PLAYCENTRAL NEWS Xbox Series X

Xbox Series X: Preis, Release und Technik: Alle Infos zur Next-Gen-Konsole

Von Philipp Briel - News vom 17.03.2020 17:20 Uhr
© Microsoft

Ende des Jahres läutet auch Microsoft die nächste Konsolengeneration ein. Die Xbox Series X, so der Name der Next-Gen-Konsole, tritt die Nachfolge der Xbox One an. Wir liefern euch in diesem Artikel alle Infos zu der neuen Konsole zusammengefasst!

Doch der Hard- und Softwareentwickler aus Redmond hat im Zuge der Infolawine auch mit zahlreichen Begriffen wie VRR, VRS, ALLM, DLI und SFS um sich geworfen, die die meisten Spieler wohl erst einmal überfordern werden und die wir euch in diesem Artikel erklären.

Ende 2019 ließ Microsoft endlich die Katze aus dem Sack und kündigte die hauseigene Next-Gen-Konsole mit dem Namen Xbox Series X an. Der Namenszusatz steht dabei aber nur für die Modellversion, der offizielle Name lautet einfach nur Xbox.

Series X steht dabei lediglich für das Modell, Microsoft stellt sich damit variabel auf, um für mögliche Hardware-Revisionen wie zuletzt bei der Xbox One X oder Xbox 360 Slim gewappnet zu sein.

Wie sieht die Xbox Series X aus?

Die neue Konsole unterscheidet sich optisch stark von den vorangegangenen Modellen der Redmonder, einzig und alleine die matt-schwarze Farbe scheint beibehalten worden zu sein. Im Vergleich zur Xbox One und ihren Vorgängern entschied sich Microsoft für eine Tower-Form (Quader), wie man sie aus dem PC-Segment kennt.

Dabei betragen die Abmaße der Konsole 151 mm x 151 mm x 301 mm (BxTxH) Die Konsole kann horizontal oder vertikal aufgestellt werden.

© Microsoft

Über welche Anschlüsse verfügt die Konsole?

Die Xbox Series X verfügt auf der Hinterseite über zwei USB-3.2-Anschlüsse, Ethernet, einen HDMI 2.1.-Anschluss, einen optischen Audioausgang und einen Stromanschluss. An der Vorderseite gibt es einen USB-A-Port.

Außerdem setzt Microsoft auf erweiterbaren Speicher. Auf der Rückseite der Konsole kann eine spezielle proprietäre Erweiterungskarte von Seagate gesteckt werden. Diese bietet somit eine schnelle Möglichkeit, die integrierte 1 Terabyte große NVME-SSD zu erweitern. icrosoft verwendet PCI Express 4.0-Verbindungen sowohl für die interne NVME-SSD als auch für externe SSDs. Dies bedeutet, dass die Geschwindigkeit auf Spiele der nächsten Generation ausgelegt ist. Spiele, die für die Xbox Series X optimiert sind, müssen daher auf der internen SSD oder den besagten Erweiterungskarten ausgeführt werden. Weitere Infos zu dem erweiterbaren Speicher der Xbox Series X haben wir euch in diesem Beitrag zusammengefasst.

© Microsoft

Welche Hardware nutzt die Xbox Series X?

Auch konkrete Details zur verbauten Hardware sind derzeit noch Mangelware. Allerdings hat AMD die technischen Daten beider Next-Gen-Konsolen geleakt, ob diese der Wahrheit entsprechen, ist allerdings unklar.

Mittlerweile hat Microsoft die offiziellen und vollständigen Hardware-Spezifikationen der Next-Gen-Konsole bekannt gegeben:

  • Prozessor: 8x Zen 2 Cores mit 3.8GHz (3.6GHz mit SMT)
  • Grafikkarte: 12 TFLOPs, 52 CUs mit 1.825GHz, Custom RDNA 2
  • Die Size: 360.45mm2
  • Fertigungsprozess: TSMC 7nm Enhanced
  • Speicher: 16GB GDDR6
  • Speicherbandbreite: 10GB mit 560GB/s, 6GB mit 336GB/s
  • Interner Speicher: 1TB Custom NVMe SSD
  • I/O Throughput: 2.4GB/s (Raw), 4.8GB/s (Compressed)
  • Erweiterbarer Speicher: 1TB Erweiterungskarte
  • Externer Speicher: USB 3.2 HDD Support
  • Optisches Laufwerk: 4K UHD Blu-ray Drive
  • Leistungsvorgabe: 4K mit 60fps – bis 120fps

Das entspricht in etwa der Hardware, die in der PlayStation 5 verbaut sein könnte. Laut Microsoft kann die Konsole eine Bildrate von 120 FPS bei wiedergegebenem UHD halten.

In einem Interview mit Giant Bomb verriet Phil Spencer, dass man sich vor allem auf zwei Dinge konzentrieren will: Die Framerate und Ladezeiten. Letztere will man durch dein Einsatz einer schnellen NVMe SSD-Festplatte deutlich verkürzen. Auch DirectX Raytracing wird unterstützt.

© Microsoft

Wie sieht der Controller aus?

Gute Neuigkeiten für alle Besitzer der Xbox One. Die Next-Gen-Konsole von Microsoft wird mit allen Controllern der aktuellen Generation kompatibel sein.

Gleichzeitig erhält die Xbox Series X allerdings auch einen neuen, detailverbesserten Controller. Dieser orientiert sich optisch an dem Xbox Elite Series 2 Wireless Controller und verfügt ebenfalls über ein erweitertes D-Pad. Neu hingegen ist ein Share-Button, wie ihr ihn bereits von der PlayStation 4 kennt – dieser dienst auch hier dazu, Screenshots und Videos schnell aufzunehmen und im Internet zu teilen.

Insgesamt ist das neue Gamepad etwas kleiner ausgefallen als sein direkter Vorgänger, um mehr Spielerhänden gerecht zu werden. Alle Details und Featrure zu dem neuen Controller der Xbox Series X haben wir euch in diesem Beitrag zusammengestellt.

Xbox Series X: Abwärtskompatibilität bestätigt

Uns Gamer freut es: Die Next-Gen-Konsolen setzen endlich wieder auf Abwärtskompatibilität. Wie Xbox-Chef Phil Spencer in einem Gespräch mit GameSpot verraten hat, wird die neue Konsole direkt zum Release alle Xbox One-Spiele wiedergeben können – das schließt auch alle Titel vorangegangener Konsolen ein, die mit der aktuellen Xbox-Hardware kompatibel sind. Das entscheidende Feature nennt sich an dieser Stelle Smart Delivery.

Versprochen werden stabilere Frameraten, schnellere Ladezeiten, höhere Auflösung und bessere Grafikqualität, ohne dass die Entwickler dabei etwas verändern müssen. Alle Xbox One-Zubehörteile werden übrigens ebenso kompatibel sein. Das Angebot soll zudem nach und nach um weitere Spiele ergänzt werden. Was das konkret bedeutet: Wenn ihr ein unterstütztes Spiel auf Xbox One installiert, identifiziert Microsoft die Art euer Konsole und installiert die für Xbox One optimierte Version des Spiels. Wenn ihr später auf eine Xbox Series X umsteigt, erkennt das Smart Delivery-System das und stellt euch die verbesserte Spielversion zum Download bereit, die für Xbox Series X optimiert wurde – ohne zusätzliche Kosten! Smart Delivery ist für alle Xbox-Entwickler verfügbar. Bisher hat zum Beispiel CD Projekt RED angekündigt, dass Cyberpunk 2077 mit Smart Delivery ausgeliefert wird.

Was wird die Xbox Series X kosten?

Hierzu gibt es noch keine offizielle Stellungnahme. Allerdings muss Microsoft aufpassen, nicht denselben Fehler zu begehen, wie zum Start der Xbox One: Der Preis zum Start lag 100 Euro über dem der PlayStation 4. Wir gehen davon aus, dass der Preis zum Marktstart etwa 500 Euro betragen dürfte.

© Microsoft

Welche Spiele erscheinen für Xbox Series X?

Wie wir bereits wissen, wird der Shooter Halo: Infinite ein Starttitel für die neue Konsole werden. Auch das düstere Wikinger-Action-Adventure Hellblade 2: Senua’s Saga wird zum Start der Konsole verfügbar sein.

Darüber hinaus hat Ubisoft im November 2019 den Release dreier Titel nach hinten verschoben, um diese generationsübergreifend verfügbar zu machen. Demnach werden auch „Watch Dogs Legion“, „Gods and Monsters“ und „Rainbow Six Quarantine“ für Xbox Series X erscheinen.

Die Avalanche Studios werkeln derzeit ebenfalls an einem ersten Spiel für die Next-Gen, um was es sich dabei handelt ist allerdings noch nicht bekannt.

Auch „The Elder Scrolls VI“ , „Starfield“ und „Skull & Bones“  gelten als recht wahrscheinlich. Zudem hat Microsoft mit der Übernahme von Obsidian Entertainment und InXile weitere heiße Eisen im Feuer – während die Shopping-Tour angeblich noch lange nicht vorbei sein soll.

Wann erscheint die Xbox Series X?

Einen konkreten Release-Termin blieb uns Microsoft bislang noch schuldig. Bislang ist lediglich vom Weihnachtsgeschäft 2020 die Rede. Es ist davon auszugehen dass Microsoft den Release zurückhält und auf ein Statement seitens Sony wartet, die PlayStation 5 soll ebenfalls im Weihnachtsgeschäft 2020 erscheinen. Bereits die aktuelle Konsolengeneration zeigte, welchen Unterschied der frühere Release einer Konsole machen kann.

KOMMENTARE

News & Videos zu Xbox Series X

Deshalb wird der Controller der Xbox Series X weiterhin AA-Batterien nutzen PS5 vs. Xbox Series X: Weshalb Microsoft derzeit die Nase vorn haben könnte Xbox Series X: Microsoft stellt den Controller offiziell vor Xbox Series X: Alle Features und komplizierten Begriffe erklärt Xbox Series X: So wird der erweiterbare Speicher funktionieren Xbox Series X: Microsoft veröffentlicht die vollständigen Hardware Specs der Next-Gen-Konsole
Epic Games Store Gratis-Spiele Epic Games Store: Neues Gratis-Spiel bekannt, es wird knifflig! whatsapp nachrichten löschen verschwinden WhatsApp: Neue Test-Funktion bietet nun Countdown bei Profilbilder Resident Evil 3: Das sind alle Upgrades für die Waffen MediaMarkt – Oster-Angebote: Gratisprodukte abstauben!
Black Widow wird auf November verschoben. Black Widow im November: Disney schiebt gesamten MCU-Plan nach hinten GTA Online: Rockstar verschenkt 500.000 GTA-Dollar Final Fantasy 7 Remake im Test: Umwerfende Neuinszenierung eines Gaming-Meilensteins Twitch: Die erfolgreichsten Streamer der Welt – Top 10 im März 2020 Resident Evil 8 soll laut Insider 2021 erscheinen Apex Legends Apex Legends: Duo-Modus und Kings Canyon jetzt dauerhaft, inklusive Bloodhound-Event MEHR NEWS LADEN

TRENDS

Cyberpunk 2077Rollenspiel
Cyberpunk 2077
The Last of Us 2Action-Adventure
The Last of Us 2
Resident Evil 3Survival-Horror
Resident Evil 3
Final Fantasy 7 RemakeAction-RPG
Final Fantasy 7 Remake
Pokémon Schwert und SchildRollenspiel
Pokémon Schwert und Schild
Zelda: Breath of the Wild 2Rollenspiel
Zelda: Breath of the Wild 2
GTA 6Open-World-Action
GTA 6
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS