PLAYCENTRAL NEWS RIFT

RIFT: Ein erster Blick auf die Shop-Inhalte

Von Thomas Wallus - News vom 22.05.2013 10:00 Uhr

Kurze Zeit nach der Free-2-Play-Ankündigung vom Dienstag hat sich Trion Worlds in einem eigenen Livestream eingängiger mit den Inhalten des am 12. Juni 2013 erscheinenden Cash-Shops für RIFT auseinandergesetzt. Wir haben die über 70 Minuten anhaltende Sitzung, die durch Senior Development Director Simon Ffinch und Creative Director Bill Fisher begleitet wurde, mitverfolgt. Als Ergänzung zu unserer detaillierten Vorstellung des Free-2-Play-Modells vom Donnerstag möchten wir die nun vorgestellten Inhalte in Form eines weiteren Specials selbstverständlich nachliefern. So erfahrt Ihr auf den kommenden Seiten mehr über den Aufbau des RIFT-Shops und lernt dessen Inhalte, welche sich gegenwärtig noch im Entwicklungsstadium befinden, kennen.

Am Anfang war der Homescreen

Beim Öffnen des Shop-Interfaces landen kaufwillige oder stöbernde Spieler des kostenlosen RIFTs, wie nicht anders zu erwarten, in einem sogenannten Homescreen-Bereich. Hier werben bereits erste Produkte um die Gunst der Community, wobei es sich auch um temporäre Angebote handeln darf. Dies könnten etwa neu eingeführte Kostüme oder auch saisonale Highlights sein. Andererseits macht sich Trion Worlds das Wissen um den individuellen Fortschritt des eigenen Charakters zunutze und wertet dessen Statistiken aus. Basierend auf Eigenschaften wie dem erreichten Level oder der gespielten Klasse erscheinen auf diesem Wege zusätzliche Teile wie Rüstungen oder Boosts, die dem Kaufwunsch des Abenteurers womöglich entgegenkommen.

Zusätzlich sind vom Homescreen aus die weiteren Kategorien des Shops von RIFT erreichbar. Eine einfache Auflistung auf der linken Seite greift den Aufbau des auch sonst im MMORPG verwendeten Interfaces auf und garantiert die notwendige Übersicht. Während am unteren linken Rand des Homescreens die vorhandenen Währungen wie etwa Platin oder Credits zu finden sind, können zusätzliche Echtgeld-Einheiten über einen Button in der oberen Leiste gekauft werden. Jedoch schien eine Präsentation dieser Rubrik während des Livestreams nicht im Interesse der Entwickler, die es kurzerhand vermieden, diesen Bereich zu besuchen. Schließlich sind die Preise noch nicht in Stein gemeißelt. Auch die an selbiger Stelle platzierte Funktion zum Verschenken von Gegenständen ließ man außer Acht.

Unterstützung für Unterstützer

Größere Aufmerksamkeit kam dafür dem Loyalitäts-Programm zu. Wie bereits in unserem letzten Special geschildert, sollen bisherige Abonnenten für ihren Einsatz Entlohnung finden. Hierzu trägt das besagte Programm bei. Anhand von Loyalitäts-Punkten bemessen die Entwickler nämlich den bisherigen Unterstützungsgrad. Auf diesem Wege kommen auch Free-2-Play-Neukunden durch den Kauf von Credits in die günstige Lage, vom besagten Programm nicht ausgelassen zu werden. Treue Spieler von RIFT erhalten je nach bislang erworbener Spielzeit aber die besten Ausgangschancen für einen hohen Loyalitäts-Rang und steigen so schnell in den Stufen auf.

Die einzelnen Ränge sind dabei durch ihre farbliche Markierung gekennzeichnet. Das erste zu erreichende Level erhält dadurch eine grüne Färbung, während der weitere Weg über blaue, violette und orange Bereiche bis hin zum roten Maximum führt. Als Beispiel für die jeweils freigeschalteten Belohnungsformen lohnt sich ein Blick auf den grünen Rang, welcher neben einem gerüsteten Pferd auch einen stylishen Hut, einen Gegenstand zur Übernahme von Item-Skins sowie einen Dimensions-Schlüssel versichert. Im bisherigen Modell sieht dieser die Freischaltung der schon im Spiel vorhandenen Oasen-Region Faen's Retreat vor. Dimensionen stellen im Übrigen das Housing-Feature von RIFT dar und erlauben die Einrichtung eines eigenen Zuhauses oder den Bau unterhaltsamer Rätsel für Besucher.

Dienstleistungen, die zu erwarten waren

Geht man aber ans Eingemachte, dann ist das Loyalitäts-Programm des kostenlosen RIFTs nur eine nebensächliche Angelegenheit. Interessanter fällt der Blick auf die einzelnen Kategorien des Shops aus. An oberster Stelle ragt hierbei der Service-Bereich hervor, der mit nützlichen Dienstleistungen die Kaufkraft der Spieler erreichen will. Hierhin hat es auch die Pässe für die Stammspielerschaft verschlagen. Über unterschiedliche Zeiträume sichern sich Kunden so die Vorteile der Stammspielerschaft, zu welchen unterschiedliche Boni für das Ingame-Erlebnis zählen. Die besagten Pässe enthalten auch kurzweilige Optionen, die die Extras beispielsweise für nur drei oder fünfzehn Tage freischalten. Dadurch steht intensivem Spielen an nur einem Wochenende nichts im Wege.

Im Service-Bereich haben es zusätzlich noch diverse Umbenennungen gemütlich gemacht. Wer seinem Charakter oder seiner Gilde eine andere Identität zulegen will, soll darin zugunsten der Kasse von Trion Worlds nicht gehindert werden. Im Gespräch kündigten Bill Fisher und Simon Ffinch darüber hinaus auch käufliche Alternativen zur Geschlechtsänderung oder erneuten Rassenwahl an. Eine Rolle zum Wechsel der Fraktion ist in der vorläufigen Version des Shops bereits implementiert. Neben wahrlich nützlichen Gegenständen wie Angeboten zur Entsockelung von Essenzen oder Runen dürfte die sich im Englischen als Transfiguration Bauble bezeichnende Kaufoption zum wahren Kassenschlager entwickeln. Nach monatelangen Forderungen seitens der Community schafft Trion Worlds mit ihr nämlich eine Möglichkeit, den Skin einer Waffe auf das Aussehen einer anderen zu übertragen. In der Vergangenheit war dies nur über die Garderobe für Outfits machbar.

Im kritischen Bereich? Ausrüstung im Shop von RIFT

Anlässlich der offiziellen Enthüllung von RIFT Free-2-Play legte sich Trion Worlds das Motto zu, mit versteckten Fallen und Tricks nichts am Hut zu haben. Stutzig macht da im ersten Augenblick die Entscheidung, Ausrüstungsgegenstände wie Waffen oder Rüstungen im Shop anbieten zu wollen. In diesem nah am Pay-2-Win angesiedelten Bereich darf man aber in Teilen wohl Entwarnung geben, denn der Livestream der vergangenen Woche weckt den Eindruck einer ausgewogenen Mischung. Hier sind viele Gegenstände auch ohne Credits zugänglich, weil die Entwickler von Trion Worlds weitere Alternativwährungen zulassen, die im regulären Spielbetrieb etwa durch den Abschluss von Dungeons gewonnen werden. Hinter einigen Objekten verbergen sich somit auch nur Rüstungen, die bislang schon bei NPC-Händlern auf Lager waren. Durch die zusätzliche Auflistung im Shop erweckt man aber den Eindruck eines noch breiteren Angebots und erspart Laufwege.

Allerdings reicht das Angebot bis hin zu violetten Teilen, die geübte Teilnehmer von Schlachtzügen her kennen. Die gezeigte Version des RIFT-Shops lässt aber aufatmen, denn bislang finden diese Teile nicht durch den Einsatz von Credits ihren neuen Besitzer. Stattdessen ist die Einbringung von Raid-Marken unumgänglich. So bestärkt Trion Worlds auch die eigene Aussage, die beste Ausrüstung weiterhin nur durch das Spielen von RIFT selbst zugänglich zu machen. So in etwa gestaltet sich das Angebot auch in der PvP-Sektion, wo wiederum weitere im Spiel zu erhaltende Währungen wie etwa Gunst zum Einsatz kommen und sich die Auslagerung von NPC-Angeboten ein weiteres Mal bemerkbar macht.

Bangen um Boosts

Sichtlich nervös werden Fans der Gleichberechtigung auch beim Stichwort Boosts und so ertönen auch im Falle RIFT die Alarmglocken, hat es doch so manche Stärkung in den Shop geschafft. Wir geben aber Entwarnung, denn bleibt die Levelkurve des Online-Rollenspiels unverändert, so kann man durchaus zufrieden seine Abenteuer in der Welt Telara bestreiten. Zusätzliche Prozente gibt es für den Einsatz entsprechender Credits letztlich für Aspekte wie die gewonnene Erfahrung oder die Menge erhaltener Tokens. Solange dadurch die Raten für die regulären Spieler nicht modifiziert werden, geben wir Pay-2-Win-Entwarnung und wünschen Trion Worlds, dass die Boosts zur fortwährenden Entwicklung des Spiels finanziell beitragen können.

Die Extraportion Glück

Wenn man Trion Worlds auf Basis der aktuell vorhandenen Informationen einen Vorwurf machen will, dann wohl durch das Aufstellen einer Frage. Man darf sich wundern, wieso kommende Vorteile nicht schon zuvor ein Teil der bisherigen Abonnenten-Version von RIFT waren. Nachdem Charaktere über Monate hinweg mit den vorhandenen Garderoben-Plätzen nur schwer auskamen und Kostüme wertvolle Fächer in der Bank besetzten, besteht fortan die Möglichkeit, 20 Garderoben-Plätze zu halten. Natürlich für das nötige Kleingeld. Auch in Sachen Skillungen ergibt sich ein solcher Mehrwert und ein Maximum von 20 zu jeder Zeit aktivierbaren Rollenverteilungen steht im Raum. Eine ähnliche Richtung schlägt die Spielerbank ein. Hier wächst die Höchstzahl an Bankslots um 2, was auch ehemaligen Abonnenten ein attraktives Angebot ist. Man kam zwar auch in der Vergangenheit mit den nötigen logistischen Meisterleistungen und der Auslagerung auf Twinks durch, aber die Verwunderung bleibt. Zugutehalten muss man Trion Worlds wohl, dass die Ideen nun dennoch umgesetzt werden, auch wenn auf Basis kostenpflichtiger Zusätze.

Keine weiteren Überraschungen

Weniger kritisch stehen wir dem Rest des Shop-Angebots gegenüber. Hier klärt sich auch die Frage des urplötzlichen Anstiegs bei den Garderoben-Plätzen, denn natürlich zieren künftig neue Outfits die Welt von RIFT. Dabei sind auch echte Neuerungen wie ein Gothic-Outfit, das mit den verliebten Details die Welt von Telara noch bunter erscheinen lässt, nicht fern. Natürlich dürfen im Angebot auch nicht Event-Kostüme der Vergangenheit fehlen, wobei sich das gleiche Bild in Sachen Reittiere ergibt. Kategorisiert nach Geschwindigkeiten sind hier nicht nur wieder regulär beim NPC erhältliche Mounts verfügbar, auch ehemalige Event-Kreaturen haben es sich gemütlich gemacht. Als Beispiel ist etwa das mit einem schimmernden Nachthimmel gezierte Pferd Aurora zu erwähnen, das wie auch der Rest der Shop-Inhalte in einer 3D-Vorschau die Kaufentscheidung unterstützt.

Der Vollständigkeit halber listen wir an dieser Stelle die weiteren Kategorien auf, die die gezeigte Shop-Version beinhaltete. Auch wenn zu ihnen aber keine detaillierten Informationen folgen. Zum 12. Juni 2013 darf man sich so auf Produkte der Kategorien Getränke, Begleiter, Handwerk, World-Events und Dimensionen freuen. Weitere Extras wie der Kauf der Strom-Legion-Klassenrollen sind zudem ebenfalls schon in Stein gemeißelt, sodass die Ungewissheit um den RIFT-Shop weiter und weiter schwindet.

News & Videos zu RIFT

RIFT: gamescom-Pläne verraten die kommende Erweiterung RIFT: Feierlichkeiten zum fünften Geburtstag RIFT: Wütende Community wegen Cash-Shop-Zwang RIFT: „Das Spiel ist absolut sicher und befindet sich in keinerlei Gefahr“ RIFT: Entwickler verschenken kostenlose Stammspieler-Zeit RIFT: Update-Termin für Garderobe, Sofort-Abenteuer und Hammerhall
RIFT MMORPG PC
PUBLISHER Trion Worlds
ENTWICKLER Trion Worlds
KAUFEN
CoD Warzone Wallhack Hacks Call of Duty Warzone: Hacker bestätigen Cheater in jeder Runde Beresker in Assassin's Creed Valhalla Assassin’s Creed Valhalla: Leak zeigt 30 Minuten Gameplay, weibliche Eivor und Spielermenü Twitch-Streamer Reckful Twitch-Streamer Reckful mit 31 Jahren verstorben Cheats für GTA 5: Alle Codes für Unsterblichkeit, Waffen und Fahrzeuge
The Last of Us 2 - Hass The Last of Us 2: Naughty Dog reagiert auf Morddrohungen und Hass Animal Crossing New Horizons Meerestiere Animal Crossing New Horizons: Liste aller Meerestiere The Last of Us 2 - Abby The Last of Us 2: Hass und Morddrohungen gegenüber Abby-Sprecherin Laura Bailey Twitch: Die erfolgreichsten Streamer der Welt – Top 10 im Mai 2020 PS5 Vorbestellen Preorder 2 PS5 vorbestellen: Alle Infos und Fragen zur Preorder der PlayStation 5 Game of Thrones bei Amazon im Angebot Amazon: Alle Staffeln Game of Thrones jetzt zum Schnäppchenpreis MEHR NEWS LADEN

TRENDS

Cyberpunk 2077Rollenspiel
Cyberpunk 2077
The Last of Us 2Action-Adventure
The Last of Us 2
Resident Evil 3Survival-Horror
Resident Evil 3
Final Fantasy 7 RemakeAction-RPG
Final Fantasy 7 Remake
Pokémon Schwert und SchildRollenspiel
Pokémon Schwert und Schild
Zelda: Breath of the Wild 2Rollenspiel
Zelda: Breath of the Wild 2
GTA 6Open-World-Action
GTA 6
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS