PLAYCENTRAL TEST The Walking Dead: Season 2

The Walking Dead: Season 2: Episode 4 „Amid the Ruins“ im Test

Von Patrik Hasberg - Test vom 26.07.2014 11:30 Uhr

Kurz vor dem Finale der zweiten Staffel des Zombie-Adventures The Walking Dead geht es in „Amid the Ruins“ noch einmal ums Ganze. Vor allem die genialen und tiefgründigen Dialoge können wieder voll und ganz überzeugen. Trotzdem fehlt noch immer ein wenig der rote Faden. Warum, das klären wir in unserem Test.

Überleben, um zu überleben

„Inmitten der Ruinen“, so der Titel der vierten Episode der zweiten Staffel zu dem Zombie-Adventure The Walking Dead. Doch Ruinen im eigentlichen Sinn werden Fans der Reihe wohl eher weniger finden. Viel eher dreht sich „Amid the Ruins“ um vom Schicksal gebrochene Charaktere, deren Körper nur noch eine leere Hülle darstellt.

Viel ist seit der ersten Episode passiert. Ich kann mich noch gut daran erinnern, als wir damals in der ersten Staffel mit Lee auf die kleine und verängstigte Clementine gestoßen sind. Da war die gesamte Situation noch neu, erst nach und nach wurde uns bewusst, dass nichts mehr so sein wird, wie es einmal war.

In der zweiten Staffel müssen wir nun das umsetzen, was uns Lee seiner Zeit versucht hat zu lehren. Und die kleine Clem macht ihre Sache gut, sehr gut sogar. Gelegentlich erscheint das Mädchen allerdings ein wenig zu unsterblich und allwissend. Egal, schließlich hatten wir Clem bereits seit der ersten Minute in unser Herz geschlossen.

Nachdem wir mit unserer Gruppe in der vorherigen Episode mehr oder weniger unversehrt aus den Fängen von Carver entkommen sind, bereiten wir uns nun auf das kommende Staffelfinale vor. Doch wie sieht es eigentlich mit Zielen aus, einem roten Faden, irgendeinem Plan, den es zu verfolgen gibt?

Tatsächlich liegt genau hier das große Problem der gesamten zweiten Staffel begraben. Während sich die erste Staffel um Lee, einen verurteilten Kriminellen drehte, der unter allen Umständen sein Gewissen reinwaschen wollte, fehlt uns in der zweiten Staffel schlicht die ausschlaggebende Motivation. Okay, die schwangere Rebecca und der daraus entstehende Diskurs stellt sicherlich die temporäre Hauptmotivation dar, genauso die resultierende Frage, bis zu welchem Punkt ist ein Gruppenmittglied nützlich und ab wann stellt es eine Last für die Gruppe dar. Besonders Jane, die neben Clementine sicherlich interessanteste Figur, sorgt mit solchen ethischen wie diskussionswürdigen Fragestellungen für einigen Gesprächsstoff innerhalb der kleinen Gruppe. Ob wir ihr vertrauen können, bleibt offen.

Trotzdem bleibt das hier geltende Motto relativ trocken wie einfach: Überleben, um zu überleben. Nicht, dass wir uns falsch verstehen, auch Season Zwei lässt die meisten Genre-Kollegen sicherlich in Ehrfurcht erstarren, ob in Sachen Dialoge oder Dramatik. Langeweile? Zu keiner Zeit. Durststrecken? Keine Spur. Ein Ziel, um weiter zu machen, wird uns trotzdem erst gegen Ende vor die Nase gesetzt.

Apropos Ende der vierten Episode: Spannend wird es in jedem Fall und der Cliffhanger hat es faustdick hinter den Ohren. Doch die finale Episode wird eine ganze Menge bieten müssen, um an die aktuelle anknüpfen und die brennendsten Fragen der Spieler beantworten zu können. Keine leichte Aufgabe, wenn man bedenkt, dass nur eineinhalb bis zwei Stunden Spielzeit pro Episode zur Verfügung stehen. Zuzutrauen ist es Entwickler Telltale aber in jedem Fall, trotz der einen oder anderen etwas schwächeren Episode, ein packendes wie würdiges Finale für die zweite Staffel abzuliefern. Wir können nur hoffen und die Daumen drücken.

Zum Fazit von Amid the Ruins

The Walking Dead: Season 2 im Test

Fazit und Wertung von Patrik Hasberg

„Amid the Ruins“ wirft einige interessante Fragen auf und lädt zum mitdiskutieren ein. Die Dialoge sind wie gewohnt genial geschrieben und vertont. Besonders viel Interaktivität werdet ihr dafür auch in der vierten Episode nicht finden.
Insgesamt kam das Ende für mich ein wenig zu plötzlich und ließ mich mit einem fiesen Cliffhanger alleine vor dem Bildschirm sitzen.

Klar bekommen wir die Auflösung in der finalen fünften Episode serviert, Telltale wird allerdings alle Hände voll zu tun haben, um die gesamte Staffel in den verbleibenden eineinhalb bis zwei Stunden zufriedenstellend zu beenden. Eigentlich hat sich Telltale das Leben selber so schwer gemacht, indem man sich die Latte mit der brillanten ersten Staffel verdammt hoch gelegt hat. Fans des Zombie-Adventures werden aber wie gewohnt voll auf ihre Kosten kommen.

Pro

+gewohnt geniale Dialoge
+tiefgründige Fragestellungen

Contra

-Gänsehautmomente"
-kein roter Faden
-Charaktere zum Teil austauschbar
-kaum Interaktivität
-Entscheidungen haben kaum eine Auswirkung
Schreiberling, Spieleentdecker, praktizierender Perfektionist und Mann fürs Grobe. Außerdem laufender Freizeit-Hobbit, der Katzen liebt. – Hunde gehen auch. „Auch sonst eigentlich ganz ok“.

News & Videos zu The Walking Dead: Season 2

The Walking Dead: Season 2: Spielstände aus der ersten Season lassen sich derzeit nicht importieren The Walking Dead: Season 2: Clementine wird als Actionfigur erscheinen The Walking Dead: Season 2: Beide Staffeln schon bald für PlayStation 4 und Xbox One The Walking Dead: Season 2: Das Finale der zweiten Staffel im Test The Walking Dead: Season 2: Kein Weg zurück The Walking Dead: Season 2: Alle Enden in der Übersicht
PS Plus Juli 2021 Umfrage: Welche PS Plus-Spiele wünscht ihr euch für Juli 2021? PS5 Kaufen bei Otto, Amazon, Saturn und Mediamarkt PS5 kaufen im Juni 2021: Otto und Co. – Das ist die Lage Mitte Juni Project Hazel: Release und Verfügbarkeit (Razer Gesichtsmaske) Project Hazel: Razers Gesichtsmaske kommt noch dieses Jahr auf den Markt GeForce RTX 3080 Ti jetzt erhältlich: Bei Proshop kaufen
Cheats für GTA 5: Alle Codes für Unsterblichkeit, Waffen und Fahrzeuge HDMI 2.1 Monitor 4K für PC und PS5 Diese 8 Gaming-Monitore erscheinen 2021 mit HDMI 2.1, 144 Hz und 4K Super Mario Superstars Nintendo im Partyfieber: Mario Party Superstars angekündigt Hyrule Warriors Zeit der Verheerung DLC Erweiterungspass Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung – Releasetermin zu DLC-Welle 1 bekannt – was enthält das große DLC-Paket? Cyberpunk 2077 - Fehler auf Steam beim Download Cyberpunk 2077: Nach Sony-Stellungnahme überraschend zurück im PS Store Cyberpunk 2077 Update 1.23 Cyberpunk 2077: Update 1.23 ist live – alle wichtigen Verbesserungen in den Patchnotes MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS