PLAYCENTRAL NEWS Detroit: Become Human

Detroit: Become Human: Entwickler verklagt kritische Journalisten

Von Wladislav Sidorov - News vom 25.04.2018 11:14 Uhr

Quantic Dream hat in Frankreich Klage gegen kritische Journalisten eingereicht. Diese berichteten im Januar von problematischen Arbeitsbedingungen innerhalb des Studios. Der Entwickler von Detroit: Become Human fällt nicht zum ersten Mal negativ auf.

Etwa ein Monat verbleibt bis zur Veröffentlichung von Detroit: Become Human, nun fällt Entwickler Quantic Dream einmal mehr negativ auf: Einem Bericht der Kollegen von Kotaku zufolge, hat das Studio in Frankreich Klage gegen einige kritische Journalisten eingereicht.

Im Januar berichtete „LeMonde“, die wichtigste Zeitung Frankreichs, über problematische Arbeitsbedingungen bei Quantic Dream, die geprägt sein sollen von toxischen Verhalten, sexistischen Witzen, extremen Überstunden und rassistischen Kommentaren. „LeMonde“ kollaborierte beim Artikel mit den Online-Magazinen „Mediapart“ und „Conrad PC“. Zusammen sprachen die Journalisten mit ehemaligen Angestellten, die allesamt ihre ganz eigenen Erfahrungen mit dem Studio gemacht hätten.

„Wir verklagen ihre Journalisten“

Quantic Dream wies im Januar sämtliche Vorwürfe zurück, ebenso der Director und Autor des Studios, David Cage. Cage und Co-Geschäftsführer Guillaume de Fondaumière drohten schon damals mit Klage, sobald die Artikel veröffentlicht werden – die Journalisten blieben bei ihrer Darstellung.

Auf einem Anspielevent zu Detroit: Become Human unterdrückte ein Sony-Pressesprecher eine Nachfrage dazu, was nach Veröffentlichung der Artikel geschah. Cage ließ sich davon nicht beirren und antwortete: „Wir verklagen ihre Journalisten“.

Detroit: Become HumanDetroit: Become Human: David Cage vergleicht Androiden mit Handys

Wiederholungstäter Quantic Dream

Ein offenbar bereits laufendes Gerichtsverfahren müssen derzeit nur „LeMonde“ und „Mediapart“ fürchten. „Conrad PC“ erhielt bislang lediglich zwei „Drohbriefe“, erklärte das Magazin gegenüber Kotaku.

Es ist nicht das erste Mal, dass Quantic Dream durch fragwürdige Handlungen auffällt. Schon im Januar wurde Mediapart von Sony auf die Blacklist gesetzt, erhielt also keinen Zugang mehr zum Publisher und dessen Spiele. Ellen Page, Schauspielerin für Beyond Two Souls, äußerte sich ebenfalls kritisch, weil die Mitarbeiter ein Nacktmodell von ihr ungefragt ins Spiel einbauten.

M.2-SSD AORUS Gen4 7000s PS5 SSD: Das sind die besten M.2-Festplatten Nintendo Switch Update 13.0.0 Neues Nintendo Switch-Update 13.0.0 fügt lange gewünschtes Feature hinzu Dragon Ball Super Vegeta Ultra Ego Dragon Ball Super: Was ist Vegetas neues Ultra Ego eigentlich genau? WD_Black SN850 NVMe SSD PS5 SSD kaufen: WD_Black SN850 NVMe SSD – Diese SSD nutzt Architekt Mark Cerny
PS5 Controller DualSense Test Review Praxis Erfahrung PS5: Wascht bitte eure Hände vor Benutzung des DualSense-Controllers! Tomb Raider: Marvel-Heldin wird zu Lara Croft in neuer Anime-Serie von Netflix Seagate FireCuda 530 PS5 SSD kaufen: Seagate FireCuda 530 NVMe SSD bei diesen Händlern bestellen PS5 kaufen 2021 PS5 kaufen im September 2021: Otto und Co. – Wo kann ich die Konsole bestellen? GTA San Andreas - Unreal Engine 4 GTA Trilogy Remaster in Mega-Leak entdeckt PS5 - Scalper PlayStation 5: Scalper verdienen endlich weniger Geld an der begehrten Konsole MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS