PLAYCENTRAL NEWS Hardware

Hardware: Unser Test zum Turtle Beach Ear Force Stealth 450

Von Pierre Magel - News vom 19.10.2015 16:26 Uhr

In unserem neuesten Hardware Test haben wir uns das Ear Force Stealth 450 aus dem Hause Turtle Beach geschnappt und schauen, wie gut sich das Bluetooth Headset zum Preis von 150 Euro schlägt. Wir achten darauf, wie gut die Wiedergabe der Musik abgebildet wird und testen das Produkt auf Voice-Chat-Tauglichkeit. Lohnt sich die Investition und ist das fehlende Kabel ein Pluspunkt oder mindert es nur die Soundqualität? Lest es in unserem Test. Viel Spaß!

Als passionierter Spieler steht man vor der essentiellen Frage, welches Headset man sich zu seiner Tastatur und Maus kaufen möchte – wer viel zockt, der möchte früher oder später auf qualitativ hochwertige Hardware umsteigen, die auch nach ewigen Stunden der Benutzung noch Spaß bereitet und ein gutes Gefühl gibt. Beim großen Konkurrenzkampf der unterschiedlichsten Marken und Produkte ist es mitunter schwer geworden, wirklich den Überblick zu behalten. 5.1? 7.1? Bluetooth? Kabelgebunden? Mit Fernbedienung oder ohne? All das muss man heutzutage mit in die Kaufentscheidung einbeziehen.

Wer es gerne locker mag und auch bei intensiver Nutzung vielleicht mal den einen oder anderen Meter vom eigenen Computer weg möchte, der kommt über den Kauf von Bluetooth Headsets selten herum. Mittlerweile ist die Qualität dieser Produkte deutlich gestiegen: Wo vor Jahren noch Bluetooth darunter litt, dass durch das fehlende Kabel oft keine gute Soundergebnisse erzielt werden konnten, ist davon kaum mehr was zu spüren – Bluetooth steht Kabel in nichts mehr nach.

Wir haben über lange Zeit hinweg das erst vor kurzer Zeit erschienene Headset Ear Force Stealth 450 von Turtle Beach ausprobiert und getestet und möchten Euch in diesem Test verraten, ob man damit für den Preis von 150 Euro glücklich werden kann.

Produktbeschreibung

– 100 % kabelloser, kristallklarer Spiel- und Chat-Sound
– DTS Headphone:X 7.1 Surround Sound
– DTS Surround Sound-Modi holen alles aus Ihren Spielen, Filmen und Ihrer Musiksammlung heraus
– Dröhnende, leistungsstarke 50-mm-Neodymium-Lautsprecher
– Audio-Voreinstellung Superhuman Hearing(TM), die Ihnen den entscheidenden Vorteil verschafft, Ihre Feinde zu hören, bevor Sie sie sehen
– Dank des Mikromonitors hören Sie Ihre eigene Stimme über das Headset, um übermäßiges Schreien zu vermeiden
– Individuelle Einrichtung Ihres Audio mit vier EQ-Voreinstellungen
– Das abnehmbare, hochsensible Bügelmikro erfasst Ihre Stimme laut und klar
– Sprachansagen aus dem Headset erinnern Sie immer daran, welche Einstellung Sie gewählt haben
– Der eingebaute Akku ermöglicht bis zu 15 Stunden kabelloses Spielen
– Das mitgelieferte Mobilkabel lässt Sie auf allen Tablets/Mobilgeräten spielen, Musik hören und Filme ansehen

Größe und/oder Gewicht: 24,1 x 9,9 x 25,4 cm ; 313 g

Lieferumfang

EAR FORCE Stealth 450 kabelloses Surround Sound PC-Gaming-Headset
Abnehmbares Mikro
WLAN-USB-Sender
USB-Ladekabel Kabel für Mobilgeräte/Tablets
Schnellstartanleitung

Das Headset fühlt sich zu jeder Zeit sehr wertig an und macht keinerlei Eindruck, bei vernünftiger Benutzung auseinander zu brechen. Wie man es von Headsets gewohnt ist, sind die Ohrmuscheln innen gepolstert und auch am Bügel sorgt weiches Material dafür, dass das Headset angenehm aufsitzt – recht eng sind die Hörer jedoch. Wer bei dieser Thematik sehr empfindlich ist, der könnte sich daran gestört fühlen. Beim reinen Aufsetzen merkt man es kaum, nimmt man das Headset jedoch vom Kopf ab, spürt man den Druck auf den Ohren. Wirklich schwer störend wirkte das während mehrstündiger Benutzung aber nicht.

Optisch macht das Stealth 450 einiges her: Der schwarze Look in Verbindung mit roten Elementen sieht schick aus, dazu kommt das leuchtende Logo des Herstellers an den Seiten. Das Mikrofon kann man optional abnehmen, sodass das Headset durchaus auch als normaler Kopfhörer verwendet werden kann – dank des fehlenden Kabels ist es hierfür besonders praktisch.

Überzeugen konnte uns das Headset auch beim Klang: Egal, ob nun harter Metal, ruhige Klassik oder ein schnelles Jazzstück – die Ear Force kommen jederzeit mit und bieten darüber hinaus verschiedene Audio-Einstellungen, die man über die clever positionierten Knöpfe am Hörer selbst vornehmen kann. Hier kann man dann entscheiden, ob man lieber einen kräftigeren Bass, einen Fokus auf die Stimmen oder den natürlichen Klang haben möchte. Während der Testphase erwies sich vor allem der natürliche Klang als gute Option. Über eine Audio-Ansage bekommt man alle nötigen Informationen und aktuelle Varianten angesagt. Auch ein langsam verschwindender Akku wird frühzeitig erwähnt. Im Test zeigt sich, dass das Headset selbst bei intensiver Nutzung von Spotify und sonstigen Aktivitäten lange durchhält und für viele Stunden Power bietet. Ist die Batterie dann mal leer, kann man die Kopfhörer am mitgelieferten Kabel laden lassen. Das ist jedoch ziemlich kurz geraten, weswegen eine Nutzung zeitgleich mit der Aufladung schwer werden kann.

Mikrofon für Soundaufnahmen

Das Mikrofon macht einen absolut soliden Eindruck, sowohl, was die Qualität der Verarbeitung, als auch die Leistung im Voice-Bereich angeht. Je nach Wunsch kann man das Mikrofon so drehen, wie man es für den eigenen Gebrauch am besten verwenden kann – kaputt gehen kann auch hier nichts, abbrechen schon gar nicht. Voice-Chats via Teamspeak, Skype und Co sind absolut angenehm.

Unser Fazit

Wer kein Problem damit hat, dass das Headset einen wirklich festen Sitz hat, an welchen man sich leicht gewöhnen kann, der bekommt für 150 Euro ein sehr solides und in diesem Qualitätsfeld souveränes Produkt geboten, das in allen Belangen Spaß macht. Durch die verschiedenen Audio-Einstellungen und dem optionalen Surround Sound samt Superhuman Hearing-Technologie ist man beim Genuss von Musik auf der sicheren Seite – jeder kann hier sein Profil finden, mit dem er ein gutes Ergebnis erzielen kann. Abgerundet wird das EAR FORCE Stealth 450 durch eine exzellent gelungene Qualität, eine coole Optik, dem lang haltenden Akku und einem Mikrofon für alle Zwecke. Dank der langen Reichweite der Bluetooth-Technologie kann man sich problemlos durch sein Zimmer bewegen und auch außerhalb des Raumes noch Musik hören oder kommunizieren. Mit dem EAR FORCE Stealth 450 bekommen Gamer ein tolles Produkt aus dem Hause Turtle Beach.

News & Videos zu Hardware

Soundbar Sharp HT-SBW800 Kaufberatung Soundbars 2021: Drei Klangkünstler für starken Surround-Sound Samsung Galaxy Buds Pro Samsung Galaxy Buds Pro im Test: Können die In-Ear-Kopfhörer überzeugen? Headset Astro A50 Gaming-Headset Astro A20 und A50 im Test – Einstiegsmodell oder Oberklasse, wie viel Premium soll es sein? JBL Quantum One - Test Gaming-Headset JBL Quantum One Test: High-End-Klangvergnügen Samsung Galaxy S21 Samsung Galaxy S21, S21+, S21 Ultra ab sofort bei MediaMarkt & Saturn vorbestellen Beste 4K-Fernseher 2021 HDMI 2.1: Die 4 besten 4K-Gaming-Fernseher mit HDMI 2.1 Support 2021 (Gaming-TV)
Final Fantasy VII - Ever Crisis Final Fantasy VII: Ever Crisis vereint alle FF7-Spiele in einer Vision – Advent Children das 1. Mal spielbar! PS5 Bundles kaufen PS5: Händler wie MediaMarkt, Saturn & Alternate bieten jetzt PlayStation 5 Bundles an FF7 - The First Soldier Final Fantasy VII: The First Soldier – 1. Teaser-Trailer enttäuscht Fans GTA 5 für PS5 mit neuer Engine? Fans hoffen auf eine Ankündigung im Rahmen der State of Play
FF7R Intergrade Final Fantasy 7 Remake: Intergrade für PS5 angekündigt – was ist neu? State of Play - Livestream - Liveticker 2021 Alle Infos aus der State of Play im Liveticker! MSI RTX 3060 GeForce RTX 3060 ab dem 25. Februar kaufen! Liste aller Händler und Custom-Modelle PS Plus im März 2021 PS Plus-Spiele für März 2021 heute nicht enthüllt? Gigabyte RTX 3060 im Proshop kaufen Proshop: GeForce RTX 3060 jetzt kaufen! Animal Crossing New Horizons Update 1.8.0 Super Mario Animal Crossing: Super-Mario-Update 1.8.0 ist da – Alle neuen Inhalte und Events MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS