PLAYCENTRAL GUIDES Diablo Immortal

Paragon schnell farmen in Diablo Immortal – Paragon-System erklärt und Farm-Spots

Von Redaktion PlayCentral - Guide vom 13.06.2022 15:06 Uhr
© Blizzard/PlayCentral-Bildmontage

Viele von euch werden mit dem Paragon-System in Diablo Immortal vertraut sein, da es in ähnlicher Form bereits in Diablo 3 aufgetaucht ist. Auch hier dient euch das Paragon-System im Lategame. Aber was muss ich über Paragon wissen? Und gibt es Punkte auf der Checkliste, die sich zum Paragon-Farmen besonders eignen?

In dieser Lösung erfahrt ihr alles Wichtige über das Paragon-System in „Diablo Immortal“.

Was ist Paragon in Diablo Immortal?

Paragon dient einem besonderen Zweck in Diablo. Wenn wir nämlich die Höchststufe, Level 60, erreicht haben, verhindert das Spiel weiteres Aufsteigen im Level. Die gefarmten XP sind diesbezüglich nutzlos.

Aber dafür benötigen wir die Erfahrungspunkte für ein neues Levelsystem und hier kommt das Paragon-System ins Spiel. Das wird auf Level 60 freigeschaltet.

Im Kern verbessert Paragon unsere Fähigkeiten (also die Skills) und unsere Attribute.

Wenn wir von Paragon sprechen, reden wir also fortan über Paragon-Punkte, die wir im Paragon-Skilltree unterbringen können, um uns zu verbessern. Wir können selbst aussuchen, wo wir sie hineininvestieren möchten.

Die Talentbäume des Paragon-Systems. Ihr entscheidet, welches ihr wählt. © Blizzard

Es lohnt sich demnach, Paragon-Punkte zu farmen, damit man diese in den Paragon-Talentbaum investieren kann. Dadurch wird unser Charakter im Lategame flexibler, stärker und differenzierter.

Wichtig: Nicht alle Paragon-Talentbäume werden sogleich mit Level 60 freigeschaltet. Einige öffnen sich erst ab einem bestimmten Paragon-Level. Bedenkt außerdem, dass die Paragon-Punkte an den Charakter gebunden sind. Ihr könnt sie also nicht zu einer anderen Klasse transferieren.

Welche Paragon-Talentbäume gibt es?

Blizzard hat für die nötige Abwechslung in „Diablo Immortal“ gesorgt, was wiederum anhand der vielen Talentbäume sichtbar wird. Es gibt 6 Paragon-Skilltrees, die es zu erkunden gilt:

  1. Überlebenskünstler (Survivor) – Defensive Fähigkeiten und Attribute machen euch standhaft – Freigeschaltet auf Paragon Level 1
  2. Bezwinger (Vanquisher) – Offensive Fähigkeiten und Attribute machen euch tödlich – Freigeschaltet auf Paragon Level 1
  3. Schatzjäger (Treasure Hunter) – Offensive Attribute gemischt mit erhöhter Geschwindigkeit und Schaden pro Kill – Freigeschaltet auf Paragon Level 50 (Für Paragon-Farm geeignet)
  4. Gladiator (Gladiator) – Ausgeglichen und gut für PvP-Kämpfe – Freigeschaltet auf Paragon Level 100
  5. Soldat (Soldier) – Für heilende Zwecke und zum Schadensausteilen gedacht – Freigeschaltet ab Paragon Level 150
  6. Genie (Mastermind) – Für Gruppenbuffs vorgesehen – Freigeschaltet auf Paragon Level 150

Ein Talentbaum verfügt dabei über 100 mögliche Punkte. Ihr könnt also 100 Paragon-Punkte farmen und sie in jedem Talentbaum ausgeben. Insgesamt könnt ihr so aktuell 600 Punkte investieren.

Passive und aktive Fähigkeiten im Paragon-System. Punkte verteilen nach dem Farmen! © Blizzard

Davon werden 95 Punkte für passive Fähigkeiten ausgegeben, während 5 Punkte für Skill-Spezialisierungen herhalten. Diese sind nur dann aktiv, wenn auch der Skill-Tree aktiv ist. Aber die Attribute sind permanente Verbesserungen, unabhängig vom ausgewählten Talentbaum.

Es kann immer nur ein Talentbaum zur selben Zeit aktiv sein. Weitere Skill-Trees und Möglichkeiten sollen in der Zukunft folgen, hat Blizzard bestätigt.

Ihr könnt die Paragon-Punkte übrigens ein Mal alle 7 Tage zurücksetzen. Falls ihr sie neu verteilen möchtet. Das ist doch was?

Wie kann ich Paragon-Punkte farmen?

Euer Server macht es euch einfacher, Paragon-Punkte zu farmen – unter einer Voraussetzung. Denn es gibt so etwas wie ein Welt-Paragon-Level, der pro Tag um zwei Punkte zunimmt. Wenn ihr euch unter diesem Level befindet, erhaltet ihr den Double-XP-Bonus.

Wenn ihr auf ähnlichem Level seid, bekommt ihr einfache XP und wenn ihr euch bis zu 4 Level darüber befindet, halbieren sich die XP sogar. Mit einem Klick auf die XP-Leiste seht ihr, wo ihr euch befindet.

Tägliche Aktivitäten abschließen

Am Anfang könnt ihr nach den täglichen Aktivitäten schauen. Gibt es Kopfgelder zu erledigen? Sind Raids gefragt? Oder was gibt das Bestarium her? Vielleicht sammelt ihr hier noch ein paar Einträge. Und so könnt ihr dann den Battle Pass aufleveln, was euch wiederum XP spendiert.

Der Battle Pass bietet ordentlich XP in „Diablo Immortal“ © Blizzard

Dann solltet ihr euch einmal Gedanken machen, ob die Schatten- oder Unsterblichen-Fraktion nicht etwas für euch ist. Hier könnt ihr exklusive Aktivitäten absolvieren. In jedem Fall müssen wir Paragon farmen, um schlussendlich im Paragon-Level aufsteigen zu können.

Sinnvolle Spots

Auf dem Berg Zavain gibt es eine Möglichkeit, Killstreaks mit über 1000 Tötungen zu absolvieren. Dieser Trick lässt euch XP in Windeseile farmen. Bedenkt, dass auch Killstreaks über 100 Tötungen einen wirklich guten Bonus bringen. Also verzweifelt nicht, wenn ihr diesen Tipp nicht perfekt umsetzen könnt.

Was muss ich dafür tun? Redditor ColorClick erklärt, dass ihr idealerweise 4 Leute dafür benötigt, die an einem Ort, aber an unterschiedlichen Spots auf Monsterjagd gehen. Jeder in einer Himmelsrichtung vom Zentrum aus gesehen. Und dann kann das Monsterpfeffern auch schon losgehen.

Dabei gilt es zu beachten, dass ihr schnell angreifen müsst, während die XP-Schreine eine sinnvolle Hilfe darstellen. Diese könnt ihr jederzeit aktivieren und die XP-Kugeln nehmt ihr idealerweise nach dem Ablauf des Schreins auf (sie liegen dort eine Weile). Gleiches gilt für die Drops, die ihr lediglich zwischen den Streaks aufsammeln solltet.

Hier findet ihr den detaillierten Guide von ColorClick mitsamt Laufwegen, die ihr einhalten solltet. Die alternativen Spots sind lediglich für den Notfall gedacht.

Hier klicken, um den Inhalt von Reddit anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Reddit.

Bedenkt, dass ihr die Massakerkette aufrecht erhaltet, wenn ihr ein Monster einmal schlagt. Das kann in manchen Situationen wichtig werden. Zum Beispiel solltet ihr die seltenen Monster in Ruhe lassen, ihr könntet sie aber zum Beispiel hitten, um die Killstreak aufrecht zu halten.

Der offizielle Redaktion-Account von PlayCentral.de.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
Diablo Immortal Produkt
Diablo Immortal MMORPG Android, iOS
PUBLISHER Blizzard
ENTWICKLER NetEase
KAUFEN
7 vs. Wild - Bewerbung 7 vs. Wild Staffel 2: Bitterer Beigeschmack bei Wildcard-Bewerbung, Nazi-Symbolik & Wehrmachtsuniform – Update Pokémon GO Kumpel-Abenteuer Kämpfe Guide Pokémon GO: Wie funktionieren Kumpel-Abenteuer und -Kämpfe? God of War Ragnarök Collector’s Edition & Jötnar Edition vorbestellen – Preorder-Guide One Piece Ruffy Teufelsfrucht One Piece Filler-List: Alle Episoden zum getrost Überspringen
One Piece Film: Red 2022 in deutschen Kinos Bestätigt! One Piece Film: Red erscheint noch 2022 in deutschen Kinos Hogwarts Legacy - Release Hogwarts Legacy: Produkteseite im Epic Store ist jetzt online, Hinweis auf baldigen Releasetermin? Stranger Things 4: Wer spielt Enzo? Warum euch der Schauspieler so bekannt vorkommt! Stranger Things 4: Wer ist Vecna? Lassal der Flammenumwobene (Diablo Immortal) Diablo Immortal: Season 1 Ende – Wann startet Season 2? Hogwarts Legacy: PEGI-Rating überrascht, wie düster ist das Spiel wirklich? MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS
0
Kommentar hinterlassen!x