PLAYCENTRAL NEWS CS:GO

CS:GO: 17-jähriger verhaftet, weil er CS:GO-Skins geklaut hat

Von Wladislav Sidorov - News vom 15.12.2015 00:43 Uhr

In Norwegen wurde ein 17 Jahre alter Spieler verhaftet, weil er bei anderen Personen Trojaner installiert hatte, die anschließend deren CS:GO-Skins für ihn klauten. Nun droht dem Jugendlichen die Haftstrafe.

Über Monate ermittelten Europol und die norwegische Kriminalpolizei aufgrund organisierter Internetkriminalität. Mehrere Gruppen platzierten auf den Rechnern tausender unwissender Personen sogenannte "RATs", Remote Access Trojaner, die dann zu finanziellen Schäden führten.

Auch interessant: Schauspieler Danny Trejo macht jetzt Werbung für CS:GO-Skins

Nun wurde die Fahndung mit Erfolg gekrönt: Mehrere Personen in Rumänien, Norwegen sowie Frankreich wurden des Diebstahls überführt. Bei einem der Fälle handelte sich kurioserweise um einen 17 Jahre alten Jungen aus Norwegen, der über einen längeren Zeitraum hinweg Skins von Spielern in Counter-Strike: Global Offensive entwendete und diese weiterverkaufte.

Junge entwendete geschätzt 100 Euro – mit einer großen Dunkelziffer

Der Junge wurde am Donnerstag vergangener Woche verhaftet, wie die norwegische Polizei bekannt gab. Er soll einen entsprechenden Trojaner installiert haben und sich am Rechner der Opfer Zugriff auf den Steam-Account verschafft haben, um die CS:GO-Skins anschließend durch ein großes Netz an Zwischenaccounts zu tauschen (sogenannter 'Scam') und letztendlich für bares Geld gewerbsmäßig an den Mann zu bringen.

Es wird angenommen, dass der Beschuldigte eine größere Summe einnehmen konnte – beweisen kann man jedoch lediglich nur mehrere hundert Norwegische Kronen, geschätzt wären das 100 Euro. Dennoch droht ihm nun eine Haftstrafe von bis zu zwei Jahren – wahrscheinlicher sind jedoch eine größere Anzahl Sozialstunden auf Bewährung.

Europaweite Operation mit Einsätzen in mehreren Ländern

Es handelte sich beim Zugriff um eine europaweite Operation, in Norwegen wurden übrigens noch vier weitere Täter gefasst – was die verbrochen haben, ist jedoch unklar. Die norwegische Polizei betont, dass es sich hier um ein ernsthaftes Anliegen handle und man die Tat definitiv nicht herunterspielen sollte.

Ihr findet hier weitere spannende News zu CS:GO.

 

KOMMENTARE

News & Videos zu CS:GO

CS:GO: Erneuter Spieler-Rekord zu verzeichnen CS:GO: Halo-Crossover angekündigt, erste Items jetzt im Spiel CS:GO: Neue Operation Shattered Web bringt Charakterwahl ins Spiel CS:GO: Fälle von Geldwäsche: Handel mit Keys wird eingestellt CS:GO: Mit diesen alten und neuen Inhalten feiert Valve 20 Jahre Counter-Strike CS:GO: Das soll sich am Cache-Remake noch ändern
CS:GO Taktik Shooter PC, Xbox 360
PUBLISHER Valve
ENTWICKLER Valve
KAUFEN
Netflix: Neu im März 2020: Alle Serien und Filme bekannt! The Witcher-Star Henry Cavill beschenkt seine Kollegen und zeigt sich mit Plötze Minecraft: Über 9 Jahre Arbeit: Die gesamte Welt von Mittelerde mit Klötzchen nachgebaut Disney Plus in Deutschland: Alle Infos zum Start des neuen Streaming-Dienstes
Disney veröffentlicht Timeline sämtlicher Star Wars-Filme und -Serien Stargate: Origins: Regisseur Roland Emmerich hat wenig Hoffnung auf neue Stargate-Filme und -Serien Selbst ist der Baumeister: In Animal Crossing New Horizons könnt ihr Terraforming betreiben Serien-Macher von Star Wars: The Clone Wars äußert sich zu Ahsokas Auftritt in Star Wars 9 GTA 5: Die beiden Formel 1-Wagen Progen PR4 und der Ocelot R88 in der Übersicht Der Dinka Blista Kanjo ist ab heute in GTA Online verfügbar MEHR NEWS LADEN

TRENDS

Cyberpunk 2077Rollenspiel
Cyberpunk 2077
The Last of Us 2Action-Adventure
The Last of Us 2
Resident Evil 3Survival-Horror
Resident Evil 3
Final Fantasy VII RemakeRollenspiel
Final Fantasy VII Remake
Pokémon Schwert und SchildRollenspiel
Pokémon Schwert und Schild
Zelda: Breath of the Wild 2Rollenspiel
Zelda: Breath of the Wild 2
GTA 6Open-World-Action
GTA 6
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS