PLAYCENTRAL NEWS PlayStation 4

PlayStation 4: Sony arbeitet an verschiedenen Möglichkeiten für Crossplay-Problem

Von Patrik Hasberg - News vom 28.06.2018 14:06 Uhr

Sonys CEO hat sich während einer Konferenz höchstpersönlich zu der Crossplay-Thematik rund um die PS4 geäußert. Offenbar ist man sich der Problematik intern durchaus bewusst und sucht derzeit nach einer Lösung.

Die Crossplay-Thematik zwischen Sonys PS4 und anderen Konsolen hat mittlerweile den Gipfel erreicht. Spieler sind sauer, dass mit ihrer PlayStation 4 nicht mit Besitzern anderer Konsolen wie einer Xbox One oder Nintendo Switch zusammenspielen können. Höhepunkt war für viele die Tatsache, dass ein aktiver Epic Account auf der PS4 automatisch für die Nintendo Switch gesperrt wird und andersherum. Das ist vor allem bei Fortnite: Battle Royale ärgerlich, da der Account mit verschiedenen Outfits und anderen Ingame-Gegenständen auf bestimmte Plattformen beschränkt wird.

Vor wenigen Tagen meldete sich schließlich eine Sprecherin von Sony zu Wort. Allerdings hätte die Antwort nicht unbefriedigender ausfallen können. Offenbar wollte Sony dem Thema möglichst aus dem Weg gehen und keine genaue Erklärung abgeben. 

FortniteFortnite: Sony reagiert auf Shitstorm

CEO Shawn Layden meldet sich zu Wort

Kurzem hat sich nun Shawn Layden, CEO von Sony Interactive Entertainment America, im Rahmen einer Gamelab-Konferenz in Spanien zu dem Thema Crossplay geäußert.

"Wir hören es. Wir schauen uns sehr viele Möglichkeiten an. Ihr könnt euch vorstellen, dass die Umstände viel mehr betreffen als nur dieses eine Spiel“, sagte Layden. „Ich bin selbstbewusst, dass wir eine Lösung finden werden, die einerseits von unserer Gaming-Community verstanden und akzeptiert wird, und andererseits auch unser Geschäft nicht negativ beeinflusst."

Die Antwort von Layden dürfte zumindest einige Gamer ein wenig besänftigen. Möglicherweise arbeitet Sony derzeit wirklich an einer Lösung, die für beide Seiten positiv ist. Aber alleine die Tatsache, dass der CEO der Frage nicht ausgewichen ist, dürfte darauf hoffen lassen, dass man sich intern der Problematik durchaus bewusst ist.

Wir werden selbstverständlich weiterhin an diesem Thema bleiben und auf Playnation.de berichten, sollte es Neuigkeiten geben.

FortniteFortnite: Warum Sony gegen Crossplay mit anderen Konsolen ist

Schreiberling, Spieleentdecker, praktizierender Perfektionist und Mann fürs Grobe. Außerdem laufender Freizeit-Hobbit, der Katzen liebt. – Hunde gehen auch. „Auch sonst eigentlich ganz ok“.
Dragon Ball Super: Super Hero – Anime-Kinofilm spielt kurz vor dem DBZ-Ende! Pokémon Karmesin Purpur Guide Champ Nemila Pokémon Karmesin & Purpur: So besiegt ihr Champ Nemila Pokémon Karmesin Purpur Top 4 Top-Champ Pokémon Karmesin & Purpur: So gewinnt ihr gegen die Top 4 und den Top-Champ Marvels Guardians of the Galaxy 3: Erster Trailer stellt neuen Gegenspieler Adam Warlock vor
Friendly Fire 8 im Starfield Look Starfield ist der Hauptsponsor von Friendly Fire 8, morgen geht’s los Indiana Jones Bethesda Todd Howard nennt Bethesdas Indiana-Jones-Spiel einen Liebesbrief an Indy Die Ringe der Macht Staffel 2: Neuer Ada-Darsteller und weitere Neuzugänge bestätigt Pokémon Karmesin Purpur Pokémon Karmesin und Purpur: Nintendo entschuldigt sich „für die Unannehmlichkeiten“ God of War Ragnarök God of War Ragnarök: So besiegt ihr Walkürenkönigin Gna (Lösung) Indiana Jones 5: Erster Trailer mit einem verjüngten Harrison Ford ist da! MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS