PLAYCENTRAL NEWS Marvel

Marvel: Kevin Feige verspricht: Disney wird Deadpool nicht verändern!

Von Sebastian Riermeier - News vom 18.04.2019 16:19 Uhr
© Disney / Ryan Reynolds

Der Aufkauf von 20th Century Fox durch Disney galt für viele als das Ende für nicht jugendfreie Marvel-Filme wie das „Deadpool“-Franchise. Doch die Fans des fluchenden Anti-Helden können aufatmen. Laut Kevin Feige wird Disney Deadpool weiterhin FSK 16 lassen.

Seit dem 20. März 2019 gehört die Filmproduktionsfirma 20th Century Fox offiziell Disney an. Somit gehören nun auch alle Rechte der verschiedenen Charaktere dem Mouse-Haus, was für viele Fans von Marvel eine Renaissance der X-Men-Charaktere bedeutet. Zurecht waren aber einige Zuschauer besorgt, denn der Aufkauf würde wahrscheinlich das Ende der nicht jugendfreien Figur Deadpool bedeuten, der unter dem familienfreundlichen Logo von Disney wahrscheinlich nicht mehr seinem Willen freien Lauf lassen darf. Doch Kevin Feige, Chef der Marvel-Abteilung, hat gute Neuigkeiten!

MarvelMarvel: Hawkeye: Der zielsicherste Avenger kriegt seine eigene Serie!

Finger weg von Deadpool!

Die „Deadpool“-Filme sind wahrscheinlich die beliebtesten Ableger der 20th Century Fox X-Men. Durch die hohe Rate an Brutalität, Schimpfwörtern und Sex-Szenen waren einige Fans besorgt, ob es diese Art von Film unter dem Disney-Logo noch ins Kino schaffen wird.

Schon vor einigen Monaten kam diese Frage auf, doch Bob Igor, CEO von Disney, ließ in einem Statement verkünden, dass sich die Fans keine Sorgen machen sollen. In einem neulich veröffentlichten Interview von Variety mit Kevin Feige, Leiter von Marvel Studios unter Disney, versicherte auch dieser allen besorgten Fans:

Als 20th Century Fox aufgekauft wurde sagte Bob Iger zu uns 'Wenns nicht kaputt ist, muss man es auch nicht reparieren!'. Es steht außer Frage, das Deadpool funktioniert, also warum sollten wir es dann ändern?

MarvelMarvel: Nach Avengers: Endgame: 5-Jahres-Plan für Phase 4 in Arbeit

Doch nicht für alle Charaktere der X-Men sieht es so sonnig aus, wie für Deadpool. Der im Juni erscheinende Film „X-Men: Dark Phoenix“ soll der letzte Teil der Origin X-Men-Trilogie sein und nach Veröffentlichung das Franchise auf Eis liegen. Gerüchten zufolge wird momentan bereits an einem Reboot der Mutanten unter Feiges Leitung für das MCU gearbeitet.

Bis wir jedoch die X-Men mit den Avengers interagieren sehen dürfen, könnte noch einiges an Zeit vergehen. Dem Outlet i09 verriet Feige in einem Interview:

Es wird eine Weile dauern. Wir fangen gerade erst an, und der fünf Jahresplan, an dem wir schon vor dem Aufkauf gearbeitet haben, wird erstmal so bleiben. Wir sollten uns also eher darauf fokussieren, dass wir die Rechte der Charaktere haben, als zu spekulieren, wann sie auftauchen werden. Sie sind alle zurück. Aber es wird noch eine lange Zeit dauern.

The Last of Us Episode 3 Folge 3 Recap Frank alt The Last of Us-Serie: Welche Krankheit hatte Frank? The Last of Us Episode 3 Folge 3 Recap Bill und Frank The Last of Us: Was bedeutet das Ende von Episode 3 Long Long Time mit Bills Playlist? Twitch Streamer Atrioc entschuldigt sich für Deepfake-Pornografie. Streamerinnen werden zum Ziel von Deepfake-Pornografie DualSense Edge im Test – Ist Sonys Pro-Controller für die PS5 wirklich 240 Euro wert?
Wird Cal Kestis aus Star Wars Jedi: Survivor in Staffel 3 von The Mandalorian auftauchen? Samsung Galaxy S23: Die wichtigsten Neuerungen der neuen Modelle Resident Evil 4 erhält ganz neuen Charakter Neue PS5 Beta Firmware mit Discord-Sprachchat, Controller-Updates und mehr veröffentlicht Hogwarts Legacy Hogwarts Legacy: Preload gestartet & Download-Größe bekannt (Update) God of War Ragnarök Ende erklärt God of War Ragnarök: Verkaufszahlen führen wohl zu neuem Serien-Rekord MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.de Dark Mode-Schalter