PLAYCENTRAL NEWS Starfield

Starfield: Bethesda entschuldigt sich für Xbox-Exklusivität

Von Ben Brüninghaus - News vom 17.06.2021 10:23 Uhr
Starfield
© Bethesda

Starfield wurde auf der E3 2021 mit einem ersten richtigen Trailer bedacht. Neben dem Teaser-Material gab es sogleich das Releasedatum obendrauf und es wurde kommuniziert, dass der Titel eine Xbox-Exklusivität erhält – ganz zum Leidwesen der PlayStation-Community.

Im Grunde war es dabei nur eine Frage der Zeit, bis die ersten großen Titel den exklusiven Xbox-Stempel erhalten. Doch dass es gleich „Starfield“ treffen würde, die erste neue IP nach 25 Jahren Bethesda-Firmengeschichte, kam dann doch ein wenig überraschend.

Marketing-Chef von Bethesda entschuldigt sich für Xbox-Exklusivität

In einem Interview mit GameSpot verliert Pete Hines ein paar Worte zu diesem Thema. Er entschuldigt sich für die Exklusivität und meint:

„Ich weiß nicht, wie ich den PlayStation 5-Fans die Bedenken anders nehmen kann, als zu sagen, dass ich ebenfalls ein PlayStation 5-Spieler bin und ich habe viele Spiele auf der Konsole gespielt. Es gibt Games, die ich weiterhin darauf zocken werde. Alles, was ich wirklich sagen kann, ist, ich entschuldige mich, weil ich weiß, wie frustrierend das für die Leute sein kann. Aber es gibt leider nichts, was ich dagegen tun kann.“

Dabei hieß es noch im Oktober 2020, dass der Deal „nicht dazu gedacht“ sei, Spiele von Gaming-Communitys zu entfernen. Doch hinsichtlich der PlayStation-Spielerschaft war dies wohl nur heiße Luft. Aber womöglich war zu dem Zeitpunkt der Übernahme einfach noch nicht klar, was es schließlich für einzelne Titel bedeuten würde. Deathloop zum Beispiel bleibt hingegen ein Exklusivtitel für die PlayStation.

Der ausführende Produzent von „Starfield“, Todd Howard, hingegen ist sich sicher, dass es das Beste für „Starfield“ sei. Er meint gegenüber The Telegraph:

„Du willst niemals Leute außen vor lassen, nicht wahr? Aber am Ende des Tages führt die Fähigkeit sich zu konzentrieren und zu sagen, das ist das Spiel, das ich machen möchte, und die Plattform, für die ich es produzieren möchte, dazu, dass es ein besseres Produkt wird.“

So sei es also von Vorteil, weil sich im Entwicklungsprozess alles auf eine spezifische Plattform konzentrieren könne.

Zudem führt er an, dass der Microsoft-Deal eine ganz besonders positive Sache biete und das ist der Release ab Tag 1 im Xbox Game Pass, was die Spiele ohne Mehraufwand direkt zu den Spieler*innen bringen könne. Dazu kämen die Möglichkeiten mit Xbox-Cloud-Gaming.

Hauptberuflicher Jedi-Meister, nebenbeschäftigt bei PlayCentral.de. Popkultur-Fetischist: Star Trek, Star Wars, alles mit „Star“, verspeist Spiele-OSTs zum Frühstück, Großmeister der Bärenschule. Inquisitor. Mag das Ende von Mass Effect.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
Starfield Cover
Starfield Rollenspiel PC, Xbox Series X
PUBLISHER Bethesda
KAUFEN
The Witcher-Macherin stellt sich der Kritik der Fans um das Schicksal von Plötze AMD Radeon RX 6500XT RX 6500 XT kaufen: erscheint heute offiziell, hier könnt ihr bestellen Streamer Trymacs mit Traumauto via Instagram Trymacs spricht offen über seinen Verdienst als YouTuber: „Es ist natürlich unfassbar viel!“ RTX 3050 kaufen RTX 3050 kaufen: Offiziell vorgestellt – Spezifikationen, Preis und Datum
Herr der Ringe: Prime Video verrät den Titel der Amazon-Serie Hogwarts Legacy Hogwarts Legacy: Warner meldet sich zum Spiel, aber Verschiebung auf 2023 weiterhin möglich Tusken-Räuber und Kraytdrache - Perle Star Wars: Wie sehen die Tusken-Räuber ohne ihre Masken aus? Spiele Release 2022 Spiele-Release 2022: Diese Games für PS4, PS5, Xbox-Konsolen, Switch & PC erscheinen neu PS5 kaufen 2022 PS5 kaufen im Januar 2022: Otto und Co. – Wo kann ich die Konsole bestellen? Cheats für GTA 5: Alle Codes für Unsterblichkeit, Waffen und Fahrzeuge MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS
0
Kommentar hinterlassen!x