PLAYCENTRAL NEWS The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom

Zelda: Breath of the Wild 2: Stellengesuche zeigen, Dungeons spielen wieder größere Rolle

Von Daniel Busch - News vom 08.07.2019 07:54 Uhr
© Nintendo

Der kommende Nachfolger zu „The Legend of Zelda: Breath of the Wild“ wird allem Anschein nach wieder einen größeren Fokus auf klassische Dungeons haben. Kürzlich erschienene Stellenanzeigen von Nintendo verdeutlichen dies.

Im ersten Teaser-Trailer zu The Legend of Zelda: Breath of the Wild 2 (Arbeitstitel) wurde bereits ein Tempeleingang gezeigt, der Fans vermuten lässt, dass es sich dabei um einen Dungeon handelt. Nun gibt es neue Hinweise darauf, dass klassische Dungeons wieder eine größere Rolle im kommenden Nachfolger spielen werden.

The Legend of Zelda: Tears of the KingdomZelda: Breath of the Wild 2: Vollständige Trailer-Analyse und erste Gedanken: Was erwartet uns im Nachfolger?

Die Rückkehr klassischer Dungeons

Nintendo veröffentlichte kürzlich Stellengesuche für Terrain Designer und Level Designer. In beiden Anzeigen finden sich die Erwähnungen von Dungeons vor. Es ist bislang unklar, ob jeweils nur eine Person oder mehrere für die jeweilige Stelle gesucht werden, jedoch wird der Terrain Designer an einigen Teilen des Spiels „wie Gebiets-Dungeons“ und der Level Designer im Bereich „Game Event / Dungeon / Gebietsplanung“ sowie der Erarbeitung weiterer Gegner arbeiten.

Während in The Legend of Zelda: Breath of the Wild das klassische Dungeon-Konzept, von den großen Titanen und den etwa 100 kleinen Schreinen ersetzt wurde, geht der kommende Nachfolger zumindest in diesem Gameplay-Element wieder zurück zu den Wurzeln. Die Titanen und der größte Anteil der Schreine waren ohnehin optional für das Durchspielen und unterschieden sich in ihrer Struktur merklich von den bisher bekannten Dungeons der Zelda-Reihe.

The Legend of Zelda: Tears of the KingdomZelda: Breath of the Wild 2: Gerücht: Das Spiel erscheint bereits nächstes Jahr

Dungeons sind von neuem Terrain umgeben

Gerade die Stellenanzeige für den Terrain Designer verdeutlicht, dass Nintendo plant, mehr „vollwertige“ Dungeons im Spiel zu platzieren, die über die Open World zugänglich sind. Ebenfalls wird bei den Dungeons neues Terrain betretbar sein, sodass wir nicht ausschließlich die Orte aus „Breath of the Wild“ wieder besuchen werden.

Viele Details lässt Nintendo zum kommenden Projekt nicht durchsickern. Wir wissen, dass der Nachfolger von „Breath oft the Wild“ recht düster werden soll und zudem DLCs Anklang beim Entwicklerteam finden. Selbst die Idee zum kommenden Spiel rührt daher, dass zu viele Pläne für DLCs bei „Breath of the Wild“ bestanden.

Immer im Beast-Mode und manchmal ganz schön verpeilt. Sport-Enthusiast, der die USA liebt und von seiner eigenen Harley träumt. Super Saiyajin im Training, Trophäenjäger an der PlayStation. Bevorzugt Sony-Exclusives, God of War, GTA V und RDR2.
One Piece Filler-List: Alle Episoden zum getrost Überspringen GTA Online Cayo Perico Heist: Komplettlösung zum Raubüberfall mit Tipps & Tricks (Guide) Herr der Ringe_Die Ringe der Macht Herr der Ringe-Serie: Das Wanderlied von Ringe der Macht wird zum viralen Hit Cheats in GTA 5 GTA 5 Cheats PS5: Liste mit allen Cheats auf der PlayStation
Green Hell: Anfänger-Tipps: So überlebt ihr die grüne Hölle Assassin's Creed Valhalla Rüstung Schwert Heiliger Georgius Assassin’s Creed Valhalla: Hinweise und Fundorte von Rüstung und Schwert des Heiligen Georgius – Guide Cyberpunk 2077 Schönheit Cyberpunk 2077 – Guide: Alle folgenreichen Entscheidungen & alle einmaligen Gelegenheiten (Lösung) GTA Online: Fundorte aller Sammelgegenstände – Tipps Horizon Forbidden West Horizon Forbidden West: So verarbeitet ihr den Sturmvogel zu Schrott Pokémon Strahlender Diamant und Leuchtende Perle Pokémon Diamant und Perle: Enigma-Fragmente schneller finden für Legendary-Platten MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS