PLAYCENTRAL NEWS Dying Light

Dying Light: Techland orientierte sich an Mirror’s Edge

Von Redaktion PlayCentral - News vom 28.11.2014 16:28 Uhr

Die Entwicklung von Dying Light dauerte um die zwei Jahre und setzte sich zu Anfang besonders aus trial and error zusammen. Während man sich wegen der Parkour-Elemente an Mirror's Edge orientierte, merkte man nach einer Weile, dass satte 50.000 interagierbare Objekte doch ein wenig zu viel des Guten waren. Nachdem das realisiert wurde, kreierte man etwas vollkommen Neues.

Der Techland-Produzent von Dying Light, Tymon Smektala, gab in einem kürzlichen Interview an, dass man sich vor dem Beginn der Entwicklung des Zombie-Slashers das Action-Abenteuer Mirror's Edge aus dem Hause DICE anschaute, um die Parkour-Fähigkeiten des Spielers perfekt implementieren zu können. So orientierte man sich zuvor an dem Titel, fügte dann jedoch mehr und mehr Interaktionen hinzu.

"Anfangs haben wir uns an Mirror's Edge orientiert, wo es nur ganz bestimmte Objekte gibt, mit denen du interagieren kannst. Dann haben wir natürlich mehr und mehr hinzugefügt. Wenn ich mich recht erinnere, gibt es in einem einzigen Mirror's Edge-Level ungefähr 100 Objekte, mit denen du interagieren kannst – in Dying Light hattest Du irgendwann mal mindestens 50.000 solcher Objekte."

Die Entwickler merkten jedoch nach einer Weile, dass diese hohe Anzahl kaum zu verwalten war. Als man die 50.000er-Marke erreicht hatte, wurde ein Gang zurückgeschaltet. "Als wir dann bei 50.000 interagierbaren Objekten ankamen, erkannten wir, wenn wir so weitermachen würden, dann könnten wir dem Spieler niemals die Freiheit bieten, die wir uns eigentlich vorstellten."

Als Folge entschied man dann, dass etwas vollkommen Neues hermusste. Die finale Fassung zeigt dem Spieler, mit welchen Objekten er interagieren kann. Er erkennt sofort, "mit welchem "Gebilde" er etwas anstellen kann," führt der Produzent weiter aus. Smektala gibt an, dass der Prototyp bereits nach zwei Wochen fertig war, es jedoch zwei weitere Jahre dauerte, bis man die Bewegungen und Interaktionen so weit perfektioniert hatte, dass man es jetzt als gut funktionierend empfindet.

News & Videos zu Dying Light

Dying Light: Neues Crossover mit Left 4 Dead 2 angekündigt Dying Light: 10 gratis DLCs in 12 Monaten Dying Light: Kreative Unabhängigkeit und 8,5 Millionen registrierte Spieler Dying Light: Käufer einer speziellen Edition wird zum Filmstar – für 10 Mio. Dollar Dying Light: Blitzindizierung des Zombie-Titels durch die BPjM Dying Light: Der Releasetermin aller Inhalte im Season Pass
Dying Light Action PC, PS4, Xbox One, PS3, Xbox 360
PUBLISHER Warner Bros.
ENTWICKLER Techland
KAUFEN
Resident Evil 8 Village: Was zeigt Capcom im neuen Showcase? Deutscher Computerspielpreis 2021 Deutscher Computerspielpreis 2021: Das sind die Gewinner! One Piece Netflix Serie One Piece – Manga bestätigt: Dieses Mitglied der Strohhüte verfügt ebenfalls über Königshaki GTA Online Cayo Perico Heist: Komplettlösung zum Raubüberfall mit Tipps & Tricks (Guide)
Resident Evil 8 Village Resident Evil Village: Deshalb könnt ihr erstmalig Tiere jagen, Upgrade-Optionen für Waffen erklärt Cheats für GTA 5: Alle Codes für Unsterblichkeit, Waffen und Fahrzeuge Diamanten im Cayo Perico Heist stehlen GTA Online: Das ist die beste Beute im Cayo Perico Heist – Preise von Gemälden, Tequila & Diamanten (Guide) Diese Spiele erscheinen 2021 Diese Spiele erscheinen 2021 für PS4, PS5 Xbox One, Xbox Series X/S, Switch & PC RTX 3070 - Verfügbarkeit GeForce RTX 3070 ab sofort hier kaufen! – Preorder-Guide (Update 8. Februar 2021) Assassin´s Creed Valhalla, Entscheidungen und Konsequenzen Assassins Creed Valhalla – Lösung: Alle Entscheidungen, die die Handlung beeinflussen können – Guide MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS