PLAYCENTRAL NEWS Stranger Things

Stranger Things: Gibt es eine Verbindung zur Horror-Trilogie Fear Street?

Von Vera Tidona - News vom 02.06.2022 16:36 Uhr
© Netflix

Zum Start der von zahlreichen Fans sehnsüchtig erwarteten 4. Staffel Stranger Things bei Netflix, überschlagen sich die Meldungen zum Mysterythriller. Nicht nur sorgen die neuen Folgen aus Hawkins von den Duffer-Brüdern mit über 286 Millionen geschauten Stunden am ersten Wochenende für einen neuen Rekord beim Streamingdienst. Zudem beantwortet die vorletzte Staffel zahlreiche wichtige Fragen bezüglich Eleven, dem Ursprung von Upside Down und vieles mehr.

Doch was hat Stranger Things mit der gefeierten Horrortrilogie Fear Street gemein? Aufmerksame Fans (via Reddit) wollen Hinweise in der Mysteryserie auf ein Crossover mit der Horrorreihe Fear Street gefunden haben, die ebenso bei Netflix zu sehen ist.

Stranger Things 4 Spin-off
Max und Robin in Stranger Things © Netflix

Punkt 1: Zum einen verbinden die beiden Serien offensichtlich die gemeinsamen Drehorte, entstand die Horror-Filmreihe doch an den gleichen Locations und Settings wie die neuen „Stranger Things“-Folgen.

Punkt 2: Zudem spielen die beiden Jungstars Sadie Sink sowie Maya Hawke in beiden Serie mit: In „Stranger Things“ ist Sadie Sink als Max und Maya Hawke als Robin dabei und gehören neben Eleven zur Hawkins-Gang. In der Gruselreihe nach der Jugendbuchreihe von R. L. Stine begeben sich beide Schauspielerinnen auf einen Horrortrip.

Punkt 3: In beiden Produktionen begibt sich eine Gruppe von Jugendlichen auf die Jagd nach einem Monster, das Kinder tötet: In der einen Serie geht man einer brutalen Mordserie über viele Jahre hinweg nach, während in der anderen Serie gruselige Kreaturen aus einem Paralleluniversum den Kids an den Kragen wollen.

Max aus Stranger Things in Fear Street © Netflix

Punkt 4: In einer Szene spielt Robin sogar auf einen Campingtrip im Jahr 1978 an, ähnliches ist ihr bereits in „Fear Street 2“ passiert.

Punkt 5: Zu guter Letzt ist da noch „Fear Street“-Regisseurin Leigh Janiak, die mit „Stranger Things“-Macher Ross Duffer verheiratet ist. Die hat übrigens Maya Hawke in dem Netflix-Serienhit gesehen und wollte sie unbedingt für ihre Filmreihe haben.

„Stranger Things“ ist seit dem 27. Mai mit Teil 1 auf dem Streamingdienst zu sehen, der 2. Teil folgt am 1. Juli mit den beiden letzten Folgen der Staffel in Spielfilmlänge. „Fear Street“ ist weiterhin mit allen drei Filmen auf dem Streaminganbieter abrufbar.

Schreiberling für PlayCentral.de und begeisterte Film- und Serien-Guckerin. Süchtig nach neuen Folgen von Stranger Things oder The Witcher und stets für ein Abenteuer bereit, sei es in Hogwarts, Monkey Island oder in der Welt der Lego-Klötzchen.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
Amouranth Twitch-Star Amouranth teilt ihr Wissen, bevor sie in den Ruhestand geht Hogwarts Legacy - Release Hogwarts Legacy: Produkteseite im Epic Store ist jetzt online, Hinweis auf baldigen Releasetermin? Hogwarts Legacy: PEGI-Rating überrascht, wie düster ist das Spiel wirklich? One Piece Ruffy Teufelsfrucht One Piece Filler-List: Alle Episoden zum getrost Überspringen
The Boys Staffel 3 The Boys: Staffel 4 kommt früher als erwartet zu Amazon Prime Video Stranger Things 4: Wer spielt Enzo? Warum euch der Schauspieler so bekannt vorkommt! Stranger Things 4: Wer ist Vecna? Dead-by-Daylight Dead by Daylight: Developer Update beendet Grind Knievel aus Hogwarts Legacy Hogwarts Legacy: Erscheinen mehrere Editionen mit eigenen DLCs? Stranger Things Staffel 4: Wer ist 001? Geschichte hinter dem mysteriösen Testsubjekt MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS