PLAYCENTRAL NEWS Kurioses

16-jähriger Schüler nach Morddrohungen an Konami verhaftet

Von Cynthia Weißflog - News vom 02.07.2020 11:28 Uhr
Konami Bombendrohung PES
© Konami/PlayCentral-Bildmontage

Am 16. und 18. Juni 2020 gingen im Bewertungsbereich eines Online-App-Stores Bomben- und Morddrohungen an „Silent Hill“-Entwickler Konami ein. Das betreffende Spiel war die mobile Version der Fußball-Simulation und FIFA-Konkurrenz PES (Pro Evolution Soccer). Nun hat die Polizei in Tokio einen Schüler festgenommen, der für diese Drohungen verantwortlich sein soll.

Schüler drohte Konami in die Luft zu jagen

Wie Kotaku in übersetzten Berichten verrät, hat der erst 16 Jahre alte Gymnasiast angeblich mit der Bombardierung des Konami-Hauptquartiers und den Mord an den Mitarbeitern des Entwicklers gedroht. Der festgenommene Täter soll folgende Aussagen in der Wertungssektion der PES-App getätigt haben:

  • Ich werde Konamis Hauptquartier in die Luft jagen
  • Ich werde die Leute töten, die bei Konami arbeiten

Ergänzend zu diesen Drohungen fügte der Schüler hinzu, dass Terrorismus auch in Japan möglich sei. Laut aktuellen Berichten hat der junge Mann die Anschuldigungen zugegeben und sogar Gründe für sein Verhalten genannt.

Dead by DaylightDead by Daylight: Silent Hill – Das neue Kapitel ist da, bringt Pyri und Legendäre Outfits

Warum hat der Schüler das Unternehmen bedroht? Anscheinend hat der 16-jährige etwas erlebt, was wohl viele Spieler kennen: Er war durch Verbindungsprobleme im Spiel derart verärgert, dass er seinen ganzen Frust bei den zuständigen Entwicklern abladen wollte. Durch den aufgetretenen Fehler hat er nämlich offenbar die Partie verloren – und damit scheinbar auch die Kontrolle.

Nicht die erste Drohung an das Unternehmen

Der japanische Entwickler und Publisher hatte bereits im Juni 2017 derartige Bombendrohungen erhalten. In Form eines Briefes an die Unternehmenszentrale erhielt der firmeneigene Konami Sports Club die Drohung, dass in drei Turnhallen Tokios Bomben platziert worden waren, die an verschiedenen Tagen explodieren würden.

Obwohl die Polizei daraufhin die Turnhallen des Unternehmens untersuchten, fanden sie keinerlei Sprengkörper. An den genannten Tagen erfolgten dementsprechend auch keine Explosionen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen

News & Videos zu Kurioses

IKEA Gaming Möbel Asus ROG Ikea macht jetzt 30 neue Gaming-Möbel – mit Asus Das neue Gaming-Bett löst offenbar Stuhl und Couch ab Kurioses: Junger Mann schließt PS4 an Flughafen-Monitor an und zockt Apex Legends Kurioses: Cats – Nach zerreißenden Kritiken kommt eine überarbeitete Version ins Kino Kurioses: Pornhub offenbart, nach welchen Videospiel- und Filmfiguren am meisten gesucht wird Kurioses: Pornhub: Über diese Konsolen greifen die Nutzer auf die Seite zu
PS5 - Ebay PS5: Sieht es so bei Bot-Käufern zu Hause aus? Assassin´s Creed Valhalla, Entscheidungen und Konsequenzen Assassins Creed Valhalla – Lösung: Alle Entscheidungen, die die Handlung beeinflussen können – Guide Assassin's Creed Valhalla - Siedlung Assassin’s Creed Valhalla: So funktioniert der Siedlungsausbau und alle Häuser im Überblick – Guide Sonys Pulse 3D Wireless Headset im Test – Tolles Allround-Headset für PS4- und PS5-Spieler
Assassin´s Creed Valhalla - Guide für Tränensteine und Blutsteine Assassins Creed Valhalla: Ymirs Tränensteine und Ymirs Blutsteine – Guide PS Plus Dezember-2020 PS Plus-Spiele für Dezember 2020 werden übermorgen enthüllt AMD Radeon RX 6000er-Serie Alternate AMD Radeon RX 6800 & RX 6800 XT bei Alternate kaufen – Preorder-Guide (Update) PS5 geeignete TV Geräte Die 10 besten Fernseher für die PS5 in 2020: Ratgeber 4K & 8K-TV – So holt ihr alles aus eurer PS5 raus! Xbox Series X Otto vorbestellen Xbox Series X bei Otto gerade wieder verfügbar! Assassins Creed Valhalla - Guide Lösung Sigurd Strikes Assassins Creed Valhalla: Sigurd Strikes-Lösung, wie ihr verhindert, dass Sigurd Eivor verlässt – Guide MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS