PLAYCENTRAL NEWS PlayStation 4

PlayStation 4: Facebook-Support wurde offiziell beendet

Von Philipp Briel - News vom 08.10.2019 06:58 Uhr
© Sony

Sony und Facebook gehen künftig getrennte Wege. Wie jetzt bekannt wurde, fällt die Facebook-Integration auf der PlayStation 4 ab sofort weg. Die Synchronisierung mit Freunden und das gemeinsame Nutzen von Daten sind fortan nicht mehr möglich.

Wer seine PlayStation 4 bislang mit seinem Facebook-Konto verknüpft hatte, war unter anderem in der Lage, seine Freundeslisten zu synchronisieren oder Trophäen in seiner Chronik zu teilen. Dies ist ab sofort nicht mehr möglich.

PlayStation 4PlayStation 4: Firmware-Update 7.00 erscheint diese Woche, das müsst ihr wissen

Sony beendet Facebook-Integration

Bereits vor kurzem gab Sony bekannt, die Facebook-Integration auf der PS4 deutlich einzuschränken. Wie ein Nutzer vom asiatischen PlayStation-Support nun erfahren hat, wird der Support offenbar komplett eingestellt:

„Für deine Information: Das PlayStation Network bietet ab dem 07. Oktober 2019 nicht länger eine unterstützende Verbindung zu Facebook. Bitte behalte deine Benachrichtigungen auf der PlayStation 4 im Auge, wir werden diese Neuigkeit in Kürze bekanntgeben.“

Aufgrund jüngerer Datenschutz-Skandale seitens Facebook und einer veralteten API entschied sich Sony offenbar dazu, die Verbindung zu Facebook zu kappen. Mittlerweile hat Sony das Ende der Facebook-Unterstützung für die PS4 sogar offiziell bestätigt, in der Stellungnahme heißt es:

„Die Facebook-Integration wird auf dem PS4 -System nicht mehr unterstützt. Dies schließt Facebooks Share-Funktionen wie das Posten von Gameplay- und Trophäenaktivitäten und die Verwendung der Freundesuche ein.“

PlayStation 4PlayStation 4: PS4 Hits Bundle mit drei Top-Spielen im Sparangebot

Kein Austausch mit Facebook mehr möglich

Bislang waren wir in der Lage, unsere Freundesliste mit dem sozialen Netzwerk zu synchronisieren, Login-Daten festzuhalten oder die erhaltenen Trophäen in unserer Chronik zu teilen. Diese Funktionen fallen ab sofort also allesamt weg. Die Share-Funktion bleibt dabei grundsätzlich erhalten, Facebook kann jedoch nicht mehr als Ziel ausgewählt werden.

Es ist also nicht mehr möglich, unser Facebook-Konto mit unserem PlayStation-Netzwerkkonto zu verknüpfen. Das Importieren von Profilbildern kann demnach ebenfalls nicht mehr verwendet werden.

Liebt Games und Serien auf allen Plattformen. Klemmt sich bevorzugt hinter das Lenkrad virtueller Rennwagen oder erholt sich an den Gewässern offener Spielwelten. Fühlt sich im Auenland aber genauso heimisch, wie in Battle-Royale-Shootern oder der nordischen Mythologie.
RTX 3050 kaufen RTX 3050 kaufen: Offiziell vorgestellt, erscheint am Donnerstag Demon Slayer: Gefürchtete Nichirin-Schwerter kommen zu euch in Lebensgröße nach Hause RTX 3050 kaufen - Proshop RTX 3050 kaufen: Einsteigerkarte wird bei Proshop bereits jetzt gelistet Spiele Release 2022 Spiele-Release 2022: Diese Games für PS4, PS5, Xbox-Konsolen, Switch & PC erscheinen neu
Cheats für GTA 5: Alle Codes für Unsterblichkeit, Waffen und Fahrzeuge PewdiePie - YouTube PewDiePie hat YouTube satt Pokémon Strahlender Diamant und Leuchtende Perle Pokémon Diamant und Perle: Enigma-Fragmente schneller finden für Legendary-Platten Battlefield 2042 Portal Battlefield 2042: Der neue Zombie-Modus zerstört das ganze Spiel und ist wieder weg Pokémon Strahlender Diamant Leuchtende Perle Die stärksten Pokémon in Strahlender Diamant & Leuchtende Perle Star Trek: Starttermine für Picard, Discovery und Strange New Worlds – alle Daten MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS