PLAYCENTRAL NEWS Netzkultur

Netzkultur: Briten googleten nach dem Brexit nicht plötzlich zur EU

Von Dustin Martin - News vom 27.06.2016 10:48 Uhr

Am Tag nach dem Referendum zum Brexit berichteten viele Medien darüber, dass die Briten reaktionsartig nach „Was ist die EU?“ bei Google suchten. Das sei so schön ironisch, weil sie es doch vorher hätten wissen müssen. Was nicht geschrieben wird: Absolut verdreifachten sich die Suchanfragen von 280 auf rund 1000.

Google Trends sind insbesondere dann interessant, wenn ein Event stattfindet, die viele Menschen direkt betrifft. Das Brexit-Referendum, der Austritt von Großbritannien aus der Europäischen Union, ist ein solches. In der letzten Woche stimmte ein Großteil der Briten dafür, die EU zu verlassen. Eine Reihe von Medien nahm das zum Anlass und schaute, was die Briten am Tag nach der Abstimmung bei Google eingaben.

Unter anderem berichteten auch renommierte Zeitungen wie die „Washington Post“ oder Videospiel-Magazine wie „GameStar“ darüber, dass die Inselbewohner plötzlich bei Google suchten, was die EU denn sei. Es geht um den Suchbegriff „What is the EU?“, der laut den Berichten „viele Briten“ eingaben. Die Suchmaschine habe einen „äußert merkwürdigen Trend bei der Websuche“ offengelegt. Zahlen werden keine genannt.

Brexit: "What is the EU?" wurde nicht von vielen Briten gesucht

Das Problem an dieser Schlagzeile ist nicht nur, dass sie nicht stimmt. Die Berichte ziehen den angeblichen Suchtrend vollkommen aus seinem Zusammenhang. Zwar haben sich die Anfragen von „What is the EU?“ tatsächlich von einen auf den anderen Tag verdreifacht. Jedoch sprechen wir hier von 280 Suchanfragen am 23. Juni auf 1000 Suchanfragen am 24. Juni 2016.

Demnach haben 0,00003% aller Brexit-Wähler danach gesucht, als es laut Medienberichten schon viel zu spät war. Ob hiervon wirklich von „vielen Briten“ die Rede sein kann, liegt im Ermessen des Autors – wir finden, dass 1000 Briten eher unbedeutend sind, wird der Google Trend mit kurzer Recherche und ein paar Klicks in den richtigen Zusammenhang gesetzt.

News & Videos zu Netzkultur

Mit Humor gegen Corona: Die 35 besten Memes zur Pandemie Pornhub: Coronavirus sorgt für fragwürdige Such-Trends Netzkultur: Kurzfilm von 1896 via KI auf 4K hochskaliert, Ergebnis wirkt wie Handyaufnahme Netzkultur: Trauer um Kobe Bryant: NBA 2K20 und Gamer gedenken der Basketball-Legende Netzkultur: Die berühmte Internet-Katze Lil BUB ist verstorben Netzkultur: GoldenEye 007: Modder bindet den Cybertruck in ein altes James Bond-Spiel ein
Twitch: Die erfolgreichsten Streamer der Welt – Top 10 im Mai 2020 Animal Crossing New Horizons Update Sommer Tauchen Animal Crossing: New Horizons-Update 1.3.0 ist da und bringt Tauchen, Meerestiere und neue Gegenstände The Witcher Netflix Serie The Witcher 3 Ciri The Witcher: In Staffel 2 soll Ciri allmählich zu der werden, die wir aus The Witcher 3 kennen Cheats für GTA 5: Alle Codes für Unsterblichkeit, Waffen und Fahrzeuge
PS5 Sony PS5: Enthüllung von Release-Termin & Preis laut Insider an diesem Datum! Animal Crossing: New Horizons Insekten fische Juli Animal Crossing: New Horizons – Alle neuen Fische und Insekten im Juli Animal Crossing New Horizons Taucherbrille und Schnorchel Animal Crossing: New Horizons – Tauchanzug, Brille und Schnorchel freischalten, so geht’s! Cyberpunk 2077 GTA-Style Entwickler legen nahe Cyberpunk 2077 nicht wie GTA zu spielen MediaMarkt Gaming Angebote Switch Oculus MediaMarkt: Hammer Gaming-Angebote mit Nintendo Switch zum Tiefpreis! PS5 Vorbestellen Preorder 2 PS5 vorbestellen: Alle Infos und Fragen zur Preorder der PlayStation 5 MEHR NEWS LADEN

TRENDS

Cyberpunk 2077Rollenspiel
Cyberpunk 2077
The Last of Us 2Action-Adventure
The Last of Us 2
Resident Evil 3Survival-Horror
Resident Evil 3
Final Fantasy 7 RemakeAction-RPG
Final Fantasy 7 Remake
Pokémon Schwert und SchildRollenspiel
Pokémon Schwert und Schild
Zelda: Breath of the Wild 2Rollenspiel
Zelda: Breath of the Wild 2
GTA 6Open-World-Action
GTA 6
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS