PLAYCENTRAL NEWS The Witcher (Netflix)

The Witcher (Serie): Deshalb gibt es bisher kaum Monster zu sehen

Von Cynthia Weißflog - News vom 17.12.2019 08:34 Uhr
© Netflix – „The Witcher“

Habt ihr euch schon gewundert, weshalb ihr in den bisherigen Trailer zur kommenden „The Witcher“-Serie kaum Monster zu Gesicht bekommen habt? Die Produzenten haben eine Antwort darauf gegeben.

Natürlich ist klar: The Witcher ohne Monster macht absolut keinen Sinn. Immerhin ist es der Beruf von Protagonist Geralt von Riva den Ungeheuern den Garaus zu machen. Und ein Variantenreichtum der Biester ist in der Buchvorlage ebenfalls gegeben. Warum haben die bisherigen Trailer zur Netflix-Produktion dann kaum welche gezeigt?

The Witcher (Netflix)The Witcher (Serie): Drehstart zur 2. Staffel der Netflix-Serie mit Henry Cavill bestätigt

Warum verstecken sich die Kreaturen?

Dass Monster in der Serie durchaus existieren, konnten wir glücklicherweise bereits mit eigenen Augen sehen. Denn tatsächlich sehen wir in den veröffentlichten Trailern einige erste Exemplare – allerdings nicht sonderlich ausführlich. Warum ist das so?

Wie Showrunnerin Lauren S. Hissrich und Produzent Tomek Baginski in ihren Erklärungen zu einem der Trailer ausführen, ist dies vordergründig auf das Überraschungsmoment zurückzuführen, den man bei den Zuschauern auslösen möchte.

The Witcher (Netflix)The Witcher (Serie): Das ist dem Autor der Buchvorlage bei der Serien-Umsetzung am wichtigsten

Dafür werden die Ungeheuer bisher nur angeteasert, um Neugierde und ein erstes Gefühl für die Serie zu entfachen. Was genau uns erwartet, möchte man somit noch etwas verborgen halten.

Welche Monster erwarten uns in The Witcher?

Fest steht jedoch, dass Monster auftauchen werden, die sowohl Spielern der The Witcher-Reihe von CD Projekt RED als auch Lesern der Sapkowski-Bücher und Fans polnischer Folklore bekannt sein dürften. Darüber hinaus sollen uns sogar eigens für die Netflix-Show geschaffene Wesen erwarten. Welche das sein werden, verraten die Serien-Verantwortlichen jedoch nicht.

Entdeckt haben wir bisher ein Wesen, das stark an eine Kikimora, insektenähnliche Wesen, oder an die sogenannten Arachnomorphe erinnert, spinnenähnliche Biester. In einem aktuellen Trailer scheinen wir auch Nekker zu sehen oder zumindest das, was Geralt und den Kaufmann Yurga in einen der Kurzgeschichten-Bände von Andrzej Sapkowski angreift und zu der Videospiel-Kreatur inspirierte.

Glücklicherweise können wir uns schon in Kürze selbst von „The Witcher“ und den darin enthaltenen Kreaturen überzeugen, denn am kommenden Freitag, 20. Dezember 2019, startet die Serie mit der ersten Staffel auf Netflix.

The Witcher (Netflix)The Witcher (Serie): Erste Reaktionen: Fans zeigen sich begeistert von Henry Cavill als Hexer Geralt

Eigentlich Elbennymphe der Unsterblichen Landen, die sich bei PlayCentral.de als Videospiel- und Buchliebhaberin tarnt. Löffelt beim Artikeltippen exzessiv Nussmus und führt eine Dreiecksbeziehung mit Geralt und Yennefer. Rollenspiel-Enthusiastin, die in CS:GO grundsätzlich keine Hühner tötet.
GTA Online Los Santos Karte/Map GTA Online: Leaker deutet 3 Neuerungen an, vielleicht sogar eine ganz neue Map Boba Fett Folge 4: Die 7 witzigsten Easter-Eggs und Anspielungen aus Episode 4 The Witcher-Macherin stellt sich der Kritik der Fans um das Schicksal von Plötze Spiele Release 2022 Spiele-Release 2022: Diese Games für PS4, PS5, Xbox-Konsolen, Switch & PC erscheinen neu
Twitch Werbung Twitch: Streamer JiDion kassiert Perma-Bann für Hate-Raid auf Pokimane RTX 3050 kaufen RTX 3050 kaufen: Offiziell vorgestellt – Spezifikationen, Preis und Datum Netflix: Neu im Februar 2022 – Alle neuen Serien und Filme im Überblick Disney Plus Februar 2022 – Alle neuen Serien und Filme im Überblick Cheats für GTA 5: Alle Codes für Unsterblichkeit, Waffen und Fahrzeuge Pokémon Strahlender Diamant Leuchtende Perle Die stärksten Pokémon in Strahlender Diamant & Leuchtende Perle MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS