PLAYCENTRAL NEWS The Witcher (Netflix)

The Witcher-Petition erreicht 200.000 Stimmen, fordert Henry Cavill als Geralt

Von David Molke - News vom 11.11.2022 15:25 Uhr
The Witcher Staffel 2 Netflix Weiße Flamme Erklärung
© Netflix

UPDATE vom 11. November 2022: Mittlerweile haben die „The Witcher“-Petition an Netflix bereits über 203.000 Personen unterzeichnet.

Originalmeldung vom 3. November 2022:

Henry Cavill spielt ab Staffel 4 von The Witcher nicht mehr den Hexer Geralt. Stattdessen übernimmt Liam Hemsworth das Ruder. Um das zu verhindern, gibt es jetzt sogar eine Petition, die bereits über 47.000 Menschen unterzeichnet haben.

The Witcher: Netflix soll Henry Cavill nicht ersetzen, fordert Fan-Petition

Worum geht’s hier? Henry Cavill spielt den Hexer Geralt von Riva bereits eine ganze Weile in der „The Witcher“-Serie auf Netflix. Er kehrt auch noch einmal für die dritte Staffel zurück, danach ist aber Schluss.

Dann schlüpft Liam Hemsworth in die Rolle. Das haben sowohl Henry Cavill als auch Netflix bekannt gegeben.

Wieso das denn? Gründe dafür wurden keine genannt. Aber viele Fans gehen davon aus, dass es damit zusammenhängen könnte, dass Henry Cavill großer Fan der Buchvorlage ist. In Interviews hat er mehrfach zu Protokoll gegeben, dass er sich eine „The Witcher“-Serie wünscht, die sich möglichst nah an der Vorlage orientiert.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Vor Kurzem wurde allerdings von einem Ex-Producer der The Witcher-Serie berichtet, dass es im Writer’s Room der Netflix-Serie einige Autor*innen geben soll, die weder die Bücher noch die Spiele mögen. Sie hätten sich sogar über die Originale lustig gemacht, was für Ärger gesorgt habe.

Weil eine ganze Menge Fans darin einen Zusammenhang erkennen, sieht sich Netflix aktuell einem Shitstorm ausgesetzt. Neu hinzu kommt jetzt auch noch eine Petition, in der gefordert wird, dass Henry Cavill weiterhin Geralt in der Netflix-Serie spielt und stattdessen die Autor*innen ersetzt werden sollen.

Die Petition ist allerdings mit Vorsicht zu genießen. Im zugehörigen Text wird behauptet, Netflix wolle den „Witcher“-Schauspieler ersetzen, weil er sich eine möglichst originalgetreue Serie wünscht.

Ob das so ist, wissen wir aber gar nicht. Bisher wurde schlicht nicht bekannt gegeben, von wem der Weggang Henry Cavills ausging und woran es liegt.

Außerdem wirkt es einigermaßen kurios, dass die Petition Netflix auffordert, den Fehler des Game of Thrones-Finales nicht zu wiederholen – aber Netflix kann nun wirklich nichts für das Finale der HBO-Serie.

Wie denkt ihr über Henry Cavills Weggang bei der The Witcher-Serie? Hofft ihr, dass er bleibt? Schreibt es uns in die Kommentare.

Wenn er nicht gerade im Titan über virtuelle Schlachtfelder stapft, wird der Bauernhof bewirtschaftet, Hyrule gerettet oder Hades sicherer gemacht. Generell für fast alles vom Indie bis Grafik-Highlight zu haben.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Neueste
Älteste Am meisten gewählt
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
Twitch - MontanaBlack Get Away: Twitch-Star MontanaBlack inszeniert Gefängnisausbruch als Streamer-Event God of War Ragnarök: Drachentöter - Drachenschuppen-Rüstung finden (Guide, Lösung) God of War Ragnarök: Drachentöter – So erhaltet ihr das komplette Drachenschuppen-Rüstungsset (Lösung) God of War Ragnarök: Fundorte aller 7 Yggdrasil Juwelen (Amulett). Lösung, Guide. God of War Ragnarök: 7 Yggdrasil-Juwelen finden, so vervollständigt ihr das Yggdrasil-Amulett (Lösung) Star Trek: Picard Staffel 3 mit direkter Verbindung zu Deep Space Nine und Voyager
Pokémon Karmesin Purpur Pokémon Karmesin & Purpur – Komplettlösung – Alle Arenen, Stardust-Operation und Herrscher Super Mario Bros. Film: Neues Artwork zeigt Peaches Schloss von innen Pokémon Karmesin Purpur Arenaleiterin Ronah Pokémon Karmesin & Purpur: So besiegt ihr Arenaleiterin Ronah – Käfer-Orden Crisis Core Final Fantasy VII Reunion Preview Crisis Core: Final Fantasy VII Reunion – Die finale Preview vor dem großen Test Stefan Raab verbietet Trymacs Kick auf Eis Stefan Raab stoppt Kick auf Eis von Trymacs, 500.000 Euro Strafe drohen Reved zeigt YouTube Einnahmen Reved: So viel Geld verdient sie mit ihrem YouTube-Kanal MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS
1
0
Kommentar hinterlassen!x