PLAYCENTRAL PREVIEW WoW: Mists of Pandaria

WoW: Mists of Pandaria: Alle Neuerungen von Patch 5.4 im Überblick

Von Christian Liebert - Preview vom 10.09.2013 15:07 Uhr

Am 11. September 2013 erscheint endlich der seit langer Zeit erwartete Patch 5.4 für World of Warcraft, dessen Highlight die neue Raid-Instanz „Schlacht um Orgrimmar“ ist, in der den Spielern Garrosh Höllschrei als letzter Boss gegenübersteht. Aber nicht nur der neue Dungeon, auch das dynamische Gebiet „Die Zeitlose Insel“, das neue Feature „Die Feuerprobe“, ein verändertes Arena-System und die verbesserte Server-Struktur sind einige Top-Inhalte des bisher größten Content-Patches der Erweiterung Mists of Pandaria. In dieser Vorschau zeigen wir euch kurz und knackig, was euch morgen alles erwartet und worauf ihr euch freuen könnt.

Neuer Raid: Die Schlacht um Orgrimmar

Die Schlacht um Orgrimmar ist nicht nur der offizielle Name des Updates, es ist auch quasi sein Motto. Der letzte große Raid in der Erweiterung Mists of Pandaria steht an und führt die Spieler mitten in die Ork-Hauptstadt Orgrimmar, wo es Garrosh Höllschrei, den mittlerweile wahnsinnig gewordenen Herrscher der Horde, zu bezwingen gilt. Dabei gilt es satte 14 Bosse zu bezwingen, die in vier Abschnitte eingeteilt sind, welche über die ganze Spielwelt verteilt liegen. So beginnt der Schlachtzug auf dem Kontinent Pandaria. Enden tut der Kampf in einer riesigen unterirdischen Höhle unter Orgrimmar. Direkt mit dem Release des Patches wird der erste Abschnitt in den Schwierigkeitsstufen Normal und Flexi zur Verfügung stehen (über Letzteren informieren wir euch später). Ab dem 17. September folgt dann der zweite Abschnitt in Normal und Flexi sowie der erste für Schlachtzugbrowser. Wer den Raid über das LFR-Tool betreten will, muss mindestens eine durchschnittliche Item-Stufe von 496 Punkten besitzen. Der Modus Heroisch steht wie immer erst dann zur Verfügung, wenn ihr Garrosh auf Normal bereits besiegt habt. Das wird logischerweise frühestens drei Wochen nach der Veröffentlichung von Patch 5.4 der Fall sein.

In der Schlacht um Orgrimmar erhaltet ihr Beute der Stufe 528 (LFR), 540 (Flexi), 553 (Normal) und 566 (Heroisch) sowie die neuen Tier-16-Klassensets in den jeweiligen Stufen.

Neues Feature: Die Flexi Raids

Blizzard geht mit Patch 5.4 erneut das Raidgruppen-Problem an. Viele Gilden und Gruppen beschweren sich, dass sie zu wenig Spieler für einen 25er-Raid zusammenbekommen, aber zu viele für eine 10er-Gruppe sind. Mit dem neuen Konzept der Flexi Raids können Dungeons mit einer Gruppe bestehend aus zwischen 10 und 25 Spielern betreten werden. Das Spiel passt den Schwierigkeitsgrad an die Größe der Gruppe an. Der allgemeine Schwierigkeitsgrad soll laut Blizzard zwischen Normal und Schlachtzugbrowser liegen und daher auch eine etwas bessere Beute bieten, als das LFR-Tool. Gruppen, die bevorzugt Normal oder Heroisch raiden, bekommen allerdings besseren Loot.

[Weiter geht es auf der nächsten Seite]

 

Neue Zone: Die Zeitlose Insel

Das zweite große Highlight von Patch 5.4 ist die Zeitlose Insel. Diese kann von allen Spielern besucht werden und liegt außerhalb Pandarias – in einer anderen Zeitlinie. Die Insel bietet nur wenige Quests und ist eher für die Erkundung gedacht. Spieler erleben ihre Abenteuer, während sie das Gebiet erforschen und dabei auf viele seltene Gegner treffen. Die Zone soll laut Blizzard für Haupt- und Nebencharaktere gleichermaßen geeignet sein und bietet Beute – die in speziellen Kisten zu finden ist – der Stufe 496 und 535. Es gibt auf der Insel mehrere rare Gegner sowie einen Weltboss (Ordos), der Items der Stufe 559 hinterlässt. Wie bereits erwähnt, gibt es kaum Quests auf der Insel. Spieler erhalten für das Erforschen besonderer Orte oder das Töten seltener Gegner sogenannte Zeitlose Münzen, die gegen Ausrüstung eingetauscht werden können. Eine Besonderheit gibt es für Story-Fans von WoW: Die Quest „Eine zeitlose Frage“ stellt euch eine solche über die Geschichte von Warcraft. Beantwortet ihr sie richtig, erhaltet ihr 100 Zeitlose Münzen.

Neues Feature: Die Feuerprobe

Ihr wolltet schon immer wissen, wie gut ihr seid und ohne Rücksicht auf Verluste – oder ärgerlichen Spott anderer Spieler – eine neue Skillung ausprobieren? In der Feuerprobe habt ihr dazu die Möglichkeit. Dieses neue Feature schickt euch in einen Test-Dungeon, in dem ihr – in den Schwierigkeitsstufen Bronze, Silber, Gold und Endlos – eure Fähigkeiten unter Beweis stellen könnt. Die Feuerprobe bietet euch die Möglichkeit, eure Rolle in der Gruppe einfacher zu lernen und eure Leistung zu verbessern.

Veränderung: Abschaffung der Arena-Teams

Mit Patch 5.4 ändert Blizzard das seit 2007 bewährte Arena-System umfangreich ab. Alle bestehenden Arena-Gruppen werden gelöscht und können nicht ersetzt werden. Spieler schließen sich danach in 2er-, 3er- oder 5er-Gruppen zusammen und melden sich für die Arena an. Dank Cross-Realm-Technologie müsst ihr dafür nicht mehr zusammen auf einem Server spielen. Die Arenen sind damit auch regionsweit. Jeder Spieler erhält mit dem neuen System nur noch eine persönliche Wertung, nach der auch die Gegner ausgewählt werden. Besteht euer Team also aus einem guten und zwei schlechteren Spielern, wird eine gleichwertige Gegner-Kombination gesucht. Am Ende einer Saison erhalten die Spieler mit der höchsten Wertung spezielle Mounts und Titel. Eine Arena-Top-Liste wird es nicht mehr auf der offiziellen Webseite geben.

[Weiter geht es auf der nächsten Seite]

Neues Feature: Verbundene Server

Über die Jahre haben sich viele WoW-Server angehäuft, die, bedingt durch den Spielerrückgang, mittlerweile sehr dünn besiedelt sind. Auf diesen Servern ist es teilweise kaum möglich, den aktuellen Content in festen Gruppen zu raiden. Blizzard baut hier sein Konzept der Cross-Realm-Technologie weiter aus, sodass kleinere Server virtuell zusammengelegt werden. Für die Spieler ändert sich nichts, außer dass sie nun einen größeren Pool an Mitspieler haben, mit denen sie auch ohne Einschränkungen kommunizieren können (zum Beispiel eine Gilde gründen). Wenn euer Server von dieser Fusion betroffen ist, seht ihr das, wenn jeder Spieler seinen Realm-Namen mit angezeigt bekommt. Für die Spieler hat dieses System keine Nachteile, es müssen nicht mal Namen geändert werden.

Neuer Inhalt: Der letzte Teil der legendären Questreihe

Mit Patch 5.4 erwartet die Spieler auch der letzte Teil der legendären Questreihe, die ihr vom NPC Wrathion bekommt. Diese führte euch bereits in der Vergangenheit durch die Raid-Instanzen von Mists of Pandaria. Erledigt die letzten schweren Aufgaben für Wrathion und erhaltet am Ende ein Upgrade für euren Umhang – aus der Questreihe – auf die Qualitätsstufe „Legendär“ (Itemstufe 600). Nur mit diesem Umhang seid ihr in der Lage, das Heiligtum von Ordos zu betreten und gegen ihn zu kämpfen.

Weitere Updates:

Natürlich gibt es auch wieder einen ganzen Berg Klassenänderungen, Bugfixes und andere Verbesserungen. Für eine detaillierte Auflistung schaut ihr bitte in die offiziellen Patchnotizen.

News & Videos zu WoW: Mists of Pandaria

WoW: Mists of Pandaria: Blizzards Bonuswurf-Aufklärungsaktion WoW: Mists of Pandaria: Erbstück-Waffen von Garrosh auch über Bonuswürfe erhältlich? WoW: Mists of Pandaria: Bosse im Orgrimmar-Schlachtzug leicht vereinfacht WoW: Mists of Pandaria: Ankündigung der 15. PvP-Saison WoW: Mists of Pandaria: Fraktionsloser Pandare erreicht Stufe 80 WoW: Mists of Pandaria: Todesritter solot den härtesten Boss im Spiel
RTX 3070 kaufen GeForce RTX 3070 ab heute kaufen! – Preorder-Guide RTX 3070 bei Amazon jetzt kaufen! Die GeForce RTX 3070 könnt ihr jetzt bei Amazon kaufen RTX 3070 bei Saturn kaufen GeForce RTX 3070 Saturn kaufen, Grafikkarte ist online! RTX 3070 bei Alternate jetzt kaufen GeForce RTX 3070 ab sofort bei Alternate kaufen! – Preorder-Guide
Twitch: Die erfolgreichsten Streamer der Welt – Top 10 im Juli 2020 Nvidia Geforce RTX 30er-Serie GeForce RTX 3080 ab sofort hier kaufen! – Preorder-Guide (Update) Neue Infos zu Cyberpunk 2077! Cyberpunk 2077: Schuld für Release-Verzögerung ist die Current-Gen-Version PlayStation VR Headset (Front) PS5: Sony gibt kostenlose PSVR-Adapter raus The Witcher 4 Farewell of the White Wolf Mod Download The Witcher 4-Alternative Farewell of the White Wolf steht ab sofort zum Download bereit! PS5 geeignete TV Geräte Die 10 besten Fernseher für die PS5 in 2020: Ratgeber 4K & 8K-TV – So holt ihr alles aus eurer PS5 raus! MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS