PLAYCENTRAL NEWS Allgemein

Allgemein: Entwickler gibt Five Nights at Freddy’s-Fortsetzung auf

Von Julia Rother - News vom 03.07.2017 11:48 Uhr
PlayCentral Default Logo
© PlayCentral.de

Schöpfer Scott Cawthon gab nun auf Steam bekannt, nicht länger an der Five Nights at Freddy's-Reihe werkeln zu wollen. Die Entwicklungsarbeiten an einem sechsten Teil sind damit beendet. Ein endgültiges Ende für die populäre Serie bedeutet dies aber nicht, denn diese hat mittlerweile auch einen Platz außerhalb des Gaming-Universums gefunden.

Bei Five Nights at Freddy's scheiden sich die Geister: Wenige Titel haben es in der Vergangenheit geschafft, einerseits so verhasst zu sein und andererseits dann doch wieder von so unfassbar vielen Spielern einfach nur gefeiert zu werden. Nicht ohne Grund zog der ursprüngliche Titel noch einige Nachfolger nach sich, welche die Gaming-Community ebenfalls zu spalten verstanden.

Kein sechster Teil

Doch damit ist jetzt Schluss: Auf Steam gab Schöpfer Scott Cawthon nämlich bekannt, dass er zu dem Entschluss gekommen sei, sich von Five Nights at Freddy's zu entfernen – und das obwohl er offenbar an dem sechsten Teil der populären Serie gearbeitet hatte:

"Im letzten Monat oder so habe ich Hinweise auf ein neues Spiel gegeben und es ist wahr, dass ich an einem gearbeitet hatte (nennt es FNaF 6, wenn ihr wollt). Aber nachdem ich mich Tag für Tag dazu gezwungen hatte daran zu arbeiten, habe ich etwas realisiert ─ ich möchte einfach nicht daran arbeiten."

GamesGames: Es wird trashig: Night Trap kommt auf die Konsolen

Cawthon wird nichts mehr über die bisherige Arbeit an dem unenthüllten Titel verraten und hat auch seine Mitarbeiter gebeten, dichtzuhalten. Das Projekt soll wohl einfach in Vergessenheit geraten. Stattdessen möchte der Entwickler sich nun auf die Dinge konzentrieren, die in letzter Zeit viel zu kurz gekommen sind: seine Familie und das Zocken selbst. Aber auch der steigende Druck scheint ihn zu der Entscheidung bewogen zu haben: 

"Jedes Spiel sollte besser als das letzte sein! Aber der Druck beginnt allmählich zu wachsen und ich fürchte, dass ich andere Dinge in meinem Leben vernachlässigt habe, um zu versuchen mit den steigenden Erwartungen mitzuhalten."

Es gibt Hoffnung am FNaF-Himmel

Cawthon bleibt der Videospielbranche trotzdem treu und wird nach wie vor Spiele entwickeln. Und obwohl er nicht länger an der umstrittenen Spielereihe arbeiten möchte, heißt das nicht, dass Five Nights at Freddy's nun für immer von der Bildfläche verschwindet: Schließlich gibt es da immer noch den Film, der im kommenden Jahr erscheinen soll und der Entwickler möchte auch noch den Cliffhanger aus dem zweiten Buch auflösen. Also keine Sorge, für Fans der Serie ist auch in Zukunft gesorgt!

Geheimes Ende in Dead Space Remake freischalten, Trophäe Wiedersehen erhalten Dead-Space Remake - New Game Plus Dead Space Remake hat einen New Game Plus-Modus, so startet ihr ihn Hogwarts Legacy: Haus und Zauberstab – so wählt ihr noch vor dem Start des Spiels! Phantastische Tierwesen 3: Dumbledores Geheimnisse - Filmkritik Phantastische Tierwesen 4: Selbst Eddie Redmayne glaubt nicht an einen vierten Film!
Dragon Ball: Wer hat die Dragonballs erschaffen? Wird TikTok-Star zur neuen Stimme von Rick and Morty? US-Sender feuert Serienmacher Justin Roiland Dead by Daylight erhält neuen Resident Evil-Content Dead Space: Unmöglich, so schaltest du den härtesten Schwierigkeitsgrad frei im Remake Elden Ring: Das Schwert der Nacht und Flamme, Guide zum Fundort (Lösung) Elden Ring: Schwert der Nacht und Flamme – So findet ihr eines der besten Schwerter im Spiel (Lösung) Hogwarts Legacy: Heiligtümer des Todes Hogwarts Legacy: Können wir die Heiligtümer des Todes finden? MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.de Dark Mode-Schalter