PLAYCENTRAL NEWS Apex Legends

Apex Legends - EA nimmt 92 Millionen US-Dollar im ersten Monat ein

Von Ben Brüninghaus - News vom 24.03.2019, 11:27 Uhr
Apex Legends Screenshot
© Electronic Arts

Electronic Arts hat „Apex Legends“ Anfang Februar als Free-2-Play-Spiel veröffentlicht. Das sollte sich bereits nach dem ersten Monat als finanzieller Erfolg herausstellen, was ein Blick auf die Zahlen bestätigt. 

Mit Apex Legends gelang es Respawn Entertainment und Electronic Arts innerhalb kürzester Zeit satte 50 Millionen Spieler zu vereinen. Das sorgt selbstredend für eine Menge Umsatz. Dass es sich hierbei um ein Free-2-Play-Spiel handelt, tut dem Ganzen keinen Abbruch. Wir werfen einen Blick auf die ersten Zahlen.

Apex Legends Apex Legends Lustige Cartoon-Parodie nimmt Battle-Royale-Shooter auf die Schippe

Battle-Royale-Goldrausch

Das Unternehmen Super Data, das sich aus Branchenveteranen zusammensetzt und Marktforschung anbietet, bezieht die Daten laut eigenen Aussagen vom Vermarkter, Entwicklern und Service-Providern. Sie haben die umsatzstärksten Spiele in Februar 2019 ermittelt. 

Sie konnten feststellen, dass EA mit „Apex Legends“ im ersten Monat rund 92 Millionen US-Dollar auf allen Plattformen einnehmen konnte. Hier sind die Umsätze in Hinsicht auf den Battle-Pass noch nicht inbegriffen.

Sie liegen auf dem Ranking sowohl auf dem PC als auch auf der Konsole hinter der Epic-Konkurrenz mit „Fortnite: Battle Royale“. Epic soll allein im letzten Monat rund 300 Millionen US-Dollar Umsatz generiert haben. Nachfolgend haben wir euch die Grafik eingefügt. 

Apex Legends Umsatz erster Monat
© SuperData Arcade

Auf der Konsole liegt Anthem auf den dritten Platz, Fortnite auf den zweiten Platz und FIFA 19 auf den ersten Platz. Anthem soll über 100 Millionen US-Dollar (überwiegend auf den Konsolen) eingespielt haben, trotz der bekannten Startschwierigkeiten. In der mobilen Sparte halten sich „Honour of Kings“, „Candy Crush Saga“ und „Fate/Grand Order“ auf den ersten Plätzen.

Der Battle-Royale-Titel von EA befindet sich auf dem PC nicht unter den ersten zehn Plätzen, dafür ist der Umsatz auf den Konsolen umso stärker. Doch damit „Apex Legends“ überhaupt erst auf diese Spielerzahl von 50 Millionen kommen konnte, hat es sich EA einiges kosten lassen. So soll der bekannte Twitch-Streamer Ninja (Tyler Blevins) über eine Million US-Dollar für seinen Release-Stream erhalten haben, während weitere Protagonisten aus dem Social-Media-Bereich mit ins Boot geholt wurden:

Apex Legends Apex Legends EA soll Ninja über 1 Million US-Dollar für seinen Launch-Stream gezahlt haben

Falls ihr ebenfalls in den Titel investieren möchtet, dann solltet ihr euch Apex-Münzen zum günstigen Preis sichern und dabei zehn Prozent sparen:

Apex Legends Apex Legends Angebot des Tages: 25 Prozent Rabatt auf Apex Coins!

KOMMENTARE

News & Videos zu Apex Legends

Apex Legends Apex Legends - Duomodus ist endlich da, aber nicht dauerhaft Apex Legends Apex Legends - Endlich auch als Duo: Respawn kündigt zeitlich begrenzten Modus an Apex Legends Apex Legends - Meilenstein: Laut EA 70 Millionen Spieler, 2020 soll Großes passieren Apex Legends Apex Legends - Wo soll ich landen? Das sind die gefährlichsten und sichersten Orte der neuen Karte Apex Legends Apex Legends - Alle Fähigkeiten von Octane im Charakter-Trailer Apex Legends Apex Legends - Das ist die neue Waffe Havoc Otto Otto - Xbox One X-Bundles um bis zu 40% reduziert Podcast Podcast - Faszination Postapokalypse: Was begeistert die Menschen so sehr an Endzeitszenarien?
News zu GTA 5

LESE JETZTGTA 5 - Das ist der Diamond Heist zu GTA Online