PLAYCENTRAL TEST Deponia

Deponia: Adventure-Perle oder für’n Schrottplatz?

Von Redaktion PlayCentral - Test vom 01.02.2012 07:30 Uhr

Von den Entwicklern von Edna Bricht Aus und Harveys neue Augen, erscheint jetzt der nächste Kracher: Deponia. Wir haben Redakteur Dennis Lehmann auf den virtuellen Schrottplatz geschickt, welcher für euch gemeinsam mit Rufus eine spannende, allerdings auch abwechslungreiche, Reise antrat. Doch kann der nicht erfahrene Adventure-Spieler sich von Deponia überzeugen lassen?

Erfahrt es in unserem ausführlichen Test zum Point-and-Click-Spaß.

Was kommt auf uns zu?

Deponia – ein Land voller Müll und Chaos. Dort will nicht jedermann leben. So ergeht es auch unserem Helden Rufus, der mit aller Macht versucht, von diesem Land zu verschwinden – bisher erfolglos. Zu Beginn des Spiels ist er sesshaft bei seiner Ex-Freundin Toni und lebt von ihrem Einkommen. Doch sein neuer Plan soll ihn nach Elysium bringen – der Region, wo es keine Arbeit braucht. Perfekt für unseren (Anti-)Helden. Nachdem er sich seinen perfekten Fluchtplan geschmiedet hat, macht er sich gleich daran ihn in die Tat umzusetzen. Mittels einer Konstruktion will er sich mit auf das Schiff der Organon katapultieren, welches ihn nach Elysium bringen soll. Soweit, so gut. Als er jedoch nur glimpflich seinen Plan vollführen kann und sich an das fliegende Schiff heftet, fällt ihm eine wundersame Orbitelfe auf: Goal, die Schönheit aus Elysium, wird von unbekannten Soldaten bedrängt und er macht sich daran sie zu retten. So eine selbstlose Tat glaubt ihm im späteren Verlauf des Spiels natürlich niemand. Bei seinem Missgeschick lässt er nicht nur Goal vom Himmel fallen, sondern auch er selbst wird von Wachen hinausgeschmissen. Ende, aus mit seinem Plan. Sein neuer Gedanke ist jedoch, die Schönheit zu finden und mit ihr von dieser Umgebung voller Schrott zu fliehen.

Standards eines Point and Click

Wie bei einem üblichen Point and Click Adventure kann man sich mittels Klicken über die Fläche bewegen. Mit einem Doppelklick bei einem Ein- oder Ausgang bewegt sich der Charakter sofort in einen anderen Bereich. Neu ist jedoch, dass mit gedrückter Leertaste alle möglichen interaktiven Gegenstände und Charaktere mit einem Schrauben-Icon markiert werden. Schon vor Beginn des Spiels – beim Anlegen einer neuen Spieldatei – fordert euch das Spiel auf, eine Entscheidung zu treffen: Entweder öffnet ihr das Inventar auf Knopfdruck auf dem Bildschirm oder euer Mausrad wird für das Öffnen und Schließen benutzt. Änderungen an der Bedienung sind im weiteren Spielverlauf leider nicht mehr möglich, aber auch nicht notwendig.

Hallo Rufus..

Wenn es um Charaktere geht, so sind sie in diesem Fall sehr mannigfaltig und sympathisch. Seien es eine männliche Bedienung, die sich als Frau ausgibt oder Rufus‘ Ex-Freundin Toni, der freche Held, der kleine aber zu seinem Wort stehende Wenzel, Goal oder einfach nur die bösen Soldaten, oder, oder, oder… Abgedrehte Gestalten sind hier an der Tagesordnung. Wobei alle vom Antihelden Rufus nicht sehr begeistert sind.

Wie spielt sich Deponia?

Das Spiel bietet darüber hinaus innerhalb der knackigen Rätsel ein wenig Entscheidungsfreiheit. Was wollt ihr als Erstes unternehmen? So müsst ihr nicht immer von Punkt A nach B laufen und das zeugt von tollem Gameplay. Und falls ihr mal nicht auf dem Stand der Dinge seid, könnt ihr mittels einer Checkliste nachschauen, was euch noch fehlt und der Held gibt dazu meist passende Tipps ab. Eine Zeichnung ist ebenfalls dabei und hilft euch auf die Sprünge. Falls angebrachte Items in eurem Besitz sind, wird dies mit einem Haken sichtbar gekennzeichnet.

 

Abwechslungsreiches Abenteuer?

Neben einer tiefen und spannenden Story, bietet das Spiel das genaue Gegenteil von Einfallslosigkeit: Minispiele sorgen für gelungene Abwechslung im Gameplay. So müsst ihr beispielsweise auf einem 5×5 großen Feld auf ein bestimmtes Quadrat gelangen. Dabei habt ihr ausschließlich Seit-/Quersprünge zur Verfügung. Diese kleinen Spiele könnt ihr auch einfach überspringen, wenn es euch beliebt.

Grafisch ein Leckerbissen für Adventure-Fans?

Stimmungsvolle sowie ebenso wunderschöne Hintergründe, Animationen und Sequenzen gibt es natürlich auch zu begutachten. Man spürt die Liebe zum Detail – die handgezeichneten Malereien. Großartig – Daedalic Entertainment liefert hier traumhaften „Müll“ ab. Natürlich schauen die Charaktere auch alle sehr einzigartig aus. Die Zeichenkunst von Daedalic Entertainment wird hier deutlich.

Sound & Musik – gelungen?

Um das Thema noch kurz vor dem Fazit aufzugreifen: Musik und Souns sind das, was man von einem Point and Click erwartet – nicht nervend, aber auch nicht Oscar-reif. Die Synchronisation ist durchweg gelungen und bietet ein Schmunzeln nach dem anderen. Dass sogar ein Komiker für den Protagonisten Rufus an Land gezogen wurde, betonen wir einfach mal an dieser Stelle.

Was zum Lachen erwünscht?

Der Knackpunkt des Spiels: der Humor. Und dieser ist in dem Spiel mehrfach enthalten. Wie bereits angesprochen, kann unser Held einen fiesen Spruch nach dem anderen klopfen und dabei noch freundlich rüberkommen. Doch nicht nur Rufus kann den Spaß nach oben treiben, auch die anderen charmanten Charaktere sind dabei behilflich. Die entstehenden Dialoge sind wirklich genial und auch die Monologe sind auf lustige Gemüter abgestimmt. Selbst in den spannendsten Situationen geschieht irgendeine skurrile Aktion. Und falls man sich für Schadenfreude begeistern kann, wird man hier und da mal beglückt. In dem Spiel ist Lachen vorprogrammiert.

89%
Deponia im Test

Fazit und Wertung von Redaktion PlayCentral

Manche mögen mich nun zum Scheiterhaufen bringen wollen, doch ich habe Harveys neue Augen oder Edna Bricht Aus nicht gespielt. Dennoch bin ich der Meinung, dass Deponia definitiv eine Daseinsberechtigung besitzt und mit zu den besten Point and Click Adventures gehört. Der Humor, die Geschichte, die Charaktere – alles sehr stimmig, spannend und lustig zugleich. Egal ob man wahllos versucht, einen Gegenstand mit einem anderen zu kombinieren – von irgendwem wird immer ein Spruch losgelassen. Zudem lebt man sich schnell in die Gemüter des Rufus und seiner Freunde ein. Die Handzeichnungen können sich sehen lassen und vermitteln ein Mittendrin-Gefühl.

Einzig und allein würden mir die kleinen Fehlerchen negativ auffallen. Wenn eine nicht sichtbare Wasserquelle auf dem Fußboden platziert wurde, diese aber dennoch klickbar ist, dann sind das wirklich kleine Mankos, die man ganz schnell patchen kann. Daedalic Entertainment hat hier dennoch etwas wirklich Brillantes erschaffen. Zudem ist Deponia kein Vollpreistitel und kommt nur für schlappe 30 Euro her. Was noch Anerkennung verdienen sollte, ist der Kopierschutz des Ganzen. Diesen gibt es nämlich nicht. Das Spiel kommt ohne Kopierschutz aus und so könnt ihr euch das Spiel auch von einem Kollegen ausleihen und problemlos installieren. Sehr lobenswert und mein letztes Wort: Kaufempfehlung!

Pro

+tolle Grafik
+passende Stimmen/Synchronisation
+schöne Rätsel
+Abwechslung durch Minispiele
+flotter Humor
+spannende Story

Contra

-kleinere Fehler (Nichtsichtbare Objekte, dennoch vorhanden)

News & Videos zu Deponia

Deponia: Komplett kostenlos: Gesamte Trilogie für umsonst! Deponia: Offiziell für die Nintendo Switch angekündigt Deponia: Noch kurze Zeit kostenlos via Twitch Prime erhältlich Deponia: Erscheint bald für PS4 Deponia: Erscheint für die PlayStation 4 Deponia: Daedalic nennt Verkaufszahlen der ersten drei Teile
Deponia Adventure PC, PS4, Xbox One
KAUFEN
PS5-Konsole Aussehen Optik Look PS5 – Mysteriöser Anschluss entpuppt sich als K-Slot PS Plus Oktober 2020 Die PS Plus-Spiele für Oktober 2020 werden wohl übermorgen enthüllt PS Plus Oktober 2020 PS Plus Oktober 2020: Das sind die Top 3 User-Wünsche unserer Umfrage PS5 - Vorbesteller-Chaos PS5: Auch bei 2. Welle wieder hunderte stornierte Bestellungen
PS5 bei Otto PS5 wieder vorbestellen, Otto hat Nachschub – jetzt aber schnell! PS5 Vorbestellen Preorder 2 PS5 vorbestellen: Derzeit ausverkauft – So sieht es bei Amazon, MediaMarkt & Otto aus Twitch: Die erfolgreichsten Streamer der Welt – Top 10 im Juli 2020 PS Plus - Oktober 2020 Welche PS Plus-Spiele wünscht ihr euch für Oktober 2020? Xbox Series X vorbestellen: Derzeit ausverkauft – Wie ist der aktuelle Stand? Rockstar North Ehemaliger Rockstar North-Chef sammelt Millionen & baut GTA-Konkurrent auf MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS