PLAYCENTRAL GUIDES Metroid Dread

Metroid Dread: Boss Corpius in Artaria besiegen und Belohnung erhalten (Lösung, Hilfe)

Von Daniel Busch - Guide vom 15.10.2021 14:02 Uhr
Metroid Dread
© Nintendo

Corpius ist der erste Bossgegner, dem ihr euch auf dem Planeten ZDR in Metroid Dread entgegenstellen müsst. Ihr findet das Ungetüm in Artaria und für den Kampf braucht ihr eine bestimmte Strategie. Wie ihr vorgehen müsst und welche Belohnung nach dem Bossfight auf euch wartet, erfahrt ihr in diesem Guide.

Metroid Dread Boss-Guide: Hilfe für Kampf gegen Corpius

Corpius mag aufgrund seiner Ähnlichkeit zu einem Skorpion zwar gefährlich aussehen, aber da es sich hierbei um den ersten Bosskampf im Spiel handelt, solltet ihr ihn eigentlich gut hinbekommen. Schnelle Reflexe und die richtige Taktik sind dennoch wichtig. Aus diesem Grund erklären wir euch, wie ihr Corpius am besten besiegt.

Gute Vorbereitung: Vor dem Kampf gegen Corpius solltet ihr so viele Missiles und Energy Tanks wie möglich gefunden haben. Ein gutes Missile-Arsenal erleichtert euch den Kampf ungemein.

Wie lässt sich die Tür zum Boss öffnen?

Die Bosstüren in „Metroid Dread“ sind von einer organischen Masse befallen. Diese müsst ihr erst beseitigen, um Zugang zum Boss zu erhalten. 

Ihr müsst nah genug an die Masse herantreten. Anschließend greift sie euch an. Führt im richtigen Moment einen Melee-Konter mit der X-Taste durch oder lauft kurz zurück und setzt Raketen ein. Beim Freilegen der Tür erscheinen außerdem Lebenorbs und Missiles, die Samus fit für den folgenden Kampf machen.  

Metroid DreadMetroid Dread: Glorreiche Rückkehr für Samus Aran! – unser TEST

So besiegt ihr Corpius: Lösung

Wie alle großen Bossgegner in Metroid Dread besitzt Corpius mehrere Phasen.

Phase 1

Corpius nutzt in seiner ersten Phase nicht viele Angriffe und es kommt für euch auf gutes Timing an, um seinen Attacken auszuweichen. Das Skorpion-Ungeheuer kann immerhin viel Schaden mit einem Hieb seines Stachelschwanzes austeilen.

Zielt auf den Kopf: Die Schwachstelle von Corpius ist sein Kopf. Konzentriert eure Schüsse dorthin und landet gerade zum Anfang des Kampfes bereits viele Treffer. Dazu eignen sich Missiles am besten, da sie am stärksten sind. Charge Beams könnt ihr aber ebenfalls einsetzen. Ihr merkt, dass ihr Corpius Schaden zufügt, wenn das Ungetüm bei Treffern weiß aufleuchtet.

Weicht seinen Angriffen mit dem Stachelschwanz aus und zielt auf seinen Kopf. © Nintendo

Achtet darauf, euch nicht von Corpius zurückdrängen zu lassen, sondern trefft ihn kontinuierlich, damit ihr ihn zurücktreibt und selbst genügend Bewegungsfreiraum habt.

Bei den meisten Angriffen nutzt Corpius seinen Stachelschwanz. 

  • Hieb: Sobald sein Schweif wie bei einer Klapperschlange zittert, will er euch mit einem Hieb angreifen. Weicht dem Angriff durch einen Sprung aus.
  • Stich in den Boden: Sobald Corpius seinen Stachelschwanz langsam nach hinten bewegt und über seinen Körper positioniert, sticht er die Schwanzspitze kurz darauf vor sich in den Boden. Ihr könnt zwar nach hinten ausweichen, aber dann trefft ihr seinen Kopf nicht mehr. Slided also nach vorne und ihr habt freie Schussbahn auf den Kopf. Dann solltet ihr nicht mit Missiles sparen und viel Extraschaden austeilen.
  • Giftkugeln: Während des Kampfes spuckt der Boss Giftkugeln auf euch. Schießt sie noch in der Luft ab und ihr könnt neue Missiles und Leben aufsammeln.

Phase 2

Nun ist der Schwanz der Schwachpunkt: Nachdem ihr den Boss genug geschwächt habt, geht der Kampf in die zweite Phase über und eine kurze Cutscene wird abgespielt. Nun macht sich Corpius unsichtbar. Ihr könnt aber gut die orange leuchtende Kugel an seinem Schweif erkennen, wodurch sich seine Angriffe erahnen lassen. Außerdem ist das jetzt die neue Schwachstelle vom Boss. 

Sobald Corpius unsichtbar ist, feuert auf die leuchtende Stelle am Schwanz. © Nintendo

Konzentriert eure Schüsse jetzt also immer auf die orange leuchtende Kugel. Sticht Corpius seine Schwanzspitze wieder vor sich in den Boden, könnt ihr diesmal einfach nach hinten ausweichen und die Schwachstelle anvisieren.

Phase 3

Sobald sich die leuchtende Kugel am Schweif rot färbt, habt ihr die dritte und letzte Phase erreicht. In einer Cutscene macht sich der Boss wieder sichtbar, dreht sich von euch weg und hebt bedrohlich seinen gefährlichen Stachel über euch. Jetzt ist Timing gefragt.

Slided unter Corpius hindurch und ihr bekommt die Möglichkeit, den Konter mit der X-Taste auszuführen. Trefft das Ungetüm direkt danach mit Missiles am Kopf (in Phase 3 ist das wieder der einzige Schachpunkt) und ihr triggert eine kurze Sequenz, in der ihr Corpius ordentlich mit Missiles einheizen könnt.

In der dritten Phase slided ihr im richtigen Moment unter den Gegner durch. Anschließend ergibt sich eine Konter-Chance. © Nintendo

Immer wenn Corpius euch sein Hinterteil zuwendet, müsst ihr wieder genau so vorgehen und die Konter-Möglichkeit nutzen. Dadurch teilt ihr eine Menge Schaden aus.

  • Gasatem: Corpius verfügt in der letzten Phase über einen weiteren Angriff. Und zwar versprüht er seinen Gasatem über den Boden. Ihr solltet mit dem giftigen Gas nicht in Berührung kommen. Ihr könnt euch allerdings an den blauen Kletterflächen festhalten, die an den Wänden freigelegt wurden. Haltet euch aber nicht zu lange daran fest, trifft euch Corpius mit der Schwanzspitze, mit der er auf die Kletterfläche einsticht.
In der Konter-Sequenz könnt ihr Corpius ordentlich einheizen. © Nintendo

Trefft Corpius oft genug in dieser Phase und nutzt bestenfalls die Konter-Möglichkeiten und ihr habt den ersten Boss des Spiels besiegt.

Welche Belohnung hat Corpius für uns?

In Anlehnung an die Fähigkeit von Corpius, sich unsichtbar zu machen, werdet ihr nach dem Kampf mit dem Phantomumhang belohnt. Diese nützliche Fähigkeit macht euch mit einem Druck auf den rechten Analogstick unsichtbar, wodurch andere Gegner und vor allem die E.M.M.I. euch nicht sehen können. Außerdem könnt ihr damit Sensor-Türen durchqueren.

Allerdings seid ihr dadurch in eurer Bewegungsfreiheit und Geschwindigkeit sehr eingeschränkt und die Fähigkeit hält nur für eine kurze Zeit an. Das wird am gelben Aeion-Balken am linken, oberen Bildschirmrand verdeutlicht. Nutzt ihr sie sogar zu lange, wird euch Lebensenergie abgezogen.

Immer im Beast-Mode und manchmal ganz schön verpeilt. Sport-Enthusiast, der die USA liebt und von seiner eigenen Harley träumt. Super Saiyajin im Training, Trophäenjäger an der PlayStation. Bevorzugt Sony-Exclusives, God of War, GTA V und RDR2.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
Metroid Dread für Nintendo Switch
Metroid Dread Nintendo Switch
PUBLISHER Nintendo
ENTWICKLER MercurySteam
KAUFEN
Friendly Fire 7 - Spendensumme Friendly Fire 7: Der Aktuelle Spendenstand – Die Million ist geknackt! (Update) Friendly Fire 7 - Alle Infos Friendly Fire 7: Start, Uhrzeit, Teilnehmer und Vereine – Alle Infos zum Charity-Stream Pokémon Strahlender Diamant und Leuchtende Perle Pokémon Diamant und Perle: Enigma-Fragmente schneller finden für Legendary-Platten GTA Online: Wann kommen das Winterupdate und der Schnee?
Cheats für GTA 5: Alle Codes für Unsterblichkeit, Waffen und Fahrzeuge Guillermo del Toro dreht Netflix-Horrorserie mit Harry Potter-Star Rupert Grint & Co. Friendly Fire 8 - Termin Friendly Fire 8: Offiziell für 2022 angekündigt, Termin bekannt Pokémon Strahlender Diamant und Leuchtende Perle Pokémon Diamant und Perle: Poké-Radar finden, um effektiv nach Shinys zu jagen Pokémon Strahlender Diamant und Leuchtende Perle Pokémon Diamant und Perle: Den Untergrund freischalten und Starter-Pokémon finden Sons of the Forest Maske Gegner The Forest 2: Wann erscheint Sons of the Forest? – Finales Datum steht! MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS
0
Kommentar hinterlassen!x