PLAYCENTRAL NEWS GTA: Vice City

GTA: Vice City: Rockstar Games wegen Charakter aus 2002 verklagt

Von Andre Holt - News vom 01.08.2017 10:46 Uhr

Gerichtsprozesse sind für das Entwicklerstudio Rockstar Games nichts wirklich Neues. Jetzt wurden die Entwickler erneut verklagt – dieses Mal jedoch für das Spiel Grand Theft Auto: Vice City, das erstmals 2002 erschien. All das aufgrund eines im Spiel enthaltenen Charakters, der sich offenbar an einer bekannten Figur orientiere.

Mittlerweile sind ganze 15 Jahre seit der Erstveröffentlichung von Grand Theft Auto: Vice City vergangen. Der Titel verschlug die Spieler zurück in die 80er-Jahre und versprühte nur so den Charme eines Miami Vice. Der Klassiker scheint jetzt auch bei einem besonderen TV-Netzwerk angekommen zu sein, denn wie das US-Magazin TMZ jetzt berichtet, wurde Rockstar Games jetzt aufgrund eines Charakters verklagt.

GTA: Vice CityGTA: Vice City: USK auf 18 erhöht

Skurrile Klage

Das Psychic Readers Network sendete in den 90er- und frühen 2000er-Jahren TV-Spots mit der fiktiven Figur Miss Cleo. Diese sollte für den hauseigenen Wahrsage-Service werben und erreichte einige Bekanntheit in der TV-Landschaft. Ein ähnlicher Charakter tauchte auch in GTA: Vice City auf und trug dort den Namen Auntie Poulet. Die Entwickler von Rockstar Games hätten demnach bewusst den jamaikanischen Akzent und das gesamte Image von Miss Cleo gestohlen, um dieses für ihren eigenen Charakter zu nutzen. Unterstützt wird die These durch die Tatsache, dass man die Schauspielerin von Miss Cleo, Youree Harris, engagierte und diese sogar die Synchronaufnahmen für Auntie Poulet übernahm. Youree Harris verstarb im Juli 2017 an Krebs.

Aus Sicht des Psychic Readers Network habe man über 100 Millionen US-Dollar in die Entwicklung und Etablierung des Charakters investiert und Rockstar Games sei auf der Welle des Erfolgs mitgeschwommen und erreichte über 500 Millionen US-Dollar durch den "gestohlenen" Charakter und verdiene bis heute daran. Auf Nachfrage von TMZ äußerte sich ein Sprecher von Rockstar Games deutlich:

"These claims are entirely meritless and completely ridiculous. We will vigorously defend ourselves with regard to this matter."

Das Entwicklerstudio wird sich also zur Wehr setzen und diesen skurrilen Fall nicht einfach so durchgehen lassen. Wir halten euch weiter auf dem Laufenden!

KOMMENTARE

News & Videos zu GTA: Vice City

GTA: Vice City – Unterstützung beliebter Texturen-Mod wird mit aktuellem Update eingestellt GTA: Vice City: USK auf 18 erhöht GTA: Vice City: Im PSN-Store erhältlich GTA: Vice City: Test: Vice City erobert Smartphones GTA: Vice City: Das 80er Jahre-Fever für unterwegs
GTA: Vice City Action PC, iOS, PS2, Xbox
ENTWICKLER Rockstar Games
KAUFEN
Epic Games Store Gratis-Spiele Epic Games Store: Neues Gratis-Spiel bekannt, es wird knifflig! MediaMarkt – Oster-Angebote: Gratisprodukte abstauben! whatsapp nachrichten löschen verschwinden WhatsApp: Neue Test-Funktion bietet nun Countdown bei Profilbilder Resident Evil 3: Das sind alle Upgrades für die Waffen
Black Widow wird auf November verschoben. Black Widow im November: Disney schiebt gesamten MCU-Plan nach hinten GTA Online: Rockstar verschenkt 500.000 GTA-Dollar Guide: Fundorte aller 76 Peyote-Pflanzen in GTA Online Twitch: Die erfolgreichsten Streamer der Welt – Top 10 im März 2020 Final Fantasy 7 Remake im Test: Umwerfende Neuinszenierung eines Gaming-Meilensteins The Last of Us 2: Könnte die digitale Version schon früher erscheinen? MEHR NEWS LADEN

TRENDS

Cyberpunk 2077Rollenspiel
Cyberpunk 2077
The Last of Us 2Action-Adventure
The Last of Us 2
Resident Evil 3Survival-Horror
Resident Evil 3
Final Fantasy 7 RemakeAction-RPG
Final Fantasy 7 Remake
Pokémon Schwert und SchildRollenspiel
Pokémon Schwert und Schild
Zelda: Breath of the Wild 2Rollenspiel
Zelda: Breath of the Wild 2
GTA 6Open-World-Action
GTA 6
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS