PLAYCENTRAL NEWS Diablo 4

Diablo 4: Umfrage leakt Pläne für Battle Pass und Mikrotransaktionen

Von Maike Apelt - News vom 19.08.2022 12:05 Uhr
Diablo 4 Bilder
© Blizzard

Blizzard steht bereits aufgrund von teuren Mikrotranskationen, die Spieler*innen von Diablo Immortal tausende von Dollar kosten, stark in der Kritik. Viele Fans beschweren sich über das System, mit dem das Spiel monetarisiert wird. Außerdem steigt die Befürchtung, dass Diablo 4 auf eine ähnliche Art und Weise zur Gelddruckmaschine wird.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Diablo 4: Umfrage leakt Blizzards Pläne

Ein Nutzer hat auf Reddit eine Umfrage des Entwicklers von Diablo 4 gepostet. Diese ließ die Teilnehmenden zwischen drei verschiedenen Versionen von „Diablo 4“ wählen – alle unterschiedlich teuer und mit verschiedenen Inhalten inklusive. Blizzard scheint sich ein Bild davon machen zu wollen, welche Version die Spieler*innen bevorzugen würden, um ihren Launch daran anzupassen.

Es könnte sich nun zurecht gefragt werden, ob die Umfrage echt ist. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, denn der Post war in kürzester Zeit wieder gelöscht. Wäre die Umfrage ein Fake gewesen, hätte Blizzard es dabei belassen können. Man kann davon ausgehen, dass der Entwickler selbst oder ein beteiligter Partner auf Reddit diesen Post hat löschen lassen.

Battle Pass und Mikrotransaktionen geplant

Durch die Umfrage wurde aufgedeckt, dass Blizzard an einem Battle Pass-System für „Diablo 4“ arbeitet. Dieses soll den Spielenden Zugang zu Belohnungen bieten. Es wurde zudem klargestellt, dass der Battle Pass nur kosmetische Inhalte enthält und somit keinen Vorteil im Spiel selbst verschafft.

Hier klicken, um den Inhalt von Reddit anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Reddit.

Ein weiterer Teil der Monetarisierung ist laut der Umfrage eine Premium-Währung. Auch diese In-Game-Währung soll nur für kosmetische Inhalte genutzt werden können, um dem Spieler inhaltlich keinen Vorteil zu bieten.

Es kann davon ausgegangen werden, dass die Monetarisierung bei „Diablo 4“ nicht annähernd so extrem wird, wie die von „Diablo Immortal“. Allerdings ist die Enttäuschung der Fans spürbar. Trotz der herben Kritik am System von Diablo Immortal, setzt Blizzard weiterhin auf In-Game-Käufe, auch wenn diese „Diablo 4“ nicht direkt zu einem Pay-to-Win-Titel machen.

Praktikantin, die keine Lust hat nur Kaffee zu kochen und deshalb lieber Artikel schreibt. Wenn ich eine Superkraft hätte, würde ich Einhörner in alle Star Wars-Filme einbauen.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
Diablo 4 Produkt-Bild
Diablo 4 Hack 'n' Slash PC
PUBLISHER Blizzard
ENTWICKLER Blizzard
KAUFEN
7 vs. Wild Staffel 2 - Zeitplan & Ausstrahlung Ausstrahlung von 7 vs. Wild Staffel 2: Wann erscheinen die Folgen? One Piece Ruffy Teufelsfrucht One Piece Filler-List: Alle Episoden zum getrost Überspringen Die Ringe der Macht_Halbrand_Screenshot Die Ringe der Macht: Wer ist Halbrand? Was ist dran an den Gerüchten über Saurons Identität? Cyberpunk 2077 Guide: Jefferson in Dream On belügen? (Lösung) Cyberpunk 2077: Soll ich Jefferson in „Dream On“ belügen? (Guide)
Die Ringe der Macht: Wer ist Arda? Das Ende von Folge 3 erklärt Assassin's Creed Valhalla Rüstung Schwert Heiliger Georgius Assassin’s Creed Valhalla: Hinweise und Fundorte von Rüstung und Schwert des Heiligen Georgius – Guide PS5 DualSense Mute Stummschalten PS5-Controller stummschalten: So mutet ihr den DualSense dauerhaft God of War Ragnarök God of War Ragnarök: Die 6 besten Fakten zum nächsten PlayStation-Hit One Piece streamen auf Deutsch: Wo kann der Anime im Stream geschaut werden? Spiele Release 2022 Spiele-Release 2022: Diese Games erscheinen für PS4, PS5, Xbox-Konsolen, Switch & PC MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS
0
Kommentar hinterlassen!x