PLAYCENTRAL NEWS Xbox Series S

Xbox Series S: So viel Festplattenspeicher bleibt euch für Spiele übrig

Von Patrik Hasberg - News vom 05.11.2020 15:00 Uhr
Xbox Series S - Vorderansicht
© PlayCentral.de

Neben der Xbox Series X wird Microsoft am 10. November 2020 außerdem die Xbox Series S veröffentlichen, bei der es sich um die kleine Schwester der leistungsstärkeren Series X handelt. Neben einem niedrigeren Takt des Prozessors und einer geringeren GPU-Leistung müsst ihr euch bei einem Kaufpreis von 299 Euro unter anderem mit einer deutlich kleineren Festplatte abfinden.

Festplattenkapazität der Xbox Series S

Während in der Xbox Series X eine 1 Terabyte große Festplatte verbaut ist, von der 802 Gigabyte für die Installation von Spielen zur Verfügung stehen, sind es bei der Xbox Series S lediglich 364 Gigabyte. Da Hersteller die Kapazität von Festplatten stets auf Grundlage des Dezimalsystems angeben und 1 Gigabyte = 1.000.000.000 Byte rechnen, die Größenangaben aber auf dem Binärsystem basieren, sind 1 KByte = 1.024 Byte und 1 GByte = 1.037.741.824 Byte. Natürlich hört sich aber marketing-technisch 1 Terabyte deutlich besser an als 931 Gigabyte. Für Endverbraucher, die den technischen Hintergrund aber schlicht nicht kennen, ist diese Angabe jedoch sehr verwirrend.

Xbox Series S - Speicherplatz Festplatte
© PlayCentral.de

Eine 500-GB-Festplatte verfügt also tatsächlich nur über 465,65 GB Speicher. Zwischen angegebener und tatsächlicher Kapazität klafft bei allen Festplatten eine Lücke von knapp sieben Prozent. Abzüglich des Speichers, den das Betriebssystem und weitere Systemdateien benötigen, bleiben euch auf der Xbox Series S letzten Endes also lediglich 364 Gigabyte zur freien Verfügung übrig.

So erweitert ihr den Speicherplatz der Xbox Series S

Eure Konsole wird also bereits nach der Installation von einigen wenigen Spielen komplett gefüllt sein. Reicht euch der interne Speicher nicht aus, habt ihr die Möglichkeit, genau wie auch bei der Xbox Series X, in eine rund 240 Euro teure und 1 Terabyte große Festplatte von Seagate zu investieren. Diese wird an einer PCI Express 4.0-Schnittstelle an der Rückseite der Konsole angeschlossen. Die Expansion Card befindet sich in Sachen Geschwindigkeit auf einem Level mit der internen SSD. Doch auch hier stehen euch keine 1000 Gigabyte, sondern nur rund 920 GB zur Verfügung.

Als Alternative könnt ihr bei der Series X/S übrigens auch eine externe USB-Festplatte anschließen. Diese muss allerdings den USB 3.1-Standard unterstützen. Auf dieser Festplatte könnt ihr dann aber keine Spiele installieren und starten, die für die neue Konsolengeneration entwickelt wurden. Ihr seid also auf solche Titel beschränkt, die für die Xbox One, die Xbox 360 oder die erste Xbox veröffentlicht wurden. Alle Einzelheiten dazu haben wir für euch in einem separaten Artikel zusammengefasst:

Xbox Series XXBox Series X/S: SSD-Erweiterungskarte von Seagate im Überblick – Preis, Daten & Details

Schreiberling, Spieleentdecker, praktizierender Perfektionist und Mann fürs Grobe. Außerdem laufender Freizeit-Hobbit, der Katzen liebt. – Hunde gehen auch. „Auch sonst eigentlich ganz ok“.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
Elden Ring: Fundorte von allen 8 Gemälden im Spiel (Guide, Lösung) Elden Ring: Alle 7 Gemälde und wo ihr sie findet (Lösung) Battlefield 2042 Caspian Border Battlefield Mobile kommt doch nicht und Apex Legends Mobile wird auch eingestampft Elden Ring: Fundorte aller 18 Larventränen (Guide, Lösung) Elden Ring: Zeit für eine Wiedergeburt – Fundorte aller 18 Larventränen The Witcher: Das nächste Spiel bekommt wohl einen Koop-Multiplayer
Wann kommt Marvels Black Panther 2: Wakanda Forever kostenlos auf Disney Plus? The Last of Us: Review Bombing, weil zwei Männer sich küssen Gronkh Debatte um Hogwarts Legacy Gronkhs Aussage zur Hogwarts Legacy Debatte spaltet Community:. „Es ist mir einfach egal“ Forspoken im TEST: Das erste große Highlight 2023? Forspoken im TEST: Das erste große Highlight 2023? Star Wars Jedi: Survivor verschoben! Neues Releasedatum angekündigt Titelbild Games-Boykott Blizzard, Nintendo, Bayonetta 3, Hogwarts Legacy Hogwarts Legacy, Blizzard & Co.: Kann der Boykott von Videospielen etwas bewirken? MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.de Dark Mode-Schalter
0
Kommentar hinterlassen!x