PLAYCENTRAL NEWS Twitch

Twitch: Asmongold spricht in einem Stream offen über Depressionen

Von Cynthia Weißflog - News vom 10.10.2019 10:51 Uhr
© Asmongold / PlayCentral-Bildmontage

Twitch-Streamer Asmongold gab in einem seiner Streams seinen Ratschlag zum Thema Depressionen, nachdem ihn ein verzweifelter Zuschauer darum gebeten hatte.

Asmongold zählt derzeit zu den beliebtesten Streamern auf Twitch und so ist es kaum verwunderlich, dass sich ihm einige Zuschauer so nah fühlen, dass sie den WoW-Star sogar um Rat fragen – diesmal sogar zu einem sehr heiklen Thema.

TwitchTwitch: Pussy, Cock & Co: Mit Tourette auf Twitch

Asmongold über Depressionen

In einer Spende bat ihn einer seiner Zuschauer ihm einen Rat zu seinem derzeitigen Zustand zu geben, da dieser vermutet unter einer schweren Depression zu leiden. Asmongold antwortete darauf ziemlich direkt und eindeutig:

"Mein Rat ist, wenn du wirklich an einer schweren Depression leidest, spende dein Geld nicht länger an Twitch-Streamer und hör auf dein Leben stellvertretend durch Twitch-Streamer zu führen.“

In seinen weiteren Ausführungen rät er ihm außerdem raus zu gehen und einen Anfang damit zu machen, mit jemanden zu reden, der ihm tatsächlich helfen und eventuell ein Rezept verschreiben kann, dass ihm gegen das, was seine Depression verursacht, tatsächlich helfen könnte.

Kein Arzt, sondern Twitch-Streamer

Dass Asmongold kein Arzt ist, stellt er anschließend noch einmal heraus und meint, dass sich der verzweifelte Zuschauer mit einem solch ernsten Problem lieber an einen solchen wenden sollte, anstatt an einen Twitch-Streamer.

"Ich könnte dir meinen eigentlichen „Bro“-Rat geben – hör auf, dich um alles und jeden zu kümmern, und lerne einfach, dich selbst zu hassen und damit glücklich zu sein, aber ich glaube nicht, dass dir das helfen wird."

Mit dem Vorschlag einen richtigen Arzt aufzusuchen, offenbarte Asmongold letztlich den besseren Weg, da sein herkömmlicher Rat eindeutig keine Lösung für eine ernsthafte Depression darstellt. Seinen genauen Wortlaut könnt ihr in dem Clip unterhalb dieser Zeilen nachvollziehen.

Hier klicken, um den Inhalt von clips.twitch.tv anzuzeigen

Wichtig: Solltest du Probleme haben oder depressiv sein, kannst du dich unter 0800-1110111 oder 0800-1110222 kostenlos an die Telefon-Seelsorge wenden. Dort erhältst du professionelle Hilfe und wirst beraten.

Wenn du über deine Probleme nicht reden kannst und dennoch Hilfe suchst, die Beratung der Telefon-Seelsorge ist auch über E-Mail möglich.

Kindern und Jugendlichen steht zusätzlich die Nummer gegen Kummer von Montag bis Samstag zwischen 14 bis 20 Uhr jederzeit zur Verfügung. Die Nummer lautet 116 111.

Eigentlich Elbennymphe der Unsterblichen Landen, die sich bei PlayCentral.de als Videospiel- und Buchliebhaberin tarnt. Löffelt beim Artikeltippen exzessiv Nussmus und führt eine Dreiecksbeziehung mit Geralt und Yennefer. Rollenspiel-Enthusiastin, die in CS:GO grundsätzlich keine Hühner tötet.
So sieht das limitierte Nintendo Switch-OLED-Modell zu Zelda: Tears of the Kingdom aus. Zelda: Tears of the Kingdom – Limitiertes Switch OLED-Modell angekündigt Anime Day 2023 Programm Prosieben Maxx Anime Day 2023: Film-Programm bei ProSieben Maxx mit One Piece, Naruto und Dragon Ball Z Ghost of Tsushima Ghost of Tsushima: Regisseur schließt Schwarz-Weiß-Film nicht aus Zelda: Tears of the Kingdom – 10 Minuten Gameplay zeigen geniales Crafting-Feature & mehr
One Piece: Wie alt ist Brook? – Das wahre Alter von Brook Osmund Saddler im Resident Evil 4 Remake besiegen: Boss-Guide zum Anführer der Los Iluminados Alle Talismane in Resident Evil 4 Remake im Überblick und was sie euch bringen Jack Krauser im Resident Evil 4 Remake besiegen: Boss-Guide zu Ashleys Entführer Dark Gathering: Horror-Anime der Pokémon-Macher startet im Juli 2023 New Game Plus in Resident Evil 4 super einfach freischalten – Was bietet der Modus? MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.de Dark Mode-Schalter