PLAYCENTRAL NEWS The Witcher 3

The Witcher 3: Weitere Infos zum Spiel und warum es keinen Release-Zeitraum gibt

Von Patrick Hopp - News vom 28.02.2014 10:01 Uhr

Auch heute können wir euch wieder, dank der Hilfe von Examiner.com, mit Informationen zu The Witcher 3: Wild Hunt füttern. Denn der Gameplay Designer Andrzej Kwiatkowski hat in seinem Interview weitere Details zum Spiel verraten, die wir gern mit euch teilen möchten. So sprach er unter anderem über Schiffe im Spiel, Quick-Time-Events und warum wir noch immer keinen Zeitraum für einen Release kennen.

In einem Interview mit Examiner.com hat Gameplay Designer Andrzej Kwiatkowski, der für CD Projekt Red an The Witcher 3: Wild Hunt arbeitet, bereits einiges zum Rollenspiel verraten (wir berichteten). Jetzt gibt es noch eine Menge weiterer Infos, die wir für euch kurz zusammenfassen möchten.

Vielen Fans sind die Boote in den Trailern und Screenshots aufgefallen und haben sich gefragt, ob es Schiffskämpfe geben wird. Doch eine genaue Antwort konnte Kwiatkowski dazu nicht abgeben.

„Wir arbeiten immer noch an diesem Teil des Spiels. Das Einzige was ich also im Moment dazu sagen kann ist, dass Boote im Spiel hauptsächlich zur Fortbewegung genutzt werden und nicht zum Kämpfen.“

Ein weiteres Thema waren Quick-Time-Events, diese sind bei einigen Spielen sehr beliebt und bei anderen wiederum große Spaßkiller. Die Frage ist, wird es solche QTE in The Witcher 3 geben? Hier gibt es eine klare Antwort und sie lautet nein, denn der Entwickler möchte, dass der Spieler zu jeder Zeit selbstständig darüber entscheidet, wie er kämpft und wann er welchen Schlag ausführt.

„Das Kampfsystem in The Witcher 3 ist sehr taktisch und bietet eine Menge strategische Möglichkeiten. Das fängt schon bei Geralts Schwertern an, er trägt immerhin zwei davon. Ein Silberschwert, welches er nutzt, um gegen Monster zu kämpfen, und ein Stahlschwert, um Menschen und Tiere zu töten. Bereits zu Beginn eines jeden Kampfes muss der Spieler also feststellen, gegen welche Art von Gegner er kämpft und sich für das richtige Werkzeug für den Job entscheiden. Das Kämpfen fühlt sich intuitiv an, jeder Tastendruck wird zu einem Schwerthieb. Das wird Spielern erlauben ihre Angriffe präzise auszuführen und sie taktisch dem Verhalten des Gegners anzupassen. Es wird keine Quick-Time-Events in The Witcher 3 geben, wir werden also eure Gefechte nicht durch so was unterbrechen, es wird immer der Spieler sein, der den finalen Hieb ausführt.“

Die Witcher-Reihe ist eine der erfolgreichsten Rollenspiel-Reihen überhaupt. Kein Wunder also, dass Fans sich fragen, ob und wie es nach The Witcher 3 weitergehen wird. Gerade Protagonist Geralt ist sehr beliebt, doch CD Projekt Red hat mitgeteilt, dass es definitiv der letzte Teil des Hexers sein wird.

„Ja es wird der letzte Teil der Serie sein. Wir haben uns dazu entschieden, dass eines der Schlüsselelemente für eine gute Geschichte ein glattes Ende ist. Es wird keinen Cliffhanger geben und wir werden die Community nicht versuchen durch immer weitere Spiele der Reihe zu melken. Ein Anfang, ein Mittelteil und ein Ende, das ist unsere Vorstellung davon, wie eine gute Geschichte aussehen sollte.“

Die wichtigste Frage, die allen Fans auf der Zunge liegt, ist jedoch, wann das Spiel den nun eigentlich erscheinen wird. Denn bisher hielt sich der Entwickler sehr bedeckt und gab nicht einmal den kleinsten Hinweis ab. Zwar möchte man diesbezüglich auch weiterhin keine konkreten Infos verraten, doch immerhin erklärt man innerhalb des Interviews, warum man sich dazu nicht äußern möchte.

„Natürlich haben wir ein bestimmtes Zeitfenster im Auge, wir verraten es nur nicht. Aber mal ernsthaft, wir gehören zu den Entwicklern, die an das Prinzip „It’s done when it’s ready“ glauben. Das alles hat zwei Gründe, zum einen unser Respekt für die Spieler und zum anderen die Tatsache, das wir kein Spiel veröffentlichen wollen, das nicht die Art von Qualität wiedergibt, die wir uns vorstellen. Es ist ganz einfach, wir möchten das die Spieler das Gefühl haben, ihr hart verdientes Geld gut investiert zu haben.“

Was wir jetzt also wissen sind folgende Dinge: Es wird die Möglichkeit geben mit Schiffen zu reisen, es wird keine Quick-Time-Events geben, The Witcher 3: Wild Hunt wird der letzte Teil der Reihe um Hexer Geralt sein und das Spiel ist fertig, wenn es so weit ist.

The Witcher 3: Wild Hunt erscheint in diesem Jahr für PlayStation 4, Xbox One und PC.

KOMMENTARE

News & Videos zu The Witcher 3

Das neue The Witcher 3-Update für Nintendo Switch ist verfügbar The Witcher 3: Update für die Switch-Version soll das Warten wert sein The Witcher 3: Triss oder Yennefer: Für diese Zauberin habt ihr euch entschieden! The Witcher 3: Rollenspiel verkauft sich dank der Serie auch auf der PS4 wieder sehr gut The Witcher 3: Triss oder Yennefer: Welche Lady hat Henry Cavill gewählt? Stimmt selbst ab! The Witcher 3: Hype-Revival: Über 100.000 Spieler gleichzeitig auf Steam
The Witcher 3 Rollenspiel PC, PS4, Xbox One, Nintendo Switch
KAUFEN
Die PS Plus-Spiele für März 2020 werden morgen enthüllt WhatsApp: Neuen Darkmode aktivieren, so geht’s! Welche PS Plus-Spiele wünscht ihr euch für März 2020? The Witcher Staffel 2: Erste Bilder vom Set der Netflix-Serie zeigen Yennefer und Co.
Neue Wege in Pokémon Go schnell an PokéCoins zu kommen Netflix: Welche neuen Serien, Filme und Originals erscheinen diese Woche? KW9 GTA Online: Die beiden Formel 1-Wagen Progen PR4 und Ocelot R88 in der Übersicht Gratis Harry Potter-RPG ab sofort in Minecraft spielbar Star Wars: The High Republic – Lucasfilm enthüllt Projekt Luminous Disney Plus jetzt mit Frühbucherrabatt für nur 59,99 Euro vorbestellen MEHR NEWS LADEN

TRENDS

Cyberpunk 2077Rollenspiel
Cyberpunk 2077
The Last of Us 2Action-Adventure
The Last of Us 2
Resident Evil 3Survival-Horror
Resident Evil 3
Final Fantasy 7 RemakeAction-RPG
Final Fantasy 7 Remake
Pokémon Schwert und SchildRollenspiel
Pokémon Schwert und Schild
Zelda: Breath of the Wild 2Rollenspiel
Zelda: Breath of the Wild 2
GTA 6Open-World-Action
GTA 6
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS