PLAYCENTRAL NEWS The Quarry

The Quarry: Online-Multiplayer wurde wegen des Kriegs in der Ukraine verschoben

Von David Molke - News vom 17.06.2022 09:12 Uhr
The Quarry Chris
© Supermassive Games/2K Games

The Quarry ist da und versetzt uns wieder in schaurig-schöne Horrorstimmung. Aber der Online-Multiplayer zum neuen Abenteuer des Entwicklerstudios lässt noch auf sich warten. Dass dieser verschoben werden musste, hat einen simplen Grund: Ein Teil des Teams und die Server waren in der Ukraine beheimatet.

The Quarry: Multiplayer-Server mussten aus der Ukraine umgezogen werden

Darum geht’s: „The Quarry“ macht wie Until Dawn und Co. am meisten Spaß, wenn wir es nicht alleine spielen. Dementsprechend verfügt auch das neue Supermassive-Spiel über einen Multiplayermodus. Aber die Online-Variante davon erscheint leider erst in den nächsten Wochen. Aktuell wird dafür spätestens der 8. Juli angepeilt.

Alle Enden und Lösungswege findet ihr in unserer großen PlayCentral-Übersicht:

The QuarryThe Quarry: Alle 4 Enden, alle 15 Wege, alle Entscheidungen (Guide)

Wieso die Verzögerung? Es gibt einen einfachen wie bitteren Grund dafür. Auch wenn Entwicklerstudio Supermassive Games seinen Hauptsitz eigentlich in Großbritannien hat, arbeiten einige der Menschen hinter „The Quarry“ normalerweise aus der Ukraine. Zumindest, wenn das Land nicht gerade im Krieg steckt und von der Armee Russlands angegriffen wird.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Eigentlich schon fertig: Wie der „The Quarry“-Creative Director Will Byles gegenüber IGN erklärt, sei die Arbeit am Online-Multiplayer eigentlich bereits abgeschlossen. Aber der Release wurde durch den Krieg in der Ukraine verzögert, weil die Server umziehen mussten. Die befanden sich ursprünglich nämlich in Kiew in der Ukraine und wurden jetzt aus Sicherheitsgründen nach Warschau in Polen verfrachtet. Dasselbe gelte für die Menschen, weil es einfach sehr gefährlich war.

The QuarryTarotkarten in The Quarry finden: Alle Fundorte im Überblick – Guide

So funktioniert der Modus: Wenn der Online-Multiplayer von „The Quarry“ dann erscheint, funktioniert er folgendermaßen. Eine Person ist der Host und kontrolliert das Spiel. Bis zu sieben andere Menschen können mitmachen und darüber abstimmen, welche Entscheidungen getroffen werden sollen. Der Couch-Koop aka lokaler Multiplayer sowie der Film-Modus sind allerdings bereits ganz normal verfügbar.

Wenn er nicht gerade im Titan über virtuelle Schlachtfelder stapft, wird der Bauernhof bewirtschaftet, Hyrule gerettet oder Hades sicherer gemacht. Generell für fast alles vom Indie bis Grafik-Highlight zu haben.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
The Quarry Cover
The Quarry Survival-Horror PC, PS4, Xbox One, PS5, Xbox Series X
PUBLISHER 2K Games
ENTWICKLER Supermassive Games
KAUFEN
Amouranth Twitch-Star Amouranth teilt ihr Wissen, bevor sie in den Ruhestand geht Hogwarts Legacy - Release Hogwarts Legacy: Produkteseite im Epic Store ist jetzt online, Hinweis auf baldigen Releasetermin? Hogwarts Legacy: PEGI-Rating überrascht, wie düster ist das Spiel wirklich? One Piece Ruffy Teufelsfrucht One Piece Filler-List: Alle Episoden zum getrost Überspringen
The Boys Staffel 3 The Boys: Staffel 4 kommt früher als erwartet zu Amazon Prime Video Stranger Things 4: Wer spielt Enzo? Warum euch der Schauspieler so bekannt vorkommt! Stranger Things 4: Wer ist Vecna? Knievel aus Hogwarts Legacy Hogwarts Legacy: Erscheinen mehrere Editionen mit eigenen DLCs? Dead-by-Daylight Dead by Daylight: Developer Update beendet Grind Stranger Things Staffel 4: Wer ist 001? Geschichte hinter dem mysteriösen Testsubjekt MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS