PLAYCENTRAL NEWS Fortnite

Fortnite: Epic Games-Chef verurteilt Lootboxen und vergleicht sie mit Las Vegas

Von Jasmin Peukert - News vom 16.02.2020 10:38 Uhr
© Blizzard Entertainment/PlayCentral-Bildmontage

Die berühmt-berüchtigten Lootboxen findet man in zahlreichen Spielen. In manchen Ländern wird das allerdings ganz und gar nicht gern gesehen und so wird hier und da schon einmal mit dem Richterhammer geschwungen. Auch Epic Games-Chef Tim Sweeney kritisiert das Monetarisierungssystem scharf und vergleicht es mit Glücksspiel in Las Vegas.

In den letzten Jahren stapelten sich die Lootboxen in Spielen. Dabei handelt es sich um eine Art teure Wundertüte, bei der man nie weiß, was man bekommt. Genau dieser Punkt veranlasst inzwischen Länder, unter anderem Belgien, dazu, diese zu verbieten oder mit Strafen zu belegen. Nichtsdestotrotz sind Lootboxen, vor allem bei bei Free-to-Play-Spielen und Handyspielen, noch immer weit verbreitet.

LootboxenLootboxen: England eröffnet Zentrum für Spielsucht

Epic Games CEO Tim Sweeney ist der Meinung, dass die Spieleindustrie künftig davon Abstand nehmen sollte und er ist ein gutes Beispiel dafür, dass das Ganze auch ohne funktionieren kann. Fortnite ist eines der größten Free-to-Play-Spiele der Welt und das ganz ohne Lootboxen. Die Spieler können zwar Geld für kosmetische Items ausgeben, wissen aber allerdings, was sie dafür bekommen. Über die Höhe der Preise lässt sich hierbei streiten.

„Wollen wir wie Las Vegas sein?“

Im Rahmen des D.I.C.E 2020 Events in Las Vegas, vertrat Tim Sweeney seine Meinung zu Lootboxen. Er denkt, dass die Branche über die Monetarisierungmethode hinauswachsen müsse, da sie sonst Gefahr laufe, immer mehr wie Glücksspiel in Las Vegas zu werden:

Wir müssen uns als Industrie selbst fragen, was wir sein wollen, wenn wir groß sind. Möchten wir wie Las Vegas sein, mit all den Slot-Maschinen … oder wollen wir als Schaffer von Produkten respektiert werden, in die Kunden vertrauen können? Ich denke wir werden beobachten können, wie immer mehr Publisher Abstand zu den Lootboxen nehmen werden“.

FortniteFortnite: Epic Games nennt Starttermin von Saison 2 Kapitel 2

Lootboxen kritisiert Tim Sweeney offensichtlich scharf. In Cross-Play dagegen sieht er eine große Zukunft:

Was wir alle wirklich wollen und akzeptieren müssen, ist ein gleichberechtigter Zugang zu den Kunden. Wir müssen damit aufhören, unsere eigene kleine Mauer oder unser privates Monopoly schaffen zu wollen. In Fortnite spielt der Spieler, der gemeinsam mit Freunden spielt, doppelt so lang und gibt mehr Geld aus. Die Zukunft ist plattformübergreifend und wir alle müssen unseren Teil dazu beitragen“, so Sweeney.

Fortnite Battle Royale iOS, Android, Nintendo Switch, Xbox One, PS4, PC
PUBLISHER Epic Games
ENTWICKLER Epic Games
KAUFEN
Kena: Brigde of Spirits Foto-Modus Kena: Bridge of Spirits – Physische Version angekündigt und mehr Details zum Foto-Modus PS5 kaufen 2021 PS5 kaufen im September 2021: Otto und Co. – Wo kann ich die Konsole bestellen? iPhone 13 bei MediaMarkt iPhone 13 bei MediaMarkt kaufen, ab Freitag offiziell verfügbar Herr der Ringe-Serie erhält Original-Musik der Peter Jacksons Film-Trilogien
HDMI 2.1 Monitor 4K für PC und PS5 Diese 8 Gaming-Monitore erscheinen 2021 mit HDMI 2.1, 144 Hz und 4K Cheats für GTA 5: Alle Codes für Unsterblichkeit, Waffen und Fahrzeuge Sons of the Forest Maske Gegner The Forest 2 Releasetermin: Wann erscheint Sons of the Forest? Star Wars: Obi-Wan Kenobi „wird euch nicht enttäuschen“, verspricht Obi-Wan Lego versteckt Super Mario 64-Welten in phänomenalen Block Elden Ring Elden Ring: Kommt eine Demo für From Softwares Open-World-Spiel? MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS