PLAYCENTRAL NEWS World of Warcraft

World of Warcraft: Der große Garnisonen Guide – alles, was ihr wissen müsst

Von Redaktion PlayCentral - News vom 12.11.2014 20:44 Uhr

Seit der Veröffentlichung von World of Warcraft 2004 (bzw. 2005 in Europa) träumten die Spieler des größten Online-Rollenspiels von der Möglichkeit, ein Eigenheim zu errichten. Jahrelang blieb dies verwehrt, wurde zwischenzeitlich sogar dementiert. Mit der Erweiterung Warlords of Draenor wird dieses Feature nun allerdings in Form von Garnisonen doch noch realisiert. Wie es für gewöhnlich mit neuen Dingen ist, muss man sie erst mal verstehen. Daher erklären wir euch in unserem Guide alles, was ihr über die Garnisonen, ihre Gebäude, die Upgradestufen und Vorteile wissen müsst.

Vorwort: Was sind Garnisonen überhaupt?

Bereits vor dem Erscheinungstag von World of Warcraft am 23. November 2004, also vor ziemlich genau zehn Jahren, äußerten Spieler den Wunsch nach der Möglichkeit, eigene Häuser und Gildenhallen errichten zu können. Da Mitglieder des Entwicklerteams diese Hoffnung stets teilten, wartete die Spielerschaft über die Jahre hinweg auf eine Implementierung des sogenannten „Housings“. Auf die Frage hin, wann dieses Feature denn Einzug in das MMO halten wird, antwortete Tom Chilton, seines Zeichens Game-Director von World of Warcraft, auf der gamescom 2010: „Wir werden Housing direkt nach „Nie“ für World of Warcraft vorstellen.“

Mit dem Erscheinen von Warlords of Draenor sind wir endlich im „Nie“ angekommen und können uns endlich in unsere persönliche Garnison begeben, um uns so einige Vorteile zu sichern, die von fundamentaler Bedeutung in der brandneuen Erweiterung sind.

Eine Garnison ist dein eigenes Stück Land, das sich auf dem neuen Kontinent Draenor befindet. Spieler, die sich der Horde angeschlossen haben, werden sie im eisigen Frostfeuergrad errichten können, Mitglieder der Allianz wird es hingegen in das südlich gelegene, düstere Schattenmondtal verschlagen. Garnisonen sollen als eine Art Außenposten eines jeden Charakters auf dem neuen Kontinent dienen und diesen in allen Bereichen des MMOs tatkräftig unterstützen.

Ihr fragt euch noch immer, warum ihr euch unbedingt für eine Garnison entscheiden solltet?

Nun, sie wird euch zum einem das Leveling in Draenor vereinfachen, da einige längere Questreihen Phasen enthalten werden, auf die ihr ohne Garnison keinen Zugriff haben werdet. Darüber hinaus erhaltet ihr über eure Außenposten die Möglichkeit, Ashran, die brandneue Warlords of Draenor PvP-Zone, zu betreten. Zudem könnt ihr von Questgebern in eurer Garnison einzigartige und spannende Aufträge erhalten, unter anderem auch die neue legendäre Questreihe, durch die ihr einen mächtigen Ring bekommt.

Und ganz wichtig: Garnisonen sind zwingend notwendig um Apexis-Kristalle zu sammeln, die ihr wiederum in Ausrüstung und andere Gegenstände investieren könnt.

Falls ihr euch dazu entscheidet, Zeit und Gold in den Ausbau eurer Garnison zu stecken, so erhaltet ihr folgende, sehr lohnenswerte Vorteile:

– Schart treue Gefolgsleute um euch, die euch im Kampf gegen die eiserne Horde beistehen können, euren Außenposten schützen, für euch arbeiten oder Missionen bestreiten werden. Als Belohnung winkt darüber hinaus sogar brauchbare Schlachtzugs-Ausrüstung.

– Errichtet einen Garten, eine Mine, eine Fischerhütte etc., um eine unerschöpfliche Quelle für neue Draenor-Materialen zu haben, deren Früchte ihr täglich ernten könnt. Zudem wird es möglich sein, in speziellen Berufs-Gebäuden Objekte (je nach Beruf) herzustellen.

– Der Clou an der Sache: Durch diese Gebäude könnt ihr selbst Berufe nutzen, die euer Charakter, der Eigentümer der Garnison, nicht beherrscht. Darüber hinaus erhaltet ihr die Möglichkeit, persönlich errungene Trophäen auszustellen, sodass eure Freunde stets wissen, mit wem sie es zu tun haben.

Kurz gesagt: Die neuen Spieler-Städte sind eine Mischung aus „Spieler-Housing“, Marktplatz, Handwerksviertel und Quest-Hub. Einzige Nachteile: Außer eine Auswahl zwischen verschiedenen Gebäudetypen und deren Stufe zu haben, könnt ihr eure Garnison nicht weiter individuell einrichten. Darüber hinaus befinden sich alle Außenposten in einer Phasing-Zone, sodass ihr die Garnisonen anderer Spieler nur sehen könnt, wenn ihr von diesen eingeladen wurdet.

Der Weg zur eigenen Ganision

Kommen wir nun zu den eigentlichen Basics, die ihr unbedingt wissen müsst, wenn ihr einen persönlichen Unterschlupf errichten wollt:

Um Gebäude errichten zu können, benötigt ihr natürlich zunächst ein Stück Erde, also einen Bauplatz. Je weiter ihr Draenor erkundet und im Level aufsteigt, desto mehr Bauplätze werden euch zur Verfügung stehen, sodass eure Garnison (fast) automatisch mit eurem Charakter aufsteigen wird.

Die Garnisonen werden euch vom Spiel quasi aufgezwungen, denn sie sind Teil der Handlung. Als Horde-Spieler errichtet ihr euer Heim im Frostfeuergrat, als Allianzer im Schattenmondtal. Um die ersten Gebäude zu erhalten, müsst ihr nichts weiter tun, als der regulären Questreihe zu folgen. Unter anderem erhaltet ihr so auch das Item "Buch der Garnisonsbaupläne", das euch alle gängigen Bauten Stufe 1 ermöglicht. Habt ihr Level 92 erreicht und 200 Garnisons-Ressourcen gesammelt (dazu später mehr), so könnt ihr eure Zuflucht auf Stufe 2 aufwerten. Dadurch erhaltet ihr Zugriff auf zwei kleine, einen mittleren und einen großen Bauplatz. Zudem werden drei Gebäude freigeschaltet: der Garten, die Mine und eine Fischerhütte (jeweils Stufe 1).

Habt ihr Level 100 erreicht, so könnt ihr eure Garnison auf die höchste Stufe aufwerten. Dies ist allerdings mit üppigen Kosten verbunden, da euer Architekt für diesen Auftrag satte 2000 Ressourcen und 5000 Gold verlangen wird. Im Gegenzug erhaltet ihr Zugriff auf drei kleine, zwei mittlere und zwei große Bauplätze.

Wichtig: Durch Aufstiege werden automatisch alle Baupläne der vorherigen Stufe freigeschaltet. Dadurch erhaltet ihr Zugriff auf die meisten kleineren, mittleren und großen Gebäude. Schaut einfach immer wieder in eurer Garnison vorbei und erledigt dort alle Quests, um nach und nach alle Gebäude zu erhalten.

So sehen die einzelnen Ausbaustufen im Spiel aus

Gebäudetypen

Gebäude sind das Herzstück einer jeden Garnison. Daher solltet ihr unbedingt überlegen, ob und wie ihr euren Außenposten spezialisieren wollt, da mehr Bauoptionen als Bauplätze existieren. Bei dieser Entscheidung solltet ihr definitiv bedenken, ob ihr in Warlords of Draenor lieber PvE oder PvP spielen wollt. Erfahrt daher in den nächsten Zeilen alles Wissenswerte über die brandneuen Garnisons-Gebäude.

Zu den bereits beschriebenen kleinen, mittleren und großen Gebäuden gibt es natürlich auch die passenden Bauwerke. Während Berufs-Gebäude immer klein sind, helfen mittlere Gebäude (beispielsweise der Stall oder das Gasthaus) die Produktivität und Effektivität eures Außenpostens maßgeblich zu erhöhen. Große Gebäude verbessern meist die Anzahl und Belastbarkeit eurer Gefolgsleute oder erschaffen euch beispielsweise neue Reittiere und erhöhen die Reitgeschwindigkeit in Draenor.

Während alle Bauwerke der ersten Stufe automatisch mit dem Aufstieg der Garnison auf Level 2 freigeschaltet werden, ist es um einiges komplizierter, an Gebäude der zweiten Stufe zu gelangen: Baupläne für kleine Gebäude erhaltet ihr, sobald ihr die Haupt-Questreihe in Talador erfüllt oder Level 96 erreicht habt. Diese kosten jeweils 750 Gold. Zudem erhaltet ihr jeweils einen kostenlosen Bauplan für jede Questreihe eines Außenpostens.

An Baupläne für mittlere Gebäude zu kommen ist bereits um einiges schwieriger. Dazu müsst ihr Level 98 erreichen oder die Haupt-Questreihe in den Spitzen von Arak erledigt haben. Mittlere Pläne kosten jeweils stolze 1000 Gold.
Große Gebäude der dritten Stufe erfordern die neue Maximalstufe 100 oder den Abschluss der Nagrand-Questreihe. Die Baupläne kosten jeweils üppige 1500 Gold.

Kosten für Gebäude:

Klein
Stufe 1: 50 Garnisons-Ressourcen + 150 Gold
Stufe 2: 100 
Garnisons-Ressourcen + 150 Gold
Stufe 3: 150 
Garnisons-Ressourcen + 150 Gold

Mittel
Stufe 1: 100 Garnisons-Ressourcen + 300 Gold
Stufe 2: 300 
Garnisons-Ressourcen + 300 Gold
Stufe 3: 900 
Garnisons-Ressourcen + 300 Gold

Groß
Stufe 1: 300 Garnisons-Ressourcen + 500 Gold
Stufe 2: 600 
Garnisons-Ressourcen + 500 Gold
Stufe 3: 1200 
Garnisons-Ressourcen + 500 Gold
Wichtig: Baupläne der dritten Stufe sind immer accountweit verfügbar!

Kleine Gebäude

Kleine Gebäude dienen hauptsächlich dazu, die verschiedenen Berufe aufzunehmen. Wie bereits beschrieben, könnt ihr auf der ersten Garnisons-Stufe ein, auf der zweiten Stufe zwei und auf der dritten Stufe gleich drei kleine Gebäude errichten.
Um euch an dieser Stelle eine ellenlange Auflistung aller Gebäude zu ersparen, (Link http://wow.4fansites.de/garnison.php#Kleine-Gebaeude) zeigen wir an dieser Stelle schematisch, wie kleine Bauwerke funktionieren:

[Beruf-Gebäude]

Stufe 1: Erlaubt es Gegenstände des jeweiligen Berufes zu produzieren(Euer Charakter muss nicht den jeweiligen Beruf beherrschen!). Darüber hinaus könnt ihr sieben Aufgaben gleichzeitig vergeben.

Stufe 2: Ihr könnt Gefolgsleute, die den jeweiligen Beruf beherrschen, im Labor arbeiten lassen, wodurch ihr täglich einen gewissen Bonus erhaltet. (Durch ein Alchemie-Labor erhaltet ihr beispielsweise täglich einen Stapel eines zufälligen Trankes). Zudem könnt ihr 14 Arbeitsaufträge vergeben.

Stufe 3: Ihr könnt nun 21 Herstellungsaufträge vergeben.

[Sondergebäude]

Stufe 1: Erhaltet eine gewisse Chance, bei Missionen Bergungsgut zu finden.

Stufe 2: Erhöhte Chance, dass bei Missionen Bergungsgut gefunden wird. Mit etwas Glück könnt ihr zudem Gegenstände für eure Gefolgsleute finden.

Stufe 3: Zusätzlich erhöhte Wahrscheinlichkeit, Bergungsgut zu finden. Mit etwas Glück befinden sich zudem im Bergungsgut Gegenstände für euren Charakter.

Wir konnten selbst in einem unserer Beta-Tests feststellen, dass Bergungsgut neben Handwerksmaterialen und Garnisons-Ressourcen auch seltene Gegenstände wie World-Drops enthalten kann.

[Das Lagerhaus]

Stufe 1: Ihr erhaltet über das Lagerhaus Zugang zu eurer persönlichen Bank. Darüber hinaus wird die Gesamtzahl der aktiven Arbeitsaufträge für alle Gebäude eurer Garnison um 5 erhöht.

Stufe 2: Erhaltet über euer Lagerhaus Zugang zu der Bank eurer Gilde.

Stufe 3: Ein astraler Windhändler ist nun in eurem Lagerhaus zu finden, wodurch ihr vor Ort Gegenstände transmogrifizieren könnt und Zugriff auf das Leerenlager erhaltet.

Mittlere Gebäude – eine Übersicht

[Die Scheune]

Die Scheune ermöglicht es euch, von Kreaturen Handerkswaren wie Leder, Fleisch oder Fell zu erhalten, die ihr wiederrum in den anderen Gebäuden verarbeiten könnt.

Stufe 1: Ermöglicht es euch, Grollhufe, Elekks, Wölfe und Talbuks zu fangen, um Leder und Fell zu erhalten, das ihr für einige Rezepte der Lederverarbeitung und Schneiderei benötigt.

Stufe 2: Ihr könnt nun Eber und Flussbestien fangen, wodurch ihr seltenes Fleisch erhalten werdet. Dieses könnt ihr dann verwenden, um daraus stärkende Nahrung herzustellen.

Stufe 3: Nun könnt ihr Elitekreaturen fangen, wodurch ihr Wildblut erhaltet, das ihr wiederrum für alle epische, hergestelle Gegenstände benötigen werdet.

[Der Handelsposten]

Keine Wirtschaft ohne Handel – Errichtet mit dem Handelsposten den zentralen Handelspunkt (und eine Botschaft) in eurer Garnison.

Stufe 1: Von eurem Wohlstand angelockt, wird jeden Tag ein Handelsreisender eure Garnison betreten, um seine Handwerkswaren anzubieten. Bei ihm könnt ihr zudem eure Materialien gegen begehrte Garnisons-Ressourcen eintauschen.

Stufe 2: Erhaltet Zugang zur Fraktion Sha'tarverteidigung (Allianz) bzw. Lachender Schädel (Horde). Ermöglicht es zudem auf das Auktionshaus zuzugreifen, indem ein Auktionskonstrukt vor Ort erscheint. Dieses muss jedoch zunächst (recht aufwendig) mit speziellen Gegenständen, die ihr zunächst farmen müsst, repariert werden.

Stufe 3: Erhöht jede Art von Rufzuwachs in Draenor um 20.

[Das Gasthaus]

Was wäre eine Stadt in einer Fantasy-Welt, in der sich kein Gasthaus befindet, das düstere Gestalten, Halsabschneider und Abenteurer gelegentlich anzieht? Willkommen im Mondsturzgasthaus (Allianz)/ in der Frostschenke (Horde).

Stufe 1: Jeden Tag zieht es eine Persönlichkeit in eure Garnison, die eine Dungeonquest mit üppigen Belohnungen anbietet.

Stufe 2: Ermöglicht es euch, jede Woche zufällige Gefolgsleute anzuheuern. Dabei könnt ihr bestimmte Eigenschaften und Befähigungen angegeben, an denen ihr besonders interessiert seid.

Stufe 3: Erhaltet Schatzsuchmissionen in ganz Draenor! Ein X auf dem Boden versteckt nicht selten einen rieesigen Schatz, arr.

[Das Heiligtum des Gladiators]

Aggressionsproblem? Dann solltet ihr euch unbedingt für das Heiligtum des Gladiators entscheiden! Durch seine Errichtung wird es für euch möglich werden, gegen andere Spieler aus ganz Draenor zu kämpfen und eure riesige Waffe einzusetzen. Als Belohnung winken neben Trophäen mächtige Tribute.

Stufe 1: Die passive Erholung in den Gebieten von Draenor wird maßgeblich erhöht, sobald ihr euch nicht mehr im Kampf befindet. Zudem könnt ihr gebrochene Knochen von besiegten Spielern sammeln, die ihr für das Tribut des Eroberers benötigt.

Stufe 2: Blind vor Wut? Nun ist es möglich in Draenor sicher zu fallen und unter Wasser zu atmen. Ihr habt zudem Zugriff auf die Nemesisquests, in deren Rahmen ihr Spieler eines bestimmten Volkes besiegen müsst.

Stufe 3: Solltet ihr einmal in Draenor so viel Schaden einstecken, dass ihr über weniger als 35% Gesundheit verfügt, so wird jeglicher erlittener Schaden um 50% verringert. Ihr erhaltet zudem Zugang zum brandneuen Kolosseum, bei dem 30 Spieler im jeder-gegen-jeden Modus antreten.

[Das Sägewerk]

Seid ihr ein waschechter Holz-Liebhaber, so führt kein Weg an einem persönlichen Sägewerk vorbei! Dieses Gebäude ermöglicht euch den Zugriff auf die unterschiedlichen Holzarten in Draenor.

Stufe 1: Erhaltet die Möglichkeit, gewisse kleine Bäume in Draenor zu markieren, die dann später von euren Gefolgsleuten gefällt werden. Das gewonnene Holz könnt ihr dann über Arbeitsaufträge in die begehrten Garnisons-Ressourcen umwandeln.

Stufe 2: Markiert nun mittlere Bäume, um mehr Holz zu erhalten.

Stufe 3: Markiert große Bäume, um noch mehr Holz zu bekommen.

Große Gebäude – Eine Übersicht

Große Gebäude bescheren euch einzigartige Boni, die euch das Leben in Draenor maßgeblich erleichtern können.

[Der Zwergenbunker / die Kriegswerkstatt]

Stufe 1: Verdoppelt die Chance auf seltene oder epische Bonusaufwertungen durch Quests und erhöht die Stärke der Aufwertung. Es besteht zudem die Chance, Rüstungsfetzen von den Orc-Clans Draenors zu sammeln, die ihr dann nutzen könnt, um eure Rüstung zu transmogrifizieren.

Stufe 2: Ihr habt nun die Möglichkeit, eure Gefolgsleute mit Waffen und Rüstungen im Tausch gegen Garnisons-Ressourcen auszustatten. Darüber hinaus erhaltet ihr weitere Vorlagen, um eure Rüstung zu verschönern.

Stufe 3: Kein Glück im Dungeonbrowser? Erhaltet jede Woche ein Siegel des geschmiedeten Schicksals gratis!

[Der Magierturm / Das Geisterhaus]

Ihr haltet nichts vom Flugverbot in Draenor? Dann solltet ihr euch unbedingt dieses Gebäude errichten, da ihr so wichtige Orte in Draenor ganz einfach via Portal erreichen könnt.

Stufe 1: Ermöglicht es euch, Ogerportalsteine in Draenor zu sammeln. Habt ihr genug von diesen Gegenständen, so könnt ihr eines der Ogerportale in Draenor mit Energie versorgen, um innerhalb eines Ladebildschirms zukünftig an diesen Ort zu gelangen. Darüber hinaus erscheinen während eines Kampfes in Draenor zufällig (und recht selten) Runen der Kraft.

Stufe 2: Erhaltet ein weiteres Portal!

Stufe 3: Erhaltet die Möglichkeit, ein drittes Portal mit Energie zu laden.

[Die Kaserne]

Bietet euren Gefolgsleuten ein ordentliches Dach über dem Kopf und zieht eure Streitkräfte zusammen.

Stufe 1: Erhaltet Zugriff auf die brandneuen Patrouillenmissionen für eure Anhänger. Diese sammeln durch den erfolgreichen Abschluss zusätzliche Erfahrung.

Stufe 2: Kämpft niemals allein! Habt ihr einen Gefolgsmann mit der Eigenschaft „Leibwächter“ unter Vertrag, so wird dieser euch in den Gebieten Draenors begleiten.

Stufe 3: Heuert fünf zusätzliche Gefolgsleute an und erhaltet Zugriff auf spezielle Wachen und Banner.

[Der Stall]

Tierfreunde und Reittier-Sammler aufgepasst! Im Stall erhaltet ihr Zugriff auf neue Reittiere und könnt diese erheblich verbessern.

Stufe 1: Euch ist es nun möglich, spezielle Tiere in Draenor zu fangen und diese zu Reittieren auszubilden. Darüber hinaus könnt ihr nun mit Objekten interagieren, während ihr auf einem Reittier sitzt.

Stufe 2: Hasst ihr es auch, ständig von Gegnern von eurem Reittier gestoßen zu werden? Mit der zweiten Stufe lassen euch gegnerische Angriffe nicht mehr benommen werden, während ihr in Draenor unterwegs seid.

Stufe 3: Schneller! +20% Reitgeschwindigkeit in Draenor.

[Gnomische Werkstatt / Goblinwerkstatt]

In jeder Gemeinschaft muss es einen Verrückten geben! In Warlords of Draenor könnt ihr diesem mit einer Werkstatt ein Dach über dem Kopf bieten; erhaltet dafür den Zugriff auf (teilweise) überlegene Technik!

Stufe 1: Euer persönlicher Ingenieur wird jeden Tag eine (mehr oder weniger) nützliche Erfindung entwerfen und herstellen. Lasst euch überraschen!

Stufe 2: Euer Wissenschaftler kann nun fünf weitere Gegenstände erfinden.

Stufe 3: Warum solltet ihr bei Gadgets bleiben? Bastelt euch doch einfach täglich eine Belagerungsmaschine, die euch im Kampf gegen die eiserne Horde schlagkräftig zur Seite stehen wird.

Gefolgsleute

Natürlich brauchen Gebäude auch Menschen, die darin leben und arbeiten. Und natürlich benötigt ihr auch Angestellte, die all die Arbeit übernehmen, auf die ihr nicht wirklich Lust habt. Hier kommen sie: eure Gefolgsleute!

Die meisten Anhänger werden sich im Rahmen einer Belohnung einer abgeschlossenen Quest in Draenor anschließen. Genau wie ihr können auch diese im Level steigen, bis sie das Maximallevel 100 erreicht haben. Gefolgsleute erhalten Erfahrung, indem sie Aufträge abschließen, die ihnen zugeteilt wurden. Sobald der jeweilige NPC Level 100 erreicht, wird er automatisch mit Gegenständen der Stufe 600 ausgestattet.

Wie auch Spieler besitzen Gefolgsleute spezielle Fähigkeiten und Zauber, die ihnen bei ihren Missionen helfen und je nach Klasse variieren. Wählt daher mit Bedacht eure Begleiter aus, die ihr auf eine Mission schickt! Wie bereits beschrieben, könnt ihr zudem einige Gefolgsleute in Gebäude schicken, um einen Bonus zu erhalten.

Genau wie Gegenstände können auch Anhänger verschiedene Seltenheitsstufen besitzen: ungewöhnlich, selten oder episch. Diese Stufen bestimmen, über wie viele Eigenschaften und Fähigkeiten ein Anhänger verfügt.

Ungewöhnlich: 1 Fähigkeit + 1 Eigenschaft
Selten: 1 Fähigkeit, 1 Eigenschaft  + 1 zufällige Fähigkeit oder Eigenschaft, die sich je nach Klasse bestimmt.
Episch: 2 Fähigkeiten, 3 Eigenschaften

Aber auch der Aufstieg auf eine höhere Stufe ist möglich. Sobald ein nicht-epischer Gefolgsmann Stufe 100 erreicht, erhöht die von ihm erhaltene Erfahrung die Chance auf den Aufstieg zur epischen Stufe.

Ihr könnt maximal 20 Anhänger aktiv beschäftigen. Habt ihr eure Kaserne auf die dritte Stufe aufgewertet, so könnt ihr fünf weitere Helfer einstellen. Wollt ihr einen Gefolgsmann austauschen, so könnt ihr diesen deaktivieren. Reaktivierungen kosten wiederum üppige 250 Gold und sind nur einmal pro Tag möglich. Ihr habt zudem die Möglichkeit, eure Anhänger mit Ausrüstung auszustatten, wodurch diese stärker werden und mit einer höheren Wahrscheinlichkeit ihre Missionen erfüllen werden.

Haben eure Freunde gerade einmal keine Zeit, so könnt ihr mit euren Angestellten jederzeit kommunizieren, da sich diese frei in eurer Garnison bewegen und euch gerne ein Stück begleiten. Ihr könnt sie zudem auf Patrouille schicken und mit ihnen via Emotionen wie /winken oder /tanzen kommunizieren.

Sollte eure Garnison einmal erfolgreich überfallen worden sein, so könnte ein Anhänger dabei entführt worden sein – ihr erhaltet aber zum Glück die Möglichkeit, ihn zu retten.

Missionen

Was für den Spieler Quests sind, das sind Missionen für eure Anhänger. Ihr erhaltet von Zeit zu Zeit die Möglichkeit (in einem gewissen zeitlichen Rahmen), eure Gefolgsleute für euch arbeiten zu lassen. Ob der auserkorene Begleiter erfolgreich sein wird, hängt ganz von seiner Stufe, seinen Fähigkeiten und seinen Eigenschaften ab.

Für erfolgreiche Missionen könnt ihr einen weiteren Anhänger, bessere Ausrüstung für eure Mannen, Gold und Garnisons-Ressourcen, Rüstungs- und Waffenverbesserungen oder Spielzeuge erhalten.

Missionen startet ihr über den Tisch im Kommandozelt und dort könnt ihr sie auch beenden sowie eure Belohnung einsacken. Wenn ihr denn erfolgreich wart, denn es besteht auch eine Chance zu versagen. Wie hoch diese ist, zeigt euch der Missionsplaner an. Daher solltet ihr immer versuchen auf über 80 Prozent zu kommen. Wichtig ist auch, dass ihr Gefolgsleute schickt, die über den nötigen Skill verfügen. Das könnt ihr, indem ihr schaut, welches Fähigkeiten-Symbol euer Gegner hat und dann einen Gefährten mit selbigen in den Kampf schickt.

Etwas nachteilig ist leider, dass ihr die Missionen nicht abbrechen könnt. Sind eure Mannen 10 Stunden unterwegs, könnt ihr sie nicht zurückpfeifen.

Garnisons-Ressourcen – so kommt ihr an die begehrten Materialien!

Ohne Ressourcen keine Gebäude, ohne Gebäude keine Effektivität und ohne Effektivität keine Vorteile im Kampf gegen die eiserne Horde. Daher ist es wichtig, dass ihr schon früh damit beginnt, diese neue Währung zu sammeln. 

Eine Möglichkeit, um an Garnisons-Ressourcen zu kommen, ist, regelmäßig in Draenor zu questen. Dadurch erhaltet ihr von Zeit zu Zeit so einige Belohnungen. Gerade die Questgeber im niedrigen Levelbereich (90-95) entlohnen den Spieler häufig mit Ressourcen. Versucht daher möglichst viele Quests abzuschließen und die Quests zu erledigen, die in eurer Garnison (beispielsweise am „schwarzen Brett“) angeboten werden. Kleiner Tipp: Schaut doch einmal in den niedrigstufigen Gebieten vorbei, wenn ihr Stufe 100 erreicht habt – die Quests dort bieten nun statt Erfahrung zusätzliche Ressourcen als Belohnung.

Eine weitere Einnahmequelle sind zudem Anhänger-Missionen. Zwar benötigt ihr meist Ressourcen um eure Gefolgsleute auf Missionen zu schicken, ihr erhaltet oftmals jedoch mehr Ressourcen zurück, falls die Missionen erfolgreich waren. Erledigt daher regelmäßig Missionen und achtet dabei darauf, dass ihr möglichst erfolgsversprechende Angestellte entsendet!

Genau wie Mists of Pandaria wollen auch in Warlords of Draenor viele versteckte Schätze gefunden werden. Dreht daher jeden Stein in Draenor doppelt um. Kleiner Tipp: Besucht doch einmal den Standort eurer Garnison, bevor ihr diesen bebaut. Vielleicht lässt sich dort etwas finden.

Garnisons-Außenposten

Habt ihr eure Garnison ausgebaut und zu viel Gold, so könnt ihr in jedem Gebiet Draenors jeweils einen Außenposten errichten. Dieser kann nicht, wie eure „Hauptstadt“, individuell ausgebaut werden. Durch Außenposten erhaltet ihr einen Stärkungszauber in der jeweiligen Zone und Zugriff auf Questreihen, die zusätzliche Baupläne und Gefolgsleute bescheren.

In den Zonen Gorgrond, Nagrand, Spitzen von Arak und Talador habt ihr zudem die Möglichkeit, eine von zwei Bauoptionen auszuwählen. Das Aussehen des Außenpostens erscheint zufällig, die Architektur von Horde und Allianz wurde entsprechend angepasst. Habt ihr Stufe 100 erreicht, so könnt ihr schlappe 10.000 Gold investieren, um einen Außenposten in ein anderes Gebiet umziehen zu lassen. Falls ihr eine Außenpost-Questreihe abschließt, erhaltet ihr einen Gutschein, den ihr gegen einen kostenlosen Bauplan der Stufe 2 in eurer Garnison eintauschen könnt.

Monumente

Natürlich habt ihr, wie bereits erwähnt, die Möglichkeit, in eurer Garnison eure Stärke und Überlegenheit zur Schau zu stellen, indem ihr euch ein Monument errichten lasst. Diese Bauwerke bringen keine Vorteile und haben einen rein dekorativen Zweck.

Um an ein spezifisches Monument zu gelangen, müsst ihr einen der folgenden Erfolge erringen:

Haustierkampf-Meister von Draenor [Accountweit] – Gewinnt 2000 Haustierkämpfe in Draenor
Meister-Hersteller von Draenor – Stellt 50 epische Gegenstände mit einer Gegenstandsstufe von mindestens 600 her
Meister von Apexis [Accountweit] – Sammelt 25.000 Apexis-Kristalle
Mystischer Schlachtzügler von Draenor – Erreicht gewisse Schlachtszugserfolge in Draenor
Verteidiger von Draenor [Accountweit] – Erreicht 5000 ehrenhafte Siege in Draenor
Großmeister von Allem [Accountweit] – Steigert alle Primärberufe auf 700 Fähigkeitspunkte
Der König in grün – Erhaltet dieses Monument bei Abschluss des Erfolges „Zeit ist ein ebener Kreis“ (Kein Spoiler an dieser Stelle)

Tipps für eine erfolgreiche Garnison für frische Level-100-Spieler

Abschließend möchte ich noch einige Tipps für Spieler geben, die schnell eine Garnison erstellen wollen, welche sich mit Level 100 so nutzen lässt, dass dabei möglichst keine Garnisons-Ressourcen verloren gehen. Alle Tipps wurden von mir in der Beta von Warlords of Draenor getestet und zielen eher auf Spieler ab, die an Schlachtzügen interessiert sind.

Ihr solltet euch unbedingt zunächst einmal auf die Entwicklung eurer Gefolgsleute konzentrieren und diese möglichst schnell die Maximalstufe erreichen lassen.

Meine Empfehlung:

Klein: Lagerhaus, ein Berufsgebäude eurer Wahl, Wiederverwertung
Mittel: Gasthaus, Sägewerk
Groß: Kaserne, Zwergenbunker / Kriegswerkstatt

Baut ein kleines Gebäude, das eurem Beruf entspricht, um effizienter und produktiver zu arbeiten. Das Lagerhaus gibt euch Zugriff auf eure Bank, die Gildentruhe und das Reagenzlager, ohne dass ihr dazu in eine Hauptstadt reisen müsst. Die Wiederverwertung ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, um über Bergungsgut an wertvolle Ressourcen zu kommen. Gerade für Spieler, die gerade erst Stufe 100 erreicht haben lohnt es sich doppelt, da ihr ständig die Waffen und Rüstungen eurer Gefolgsleute mit eurer alten Ausrüstung aufbessern könnt.

Durch die Kombination von Kaserne und Zwergenbunker / Kriegswerkstatt steigen eure Gefolgsleute schneller auf, wenn sie die regelmäßigen Missionen bestreiten. Sobald sie Stufe 100 erreicht haben, werden sie noch mehr Materialien und Belohnungen produzieren. Das Gasthaus ermöglicht es, dass ihr nach Gefolgsleuten mit einer speziellen Eigenschaft suchen könnt, was sehr sehr nützlich ist, wenn ihr beispielsweise eurem Berufsgebäude einen Bonus verleihen wollt. Die Schatzsuchmissionen, die ihr auf Stufe 3 erhaltet, stellten sich in der Beta als extrem lukrativ heraus!  Durch das Sägewerk, in Kombination mit der Wiederverwertung, erhaltet ihr regelmäßig Garnisons-Ressourcen, die ihr dringend für die anderen Gebäude und Missionen aufbringen müsst.

News & Videos zu World of Warcraft

World of Warcraft: Shadowlands World of Warcraft: Dataminer findet Hinweise auf Controller-Support und PS4/PS5-Version World of Warcraft: Neu: Ethnische Anpassungen für Charaktere – aber warum dauerte es so lang? World of Warcraft: Blizzard kündigt die neue Erweiterung Shadowlands mit Cinematic-Trailer an World of Warcraft: Shadowlands: Neue Erweiterung vor der BlizzCon 2019 geleakt World of Warcraft: Classic erhält eine 2. Content-Phase World of Warcraft: Erster Spieler erreicht in Classic Level 60
PS Plus August 2020 Welche PS Plus-Spiele wünscht ihr euch für August 2020? The Last of Us 2 Rattenkönig The Last of Us 2 bindet für die Darstellung des Rattenkönigs drei Schauspieler zusammen Cheats für GTA 5: Alle Codes für Unsterblichkeit, Waffen und Fahrzeuge Far Cry 6 Anton Far Cry 6 wird bei der Ubisoft Forward offiziell vorgestellt: Erster Teaser erschienen
Ubisoft Forward Liveticker Ubisoft Forward im Liveticker: Alle Infos live mitverfolgen! PS5 Games Spielehüllen Wie findest du die Spielehüllen der PS5? Umfrage vor Auswertung Twitch: Die erfolgreichsten Streamer der Welt – Top 10 im Mai 2020 The Last of Us Part II Guide Bloater The Last of Us 2: So kämpft ihr erfolgreich gegen Bloater – Guide Far Cry 6 - Cover Art Far Cry 6 ist im PlayStation Store geleakt worden, Giancarlo Esposito als Oberschurke PS5 PS5: Sony enthüllt Design der Spiele-Cover! MEHR NEWS LADEN

TRENDS

Cyberpunk 2077Rollenspiel
Cyberpunk 2077
The Last of Us 2Action-Adventure
The Last of Us 2
Resident Evil 3Survival-Horror
Resident Evil 3
Final Fantasy 7 RemakeAction-RPG
Final Fantasy 7 Remake
Pokémon Schwert und SchildRollenspiel
Pokémon Schwert und Schild
Zelda: Breath of the Wild 2Rollenspiel
Zelda: Breath of the Wild 2
GTA 6Open-World-Action
GTA 6
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS