PLAYCENTRAL NEWS The Witcher (Netflix)

The Witcher: Staffel 3 und weiterer Anime-Film sowie Spin-offs bestätigt

Von Vera Tidona - News vom 27.09.2021 17:08 Uhr
The Witcher 3 & Game of Thrones
© CD Projekt

Netflix hat im Rahmen des neuen Fan-Events TUDUM Neuigkeiten sowie neues Material zur Erfolgsserie The Witcher versprochen und abgeliefert: Neben einem neuen Trailer zu Staffel 2, die am 17. Dezember an den Start geht, kündigt der Streamingdienst weitere Produktionen im Hexer-Universum an, auf dem auch die gleichnamige Videospielreihe von CD Projekt RED basiert.

Wenig überraschend dürfte die nun endlich offiziell bestätigte 3. Staffel der Hexer-Serie sein. Erstes Material war jedoch noch vor dem Start der 2. Staffel nicht zu erwarten. Die Produktion ist bereits angelaufen und dürfte nächstes Jahr auf Netflix erscheinen – oder, wenn der jetzige Rhythmus eingehalten wird, sogar erst 2023.

Gleichzeitig wartet Netflix mit weiteren Neuigkeiten für Fans der Geralt-Saga auf: Das neue Hexer-Universum wird um gleich zwei neue Produktionen weiter ausgebaut.

The Witcher: Nightmare of the Wolf mit Vesemir © Netflix

Neuer Anime-Film und Kinder-Serie in Arbeit

Im Sommer präsentierte Netflix den Anime-Film Nightmare of the Wolf als erstes Spin-off der Hexer-Saga, der von der Vorgeschichte der Hexer um Geralts Mentor Vesemir und der legendären Festung Kaer Morhen erzählt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und richtet sich mit zahlreichen brutalen und blutigen Kämpfen in erster Linie an ein erwachsenes Publikum.

The Witcher (Netflix)The Witcher-Bücher: Beste Reihenfolge der Buchvorlage von Andrzej Sapkowski

Jetzt soll ein weiterer The Witcher Anime-Film folgen. Ins Details möchte Netflix bislang noch nicht gehen, so dass unklar ist, ob hier die Origin-Story des Hexer-Meisters Vesemir fortgesetzt wird oder ein komplett anderes Kapitel der umfangreichen Hexer-Saga des polnischen Buchautors Andrzej Sapkowski aufschlagen.

Doch das ist noch nicht alles: Eine Kinderserie aus dem The Witcher-Universum soll es in Zukunft ebenso geben, bestätigte Showrunnerin und Produzentin Lauren Schmidt Hissrich im Live-Stream, deren Story „mit Spaß erfüllt“ sein wird. Mehr Details gibt es auch hier noch nicht, sodass völlig unklar ist, ob es sich ebenso um ein Anime-Produktion handelt.

Wie wird wohl die Kinder-Serie aus dem Witcher-Universum aussehen? © Netflix

Neue Eindrücke zur Prequel-Serie Blood Origin

Mit „The Witcher: Blood Origin“ ist bereits eine erste Prequel-Serie als weiteres Spin-off der Hexer-Saga in Arbeit, die nächstes Jahr auf Netflix an den Start gehen wird. Im Rahmen des Fan-Events gewährt der Streamingdienst mit einem ersten dreiminütigen Video einen Blick auf die Dreharbeiten und Entstehung der Serie. Showrunner Declan De Barra führt uns auf eine nicht ganz ernstgemeinten Set-Tour mit einem kleinen Einblick auf die Umgebung und das Film-Set ohne wirklich ins Detail zu gehen:

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Worum geht es in The Witcher: Blood Origin? Die 6-teilige Miniserie wird von Autor Declan De Barra gemeinsam mit „The Witcher“-Showrunnerin Lauren Schmidt Hissrich entwickelt und basiert ebenso auf Sapkowskis Hexer-Saga.

Die Handlung setzt jedoch rund 1200 Jahre vor den Geschichten des Geralt von Riva ein und erzählt von der Welt der Elfen und dem Ursprung des Kontinent vor der Sphärenkonjunktion, wie die ersten Monster und Hexer ausgesehen haben. Im Mittelpunkt stehen auch die ersten Bewohner des Kontinents: das alte Hügelvolk der Aen Seidhe, die mit weißen Schiffen lange vor den Menschen dort ankamen. Ihren Gegenpart bilden die Erlenelfen. Im Zentrum der Serie stehen die beiden zentralen Figuren Éile und Fjall.

Die Erlenelfen gehören dem Erlenvolk an und werden auch Aen Elle genannt. Sie stammen aus einer Parallelwelt, die sie im Gegensatz zu den Aen Seidhe durch ein Weltentor verlassen und betreten können. Nur noch wenigen Aen Ellen ist es nach der Sphärenkonjunktion möglich so zwischen verschiedenen Welten zu reisen.

In den Hauptrollen sind Sophia Brown (Elfin Eile), Laurence O’Fuarain (Erlenelfe Fjall) sowie Michele Yeoh als Schwert-Elfin-Scian neben vielen weiteren zu sehen. Der Release ist im Laufe des Jahres 2022 auf Netflix geplant.

The Witcher (Netflix)The Witcher: Blood Origin – Alle Infos zu Start, Besetzung, Handlung und Trailer der Prequel-Serie

Schreiberling für PlayCentral.de und begeisterte Film- und Serien-Guckerin. Süchtig nach neuen Folgen von Stranger Things oder The Witcher und stets für ein Abenteuer bereit, sei es in Hogwarts, Monkey Island oder in der Welt der Lego-Klötzchen.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
Amouranth Twitch-Star Amouranth teilt ihr Wissen, bevor sie in den Ruhestand geht One Piece Ruffy Teufelsfrucht One Piece Filler-List: Alle Episoden zum getrost Überspringen Hogwarts Legacy - Release Hogwarts Legacy: Produkteseite im Epic Store ist jetzt online, Hinweis auf baldigen Releasetermin? Hogwarts Legacy: PEGI-Rating überrascht, wie düster ist das Spiel wirklich?
Knievel aus Hogwarts Legacy Hogwarts Legacy: Erscheinen mehrere Editionen mit eigenen DLCs? The Boys Staffel 3 The Boys: Staffel 4 kommt früher als erwartet zu Amazon Prime Video Stranger Things 4: Wer spielt Enzo? Warum euch der Schauspieler so bekannt vorkommt! Stranger Things 4: Wer ist Vecna? Stranger Things Staffel 4: Wer ist 001? Geschichte hinter dem mysteriösen Testsubjekt Spiele Release 2022 Spiele-Release 2022: Diese Games erscheinen für PS4, PS5, Xbox-Konsolen, Switch & PC MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS