PLAYCENTRAL PREVIEW WoW: Mists of Pandaria

WoW: Mists of Pandaria: World of Warcraft: Die Pandaren kommen!

Von Redaktion PlayCentral - Preview vom 25.10.2011 14:24 Uhr

Auf der alljährlichen BlizzCon in Los Angeles war es endlich soweit. Die US-amerikanische Spieleschmiede Blizzard enthüllte auf ihrer hauseigenen Messe die neue Erweiterung für ihr Vorzeige-MMORPG World of Warcraft. Mists of Pandaria soll das gute Stück heißen und im nächsten Jahr erscheinen. Der erste Trailer verspricht wieder jede Menge neuen Inhalt für den Genre-Opa und zaubert so manchem Fan ein erwartendes Grinsen auf sein Gesicht. Was euch alles in der neuen Erweiterung erwartet, verrät euch unser Redakteur und WoW-Experte Christian „Hijuga" Liebert in diesem Artikel.

Die Katze ist aus dem Sack

Spätestens seit bekannt ist, dass die Macher von World of Warcraft am neuen MMOG Titan basteln, fragen sich viele Spieler, wie es denn bei Blizzards Primus in Zukunft weitergehen soll. Auch wir von playMASSIVE haben in der letzten Zeit einige Vermutungen aufgestellt, wie wohl der Inhalt einer neuen Erweiterung aussehen könnte. Bisher haben sich die Mannen des US-amerikanischen Spiele-Imperiums daran gemacht, die Geschichte der früheren Warcraft-Teile in ihrem Online-Rollenspiel zu verarbeiten und weiter zu erzählen. So durften wir in den letzten Jahren so manchen Oberbösewicht in den Dreck schicken und sein Dasein in der großartigen Warcraft-Lore für immer beenden. Langsam wurden diese Fieslinge aber ziemlich rar und so fragte auch ich mich, was denn nun als Nächstes kommt.

http://images.playmassive.de/gallery,350a3ae2,97164/0,0/world-of-warcraft-mists-of-pandaria/wowx4-artwork-00-full.jpgMit diesem Artwork sorgt Blizzards Ankündigung schon mal für die passende Fantasy-Atmosphäre!

Umso mehr war ich – wie viele andere auch – auf die diesjährige BlizzCon in Los Angeles gespannt, auf der ja traditionell das neue Add-On enthüllt wird. Ehrlich gesagt war ich ziemlich überrascht, als ich mir dann den Trailer zu Mists of Pandaria – so der Name der neuen Erweiterung – angesehen habe. Pandas! Damit hätte wirklich kaum jemand gerechnet. Gut, schon lange tummelten sich die knuddeligen Plüschbären in der Welt von Warcraft. Bisher allerdings mehr als Werbeikonen für den asiatischen Markt als Ingame. Nun aber schaffen es die niedlichen Knuddels wirklich ins Spiel. Doch sie sind gar nicht so süß, wie sie aussehen.

Die flauschigen Pandaren stellen die neue Rasse im Spiel dar, die von allen Spielern, welche auf die neue Erweiterung aufrüsten, gespielt werden kann. Mädchenherzen werden höher schlagen! Besonders lustig sieht bisher das Startgebiet der Pandaren aus: Die Wandernde Insel, auf dem Rücken einer riesigen Schildkröte, erinnert schon stark an einen Terry Pratchett Roman. Die spirituellen Kampfkünstler schicken auch ihre eigene neue Klasse mit ins Rennen: den Mönch (engl. Monk).

Mit dem Mönch kommt eine neue Multi-Klasse auf uns zu, die ordentlich Schaden austeilt, über viele Heilmöglichkeiten verfügt und auch als Tank fungiert. Natürlich werden Mönche dies nicht alles auf einmal können. Auch bei dieser Klasse wird eure Talent-Konstellation über die endgültige Rolle entscheiden, die euer Pandar im Spiel einnimmt. Wie ein echter Shaolin teilt der Mönch seine Fähigkeiten unter anderem auch mit Händen und Füßen aus. Die bisher bekannten Skills klingen zumindest schon mal wie aus einem echten Kung-Fu-Film. Wem von euch der Mönch nicht so sehr zusagt, kann natürlich auch auf andere Klassen ausweichen. Jäger, Magier, Priester, Schurke, Schamane und Krieger werden für die Pandaren ebenfalls als Klassen verfügbar sein.

Enthüllt aus den Nebeln der Zeit

Die wohl größte Neuerung ist ohne Diskussion der Kontinent Pandaria. Hier wird sich ein gewaltiger Teil der Erweiterung abspielen und die Spieler auf ihren Weg zum neuen Charakterstufen-Limit schicken. Richtig verstanden: Jeder Spieler darf wieder eine Runde pumpen gehen. Wie auch schon im letzten Add-On erhöht sich die maximale Stufe um fünf Level und geht dann bis Stufe 90. Neue Quests in Hülle und Fülle sind natürlich auch wieder mit von der Partie. Wer sich nun fragt, wo dieses neue Eiland all die Jahre nur gesteckt hat, der darf jetzt gerne eine Augenbraue hochziehen: im Nebel verborgen! Zugegeben, die originellste Begründung ist dies nun nicht, aber so ist es eben in der Welt der Fantasy-Geschichten. Eine alte Insel, die aus dem Nebel der Jahrtausende plötzlich auftaucht, ist immer noch besser als ein Freiflug ins All. Diesen hatte ich für meinen Teil schon befürchtet und kann jetzt beruhigt aufatmen.

Fünf Zonen wird das neue Gebiet beinhalten. Von tiefen Tälern über prachtvolle Wälder bis hin zu schneebedeckten Bergen: Die Welt der Pandaren zeigt sich uns in einem sehr farbenprächtigen Gewand. Auch das asiatisch angehauchte Setting ist etwas völlig Neues im Warcraft-Universum und wird von vielen sehr westlich fixierten Spielern auf die Probe gestellt werden.

Kampf um die neue Welt!

Sicher werden sich nun einige fragen, welche zweite neue Rasse es geben wird, bzw. welcher Fraktion sich die Pandaren anschließen werden. Hier hat Blizzard eine große Überraschung für uns im Gepäck: Die Pandaren werden neutral! Das bedeutet im Klartext,  dass jeder User einen solchen Teddy spielen darf und sich erst nach dem Startgebiet entscheidet, ob er der Allianz oder der Horde beitritt. Die beiden Erzfeinde haben die Unterstützung auch bitter nötig. Obwohl sich die Welt noch von Todesschwinges Kataklysmus erholt, stehen die beiden Volksbünde mal wieder kurz vor einem Krieg.

Um diesen Krieg auszufechten, schickt uns Blizzard in drei neue Schlachtfelder mit völlig neuen Eigenschaften. Ob bei einer lustigen Runde Murderball im Valley of Power oder fröhlichem Geld scheffeln in den Diamantminen vom Schlingendorntal: PvP-Spieler kommen voll auf ihre Kosten. Auch die schon seit Ewigkeiten vorhandene (aber nie implementierte) Map Azshara Krater findet endlich ihren Weg zu uns ins Spiel. Hier werden sich die Abenteurer bei einer gemütlichen Runde DOTA  ordentlich die Köpfe einschlagen können. DOTA in einem MMORPG? Darauf habe ich schon sehr lange gewartet. Leider gibt es noch keine Informationen wie dies dann funktionieren soll.

http://images.playmassive.de/gallery,af232e23,97194/0,0/world-of-warcraft-mists-of-pandaria/wowx4-screenshot-16-full.jpgSo präsentiert sich die Erweiterung Ingame. Die Beschreibung "asiatisches Flair" würde wohl definitiv zutreffen!

Neue Instanzen braucht das Land!

Natürlich dürfen auch in Mists of Pandaria die neuen Instanzen und Schlachtzüge nicht fehlen. Neun neue Gruppeninstanzen – davon sechs auf dem Kontinent Pandaria – wird die Erweiterung beinhalten. Ordentlich Platz also, um sich im PvE-Content richtig auszutoben. Auch die Retro-Sektion soll wieder gut bedient werden. Das Scharlachrote Kloster und Scholomance bekommen einen Heroic-Modus spendiert, der von Spielern ab Stufe 90 besucht werden kann. Raidfreudige Spieler dürfen sich auf drei neue epische Schlachtzüge freuen, die direkt ab dem Start der Erweiterung mit im Spiel sein werden. Es bleibt zu hoffen, dass Blizzard an seinem Plan, fordernde PvE-Elemente zu implementieren, festhält, und den Anspruch nicht wieder herunter schraubt, so wie es bei Cataclysm momentan der Fall ist.

Herausforderung akzeptiert!

Eine Instanz beenden, das kann vielen Spielern heute gar nicht mehr schnell genug gehen. Wenn es nach einigen Geschwindigkeits-Junkies geht, ist jeder unnötige Mob-Pull Zeitverschwendung und der schuldige Spieler muss dann mit abwertenden Kommentaren rechnen. Bisher konnte man sich über so ein Verhalten nur ärgern, doch nun scheint es auch für diese Spielergruppe eine Daseinsberechtigung zu geben. Mit der neuen Erweiterung finden auch die Dungeon-Herausforderungen ihren Weg ins Spiel. Sinn dieses Features wird es sein, dass eure Gruppe die jeweilige Instanz in einer absoluten Bestzeit beendet. Belohnt wird der Erfolg dann jeweils mit einer Gold-, Silber-, oder Bronzemedaille und diversen kleinen Geschenken. Damit aber jede Gruppe die gleichen Chancen hat, gibt es in diesem Modus eine spezielle Ausrüstung für jeden Dungeon.

Fazit

Neues Talent-System, mal wieder!

Kaum eine Spielmechanik wurde in den letzten Jahren so oft überarbeitet wie die Talente.  Auch für die neue Erweiterung hat Blizzard hier schon einiges geplant. Über die genauen Details ist bisher noch wenig bekannt, nur dass die Talente jetzt nach Stufen geordnet sind. Sprich, erreicht man ein gewisses Level, schaltet man einen neuen Rang frei. In jedem Rang befinden sich dann drei Talente, von dem ihr jeweils nur eines auswählen könnt. Es wird auch nicht länger nötig sein, Punkte in ein Talent zu investieren, da ihr dieses dann wohl vollständig bekommt, sobald ihr das jeweilige Talent auswählt. Das alles klingt für mich nach einer ziemlichen Vereinfachung, könnte aber wieder völlig neue Möglichkeiten eröffnen. Es heißt also wieder abwarten, bis die Jungs aus Anaheim ein paar mehr Infos springen lassen.

Los Kernhundwelpe, tackle ihn!

Eine Neuerung, die jetzt schon für ordentlich Gesprächsstoff sorgt, sind die neuen Begleiterkämpfe. Ich muss zugeben, als Kind habe ich verdammt gerne Pokémon gespielt, daher finde ich dieses Feature unheimlich interessant und beginne nun sogar damit, mein Begleiter-Sammelsurium aufzubessern, um beim Launch voll mitmachen zu können. Jetzt aber zum System an sich.

Die Begleiterkämpfe bzw. Haustierkämpfe orientieren sich sehr an eben jenem Fernseh- und Videospiele-Kult, den eure Eltern bestimmt nie verstanden haben. Mit Mists of Pandaria werdet ihr in der Lage sein, eure Haustiere zu trainieren, um sie dann im Kampf mit anderen Spielern zu messen. Diese Kämpfe werden im klassischen Runden-Stil ablaufen und jedes Haustier über eigene spezielle Fertigkeiten verfügen. Es soll sogar einige wilde Tiere geben, die ihr erst mir euren eigenen fangen müsst, bevor ihr sie in eure Sammlung hinzufügen könnt. Dieses Feature klingt für mich nach jeder Menge Spaß!

Ausblick

Es ist schon gewaltig, was Blizzard hier für uns geplant hat. So viel Neues, dass man es in ein paar Sätzen gar nicht aufzählen kann. Neben den oben genannten Features gibt es natürlich auch viele Neuerungen, über die bisher noch nicht so viel bekannt ist und die aus diesem Grund hier keine Erwähnung gefunden haben. Die Schneesturm-Jungs scheinen diesmal aber sehr plauderfreudig. Die BlizzCon ist noch nicht einmal beendet und wir werden mit tonnenweise Infos, Screenshots und Videomaterial verwöhnt. Auch wenn es bisher weder für den Start noch für die Beta einen Termin gibt, bin ich schon sehr gespannt auf die kommende Erweiterung. Diese wird hoffentlich der frische Wind, den World of Warcraft schon so lange braucht.

News & Videos zu WoW: Mists of Pandaria

WoW: Mists of Pandaria: Blizzards Bonuswurf-Aufklärungsaktion WoW: Mists of Pandaria: Erbstück-Waffen von Garrosh auch über Bonuswürfe erhältlich? WoW: Mists of Pandaria: Bosse im Orgrimmar-Schlachtzug leicht vereinfacht WoW: Mists of Pandaria: Ankündigung der 15. PvP-Saison WoW: Mists of Pandaria: Fraktionsloser Pandare erreicht Stufe 80 WoW: Mists of Pandaria: Todesritter solot den härtesten Boss im Spiel
GTA 6 Franklin GTA 6: Franklin-Schauspieler erklärt, wieso das Spiel so lange braucht Xbox Series X vorbestellen: Alle Infos und Fragen zur Preorder PS5-Konsole Aussehen Optik Look PS5 – Mysteriöser Anschluss verwirrt Fans PS5 - Preis & Release-Datum bekannt PS5: Wann geht das Vorbestellen weiter mit der 2. Welle?
PS5 Vorbestellen Preorder 2 PS5 vorbestellen: Vorbestellungen jetzt live! PlayStation 5 God of War 2 Kratos Ragnarok God of War Ragnarok wurde bereits vor über einem Jahr angekündigt PS5 geeignete TV Geräte Die 10 besten Fernseher für die PS5 in 2020: Ratgeber 4K & 8K-TV – So holt ihr alles aus eurer PS5 raus! Microsoft kauft Bethesda Microsoft kauft Bethesda und sichert sich damit Marken wie Fallout, DOOM und Elder Scrolls God of War God of War 2: Was erwartet uns in dem Sequel für die PS5? PS5 bei Otto PS5 jetzt vorbestellen, bei Otto ist die Preorder live! MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS