PLAYCENTRAL NEWS PlayStation 5

PS5: Sony nennt offizielle Verkaufszahlen der PlayStation 5 – Update

Von Patrik Hasberg - News vom 11.08.2023 11:40 Uhr
PS5 - Verkaufszahlen
© Sony

Update vom 11. August 2023: In der Zwischenzeit hat sich einiges getan auf dem Weltmarkt und wir haben nun die Daten für das 1. Quartal aus dem Fiskaljahr 2024, das mit dem 30. Juni 2023 zu Ende ging.

Allein im ersten Quartal aus FSY2024 wurden rund 3,3 Millionen PS5-Konsolen verkauft. Aktuell belaufen sich die Verkaufszahlen also auf gigantische 41,7 Millionen Stück. Im Vergleich zum Vorjahr sind das 42% mehr Verkäufe und in puncto Umsätze wären das 1,3 Milliarden US-Dollar.

Und das ist kein Wunder, immerhin ist die Verfügbarkeit mittlerweile deutlich besser als im Vorjahr und die PS5 wurde das erste Mal offiziell im Preis reduziert.

Und nicht nur das: Auch die Software-Verkaufszahlen sind gestiegen, und zwar um 27%. Sony hat hier 2,8 Milliarden US-Dollar Umsatz gemacht. Insgesamt konnten 56,6 Millionen Software-Einträge verkauft werden (für PS4 und PS5).

Physisch vs. digital: Bei den physischen Spielen beläuft sich der Anstieg auf 26%, während digitale Verkäufe um 28% zunahmen. Es ist ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Doch diese Statistik beweist, dass die Zockerfans auch in 2023 immer noch auf physische Disks setzen.

Update vom 1. November 2022: Im aktuellen Quartalsbericht hat Sony die neuen Verkaufszahlen der PS5 bekannt gegeben. Demnach ist die Konsole mittlerweile über 25 Millionen Mal ausgeliefert worden. Dennoch sind die Gewinne des Unternehmens rückläufig.

Im letzten Quartal konnte Sony weitere 3,3 Millionen PS5-Konsolen ausliefern. 5,7 Millionen Exemplare waren es im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres. Dennoch möchte das Unternehmen weiterhin bis März 2023 18 Millionen Exemplare der Konsole verkaufen. Möglicherweise plant Sony mit einer Steigerung zum Release von „God of War Ragnarök“, um dieses Ziel zu erreichen. Spekuliert wird, dass zu diesem Zweck aktuell ein besonders großes Kontingent der Konsolen zurückgehalten wird.

Auch bei den aktiven PlayStation Plus-Abonnenten ist ein Rückgang der Zahlen zu beobachten. Konkret sind diese von 47,2 auf 45,4 Millionen User gesunken. Die PlayStation Network User sind von 104 auf 102 Millionen gesunken.

Update vom 10. Mai 2022: Es gab wieder einen neuen Finanzbericht von Sony. In diesem wurde bestätigt, wie die Verkaufszahlen sich im vierten und letzten Quartal des Geschäftsjahres entwickelt haben.

So wurden in dem Zeitraum nach Weihnachten noch einmal rund 2 Millionen PS5-Konsolen abgesetzt – insgesamt ist Sony jetzt bei 19,3 Millionen Einheiten angekommen. Dahingegen stagniert aber die PS4-Verkäufe stark. Die alte Konsole konnte sich gerade einmal 100.000 Mal verkaufen. Es scheint also, dass so langsam die Nachfrage für die PS4 zurückgeht.

Blick aufs gesamte Jahr: Sony hat ebenfalls über das gesamte Games-Segment gesprochen. Demnach wurden im Vergleich zum letzten Jahr die Verkäufe um 3 Prozent auf 83,5 Milliarden Yen (knapp 600 Millionen Euro umgerechnet) verbessert. Der geringe Anstieg liegt an den verbesserten Hardware-Verkäufe, die aber ausgeglichen wurden durch verringerte Einnahmen durch Software-Verkäufe, speziell Third-Party-Spiele. Sony glaubt aber, dass das im nächsten Jahr besser wird und der Gewinn signifikant um 34 Prozent ansteigen wird.

Update vom 2. Februar 2022: Sony hat sich zum Weihnachtsgeschäft und somit zu den Finanzergebnissen des dritten Quartals für das Geschäftsjahr 2021/2022 geäußert.

Demnach wurden 3,9 Millionen PS5-Konsolen in dem Zeitraum verkauft. Insgesamt seit der Markteinführung ist damit Sony bei 17,3 Millionen abgesetzten Einheiten. Der Analyst Daniel Ahmad hat sich im Rahmen dieser Zahlen mal angeschaut, wie die PS4 und die PS5 in ihrem ersten Jahr performt haben. Bis zum letzten Quartal konnten sie sich auch noch gut die Waage halten, dann hat sich die PS4 zu Weihnachten über 6,4 Millionen Mal verkauft. Das zeigt, dass die PS5 weiter Auslieferungsschwierigkeiten hat und Sony die Nachfrage nicht erfüllen kann.

Weiter interessant: Auch wenn die PlayStation 5 sich weiter verkauft, auch wenn die Zahlen besser aussehen könnten, so kann PlayStation Plus weiter wachsen. Mittlerweile liegen die aktiven Abos bei 48 Millionen Mitglieder*innen. Insgesamt sind monatlich auf dem PlayStation Network 111 Millionen User aktiv.

Update vom 28. Oktober 2021: Sony hat die Finanzergebnisse für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2021, das am 30. September endete, bekannt gegeben, einschließlich eines Updates zu den PS5- und PS4-Auslieferungen.

Demnach wurden während des vergangenen Quartals 3,3 Millionen PS5- und 0,2 Millionen PS4-Einheiten von Einzelhändlern weltweit gekauft (und weiter an die Endkunden verkauft). Somit beläuft sich die Gesamtsumme für die PS4 zum 30. September auf insgesamt 116,7 Millionen ausgelieferte Einheiten. Auf der anderen Seite konnte Sony von der PS5 seit ihrem Release vor rund einem Jahr 13,4 Millionen Einheiten ausliefern.

Ebenfalls interessante Zahlen: Die Gesamtzahl der PlayStation Plus-Abonnenten zum 30. September lag bei 47,2 Millionen. Das PlayStation Network hatte in diesem Zeitraum 104 Millionen monatlich aktive Nutzer.

Update vom 29. Juli 2021: Veronica Rogers, Senior Vice President bei PlayStation (Sony Interactive Entertainment) hat auf der offiziellen Sony-Webseite die aktuellen Verkaufszahlen der PlayStation 5 bekannt gegeben. Demnach hat sich die PS5 (vom Release im November 2020) bis zum 18. Juli 2021 weltweit mehr als 10 Millionen Mal verkauft und ist damit die am schnellsten verkaufte Konsole in der Geschichte von Sony Interactive Entertainment.

Wie oft sich die PS5 bislang allein in Deutschland verkauft hat, ist bislang nicht bekannt.

Im laufenden Geschäftsjahr, das am 31. März 2022 endet, möchte man 12 Millionen weitere PlayStation 5-Konsolen auf den Markt. Somit wären es, vorausgesetzt dieses Ziel erreicht, Ende März 2022 insgesamt 22 Millionen PS5, die über die Ladentheke gewandert sind. Um diesen Meilenstein realisieren zu können, hat sich das Unternehmen laut eigener Aussage genügend der knappen Halbleiter-Chips gesichert.

Update vom 31. Mai 2021: Sony hat im abschließenden Geschäftsbericht (Fiskaljahr FY20) zur PlayStation-Marke bestätigt, wie es um den spätestens User-Stand hinsichtlich PlayStation Plus ausschaut.

Während bislang die Zahl 47,4 Millionen aktive Abonnenten kommuniziert wurde, ergaben letzte Hochrechnungen bis zum 31. März 2021, dass die User-Anzahl auf 47,6 Millionen (aufgerundet 48 Millionen) zahlende Kunden anstieg. Das klingt auf den ersten Blick nicht viel und doch sind es am Ende über 200.000 Kunden mehr.

Update vom 28. April 2021: Sony hat aktuelle Verkaufszahlen zur PlayStation 5 bekannt gegeben. So hat sich die PS5 bis zum 31. März 2021 inzwischen sage und schreibe 7,8 Millionen Mal verkaufen können.

Im Vergleich: Die PS4 wurde im selben Zeitraum Zeit lediglich 7,6 Millionen Mal verkauft. Das macht die Sony-Konsole zur sich am schnellsten verkaufenden Konsole überhaupt – und das bei der nach wie vor bestehenden Konsolen-Knappheit. Das bedeutet, dass von Januar bis März 2021 insgesamt 3,3 Millionen Einheiten der Konsole ausgeliefert wurden, schließlich hatte Sony bis Ende 2020 noch von 4,5 Millionen verkauften PS5-Einheiten berichtet.

PlayStation: Zahlen und Fakten (Stand 28.4.2021)

Ebenso angestiegen ist seither die Zahl der PS Plus-Abonnent*innen und die Anzahl der verkauften PlayStation-Games. Die aktualisierten Daten zum FY20 seht ihr hier:

  • PS5: 7,8 Mio. verkaufte Konsolen (bis 31.3.2021)
  • PS4: Insgesamt 115,9 Mio. verkaufte Einheiten
  • PS Plus-Abonnenten: 47,6 Millionen (41,5 Mio. im Vorjahr)
  • PlayStation-Spiele für PS4 und PS5: 338,9 Mio. verkaufte Einheiten
    • 65% davon wurden als digitaler Download gekauft
    • 17% davon waren First-Party-Titel

Originalmeldung vom 3. Februar 2021: Die Nachfrage bei der PS5 ist weiterhin immens hoch. Selbst wer ständig die verschiedenen Onlineshops im Blick behält, hat es auch weiterhin nicht leicht, an die begehrte Konsole von Sony zu gelangen. Zwar soll laut Gerüchten noch vor Mitte Februar 2021 die große 4. Verkaufswelle starten, offizielle Infos haben die Händler bislang aber nicht mit der Öffentlichkeit geteilt. Doch wie viele Konsolen konnte Sony bislang überhaupt verkaufen?

Sony nennt erste Verkaufszahlen zur PS5

Laut dem offiziellen Geschäftsbericht für das dritte Quartal des Fiskaljahrs 2020 (Oktober bis Dezember) hat die PlayStation-Sparte von Sony insgesamt einen Umsatz von 8,45 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet. Im Vorjahr waren es hingegen 6 Milliarden US-Dollar, weshalb sich Sony bei der Gaming-Sparte über eine ordentliche Steigerung freuen kann.

Dabei wurde die PS5 bis zum 31. Dezember 2020 satte 4,5 Millionen Mal verkauft. Zum Vergleich: Von der PS4 wurden in dem gleichen Zeitraum genauso viele Exemplare verkauft. Im dritten Quartal 2020 hat Sony übrigens immer noch 1,4 Millionen Exemplare der PlayStation 4 absetzen können. Im Vorjahr waren es etwa 6 Millionen Exemplare der Konsole.

Sony plant damit bis zum Ende des vierten Quartals 2020 (31. März 2021) insgesamt 7,6 Millionen PlayStation 5-Konsolen zu verkaufen. Zwar ist die Verfügbarkeit der Konsole derzeit noch nicht wirklich gegeben, doch anscheinend schaut Sony der Zukunft recht optimistisch entgegen.

Verkäufe von Videospielen machen Großteil des Gewinns aus

Da Sony mit dem Verkauf seiner Konsolen bekanntlich kaum Gewinn macht, ist es wenig verwunderlich, dass der Großteil des erzielten Umsatzes durch den Verkauf von Videospielen zustande gekommen ist. Dazu zählen Games in physischer wie digitaler Form, aber vor allem Add-on-Inhalte wie DLCs oder In-Game-Gegenstände, die gegen Echtgeld erworben werden können. Von 103 Millionen verkauften PlayStation-Titeln entfallen insgesamt 18,4 Millionen Exemplare auf PlayStation Exklusives, also First-Party-Spiele wie The Last of Us 2, Ghost of Tsushima oder God of War.

Die Zahl der PS Plus-Mitglieder steigt stark an

Besonders interessant sind die aktuellen Zahlen zu den PS Plus-Mitgliedern. Waren es im Vorjahr noch 38,8 Millionen Abonnenten, sind es im 3. Quartal des Geschäftsjahrs 2020 bereits 47,4 Millionen Nutzer, die regelmäßig Geld für die Sony-Mitgliedschaft ausgeben. Auffällig ist vor allem, dass 87 Prozent der PS5-Besitzer über ein Abo bei PS Plus verfügen. Dies mag unter anderem an der kostenlosen PlayStation Plus Collection liegen, aber vor allem an der steigenden Anzahl von Funktionen auf der PlayStation 5, die lediglich PS Plus-Mitgliedern vorenthalten sind.

Im Folgenden haben wir euch noch einmal die wichtigsten Zahlen rund um die PlayStation-Sparte übersichtlich aufgelistet.

PlayStation: Zahlen und Fakten (Stand 2.2.2021)

  • PS5: 4,5 Mio. verkaufte Konsolen (bis 31.12.2020)
  • PS4: Insgesamt 114,9 Mio. verkaufte Einheiten
  • PS Plus-Abonnenten: 47,4 Mio. (38,8 Mio. Vorjahr)
  • 87% der PS5-Besitzer nutzen PS Plus
  • 103 Mio. verkaufte PlayStation-Titel
    • davon 18,4 Mio. PlayStation Exklusives
  • Marvel’s Spider-Man Miles Morales verkaufte sich 4,1 Mio. Mal

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Schreiberling, Spieleentdecker, praktizierender Perfektionist und Mann fürs Grobe. Außerdem laufender Freizeit-Hobbit, der Katzen liebt. – Hunde gehen auch. „Auch sonst eigentlich ganz ok“.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
Final Fantasy VII - Yuffie-Episode PS4 PS5 Alle 7x Waffen von Yuffie in der Liste – Final Fantasy 7 Rebirth Alle 7x Waffen von Barret in der Liste – Final Fantasy 7 Rebirth Final Fantasy 7 Remake Waffen-Liste: Clouds Waffen mit Fundort in Final Fantasy 7 Rebirth GTA Online Drogenverstecke: Alle Codes für die Tresore im Überblick & Karte aller Verstecke Kingdom Come Deliverance 2: Enthüllung könnte kurz bevor stehen Stellenanzeige offenbart: Santa Monica arbeitet wohl schon an einem neuen God of War! Star Wars Outlaws: Releasetermin steht fest, im Sommer gehts los! Dead Space 2-Remake wurde heimlich gecancelt Monte bricht Reaction ab: Frankfurt Street Tinder einfach next Level Hohlheit Finale von Arcane Staffel 2 wird „niederschmetternd“ sein! MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.deDark Mode-Schalter