesperrt.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Deutschland ist bislang nicht unter den Ländern, in denen dieses neue Feature getestet wird. Dass der erschwerte Konto-Sharing-Prozess hierzulande ebenfalls Anwendung finden wird, scheint jedoch klar.

Doch keine Angst: Zwar könnte das Teilen des Netflix-Accounts damit etwas umständlicher werden, möglich ist es dennoch weiterhin. Schließlich müsste der oder die Kontoinhaber*in nach der Prüfung nur den entsprechenden Verifizierungscode weitergeben.

Ganz so einfach wie bisher scheint es uns der Streamingsdienst trotzdem nicht mehr zu machen und mehr Wert daraufzulegen, welche Personen unser Netflix-Passwort kennen. Immerhin zählt das Unternehmen inzwischen über 200 Millionen aktive Abonnent*innen, von denen mehr als 74% angeben, ihre Zugangsdaten mit anderen zu teilen.

Deshalb kündigte der Streamingservice bereits 2019 an, gegen das Konto-Sharing vorzugehen und setzt sein Vorhaben jetzt offenbar in die Tat um.

Eigentlich Elbennymphe der Unsterblichen Landen, die sich bei PlayCentral.de als Videospiel- und Buchliebhaberin tarnt. Löffelt beim Artikeltippen exzessiv Nussmus und führt eine Dreiecksbeziehung mit Geralt und Yennefer. Rollenspiel-Enthusiastin, die in CS:GO grundsätzlich keine Hühner tötet.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
Elden Ring: Fundorte von allen 8 Gemälden im Spiel (Guide, Lösung) Elden Ring: Alle 7 Gemälde und wo ihr sie findet (Lösung) Battlefield 2042 Caspian Border Battlefield Mobile kommt doch nicht und Apex Legends Mobile wird auch eingestampft Elden Ring: Fundorte aller 18 Larventränen (Guide, Lösung) Elden Ring: Zeit für eine Wiedergeburt – Fundorte aller 18 Larventränen The Witcher: Das nächste Spiel bekommt wohl einen Koop-Multiplayer
Wann kommt Marvels Black Panther 2: Wakanda Forever kostenlos auf Disney Plus? The Last of Us: Review Bombing, weil zwei Männer sich küssen Gronkh Debatte um Hogwarts Legacy Gronkhs Aussage zur Hogwarts Legacy Debatte spaltet Community:. „Es ist mir einfach egal“ Forspoken im TEST: Das erste große Highlight 2023? Forspoken im TEST: Das erste große Highlight 2023? Star Wars Jedi: Survivor verschoben! Neues Releasedatum angekündigt Titelbild Games-Boykott Blizzard, Nintendo, Bayonetta 3, Hogwarts Legacy Hogwarts Legacy, Blizzard & Co.: Kann der Boykott von Videospielen etwas bewirken? MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.de Dark Mode-Schalter
0
Kommentar hinterlassen!x