PLAYCENTRAL NEWS The Last of Us

The Last of Us: Portierung auf die PS4 in nur fünf Monaten

Von Dustin Martin - News vom 04.08.2014 08:21 Uhr
PlayCentral Default Logo
© PlayCentral.de

Für Naughty Dog war es wie ein Marathon, die Portierung von The Last of Us auf die PlayStation 4. Für die Remastered-Edition fehlte bis Februar noch eine Engine, mit der die Entwickler arbeiten konnten. Das Spiel wurde schließlich innerhalb von fünf Monaten fertiggestellt, der Release war vor wenigen Tagen.

Mit The Last of Us: Remastered können wir den Erfolgstitel von der letzten Konsolengeneration nun auch auf der PlayStation 4 spielen. Die Portierung war für Naughty Dog in einer Hinsicht jedoch nicht leicht. Dem Studio hinter The Last of Us rannte schlichtweg die Zeit weg. Als die Entwickler im September 2013 von Sony über 120 Devkits erhielten, hatten sie noch nicht einmal eine laufende Engine.

Die Technik, mit der The Last of Us: Remastered also auf der PlayStation 4 läuft, wurde von September 2013 bis Februar 2014 geschaffen, erst in den restlichen fünf Monaten bis zur Veröffentlichung hatte Naughty Dog Zeit für die eigentliche Entwicklung. Mitte Juli 2014 wurde der Titel schlussendlich fertiggestellt.

„Die große Herausforderung lag darin, unsere Engine so umzuschreiben, dass sie auf einem Multikern-System wie der PS4 läuft“, sagt der Lead Programmer Sandeep Shekar in einem Interview. „Unsere Spiele waren immer stark auf die PS3-Hardware optimiert – auch wenn die PS4 so viel leistungsfähiger ist, ist es eine ganz unterschiedliche Architektur. Es war ziemlich schwierig.“

In der Zukunft werden nun noch die Erweiterungen von The Last of Us auf die PlayStation 4 portiert. Wann genau diese vollendet und letztendlich erscheinen werden, ist noch unklar. In der Zwischenzeit verließen die führenden Designer von Naughty Dog, die für The Last of Us verantwortlich waren, das Studio und wechselten zum „Call of Duty: Ghosts“-Entwickler Infinity Ward.

Black Friday 2022 - Amazon Cyber Monday bei Amazon: Black Friday-Angebote verlängert! Wednesday-Netflix Wednesday: Das passiert im Staffelfinale des Netflix-Hits – Ende erklärt 7 vs Wild Fritz bewertet Teilnehmer Fritz Meinecke bewertet Kandidaten: Wer ist der Beste bei 7 vs. Wild? Wednesday-Netflix-Staffel-1 Wednesday: Showrunner haben Pläne für Staffel 2
Epic Games Store August 2020 Ende Epic Games Store: Soll über Weihnachten jeden Tag kostenlose Spiele anbieten 7 vs. Wild Drop off abgesagt 7 vs. Wild Panama: Darum wäre die Staffel kurz vor Start fast gescheitert Need for Speed Unbound Need for Speed Unbound: Fast 20 Minuten Gameplay noch vor Release gestreamt The Elder Scrolls Online The Elder Scrolls 6 ist laut Microsoft nicht groß genug und erscheint deshalb nicht für PlayStation Wednesday-Netflix Bekommt Wednesday eine zweite Staffel auf Netflix? 7 vs. Wild Staffel 2 - Zeitplan & Ausstrahlung 7 vs. Wild Staffel 2: Wann kommt Folge 8? MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS