PLAYCENTRAL NEWS Spielekultur

Steht Warner Bros. Interactive zum Verkauf? Was passiert mit Batman und Co.?

Von Lucas Grunwitz - News vom 13.06.2020 11:22 Uhr
Warner Bros. Interactive Entertainment
©Warner Bros.

Neuen Medienberichten zufolge ist das Telekommunikationsunternehmen AT&T daran interessiert die intern geführte Videospielabteilung, die Fans unter dem Namen Warner Bros. Interactive Entertainment bekannt sein dürfte, zu veräußern. Sollte sich dieses Gerücht als wahr herausstellen, steht der Verkauf von namhaften Entwicklerstudios wie NetherRealm und Rocksteady im Raum.

Wer könnte Warner Bros. Interactive kaufen? Was bedeutet das für Marken wie Harry Potter oder Game of Thrones?

Aktuell sollen Konkurrenzunternehmen wie Eletronic Arts, Activision Blizzard als auch Take-Two Interactive Interesse an Warner Bros. Interactive gezeigt haben. Laut CNBC könnte eine stattliche Summe von vier Milliarden US-Dollar im Raum stehen.

Weiteren Berichten zufolge soll ein potenzieller Verkauf von Warner Bros. Interactive Entertainment keinen Transfer aktuell gehaltener IPs beinhalten. Bedeutet im Klartext: Alle Entwicklerstudios samt deren Ressourcen gehen direkt auf den Käufer über. Betroffen wären auch Entwickler, die an bekannten Titeln wie „Harry Potter: Wizards Unite“, die „LEGO“-Spiele, der „Batman“-Reihe oder „Mortal Combat“ mitgewirkt haben. Die Rechte an der Nutzung der IPs im Kontext der Videospielwelt bleiben den Käufern jedoch untersagt.

© Warner Bros. Pictures

Hinsichtlich des Wegfalls der Entwicklerstudios wird das Mutterunternehmen AT&T jedoch Interesse daran haben weiterhin Geld mit besagten Marken zu verdienen. Denkbar wäre daher ein Lizenzmodell, das anderen Unternehmen erlauben würde Videospiele in den angesprochenen Universen zu erstellen. Klar ist jedoch, dass ein Verkauf von Warner Bros. Interactive massive Auswirkungen auf zukünftige Projekte der gehaltenen Marken hätte.

Weder die drei potenziellen Käufer noch der Verkäufer haben bisher ein öffentliches Statement zu den Berichten herausgegeben. Dass eine Übernahme von Studios wie NetherRealm als auch Rocksteady für Unternehmen wie EA oder Activion Blizzard von großem Interesse wäre, ist jedoch unbestreitbar.

CNBC zufolge will AT&T, das 2018 Warner Media kaufte, einige Vermögenswerte veräußern, um die Tilgung von Schulden in Höhe von 200 Milliarden US-Dollar anzustoßen. Dazu gehört eben auch WB Interactive, wenngleich der Deal noch nicht abgeschlossen beziehungsweise kurz vor Abschluss steht.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen

News & Videos zu Spielekultur

Deutscher Computerspielpreis 2020: Das sind die Gewinner! Spielekultur: Deutscher Entwicklerpreis 2019: Das sind alle Gewinner Spielekultur: Deutscher Entwicklerpreis 2019: Das sind alle Nominierungen Spielekultur: Weltgesundheitsorganisation erklärt zu viel Spielen als psychische Störung Spielekultur: Deutscher Computerspielpreis 2019: Das sind die Gewinner! Spielekultur: Deutscher Computerspielpreis 2019: Das sind die Nominierten!
PlayStation VR Headset (Front) PS5: Sony gibt kostenlose PSVR-Adapter raus PS5 Slim Design LetsGoDigital PS5 Slim: So könnte die kostengünstige PlayStation 5 aussehen Twitch: Die erfolgreichsten Streamer der Welt – Top 10 im Juli 2020 The Dark Pictures Anthology: Little Hope Spielzeit Dauer Länge The Dark Pictures: So lang fällt die Spielzeit von Little Hope aus
GTA Online: Fundorte aller 76 Peyote-Pflanzen Animal Crossing New Horizons Halloween Rezepte Animal Crossing New Horizons: Alle 14 neuen Kürbis-Rezepte im Halloween-Update Nvidia Geforce RTX 30er-Serie GeForce RTX 3080 ab sofort hier kaufen! – Preorder-Guide (Update) PS5 geeignete TV Geräte Die 10 besten Fernseher für die PS5 in 2020: Ratgeber 4K & 8K-TV – So holt ihr alles aus eurer PS5 raus! The Dark Pictures Anthology: Little Hope Trophäen Liste Platin The Dark Pictures: Little Hope – Die komplette PS4-Trophäenliste Little Hope Dark Pictures Anthology Test Review Tipps Little Hope: Mit diesen 7 Tipps macht das Horrorspiel richtig Spaß – Test MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS