PLAYCENTRAL NEWS Steam

Steam: Earth: Year 2066 nicht länger verfügbar

Von Dustin Hasberg - News vom 06.05.2014 15:14 Uhr

Auf Steam war der Endzeit-Shooter Earth: Year 2066 bisher als Early-Access-Version verfügbar, doch nun hat Valve das Spiel aus dem Store genommen und bietet allen Käufern des Spiels eine Rückerstattung an. Wie es soweit kommen konnte, erklären wir euch innerhalb unserer Meldung.

Durch die Greenlight-Sektion von Steam landen auf der Spielevertriebsplattform zahlreiche Indie-Spiele, die meist von Spielern ausgewählt werden. Unfertige Spiele werden dabei wie gewohnt durch Trailer oder Screenshots beworben, die aber häufig nicht die Qualität des Endprodukts repräsentieren. Dadurch werden viele Titel nur anhand eines ersten Eindrucks in die Greenlight-Sektion gewählt und erfüllen bei der Veröffentlichung einer Early-Access-Version bzw. beim offiziellen Release nicht die Erwartungen der Spieler.

Ähnliches ist nun mit dem Endzeit-Shooter Earth: Year 2066 geschehen. Bis vor wenigen Tagen befand sich der Titel als Early-Access-Version auf Steam, doch nun hat Valve das Spiel von der Verkaufsplattform entfernt und bietet allen Käufern bis zum 19. Mai die volle Rückerstattung des Preises in Höhe von 19,99 US-Dollar an. Grund dafür seien falsche Angaben, die von Entwickler Killing Day Studios gemacht worden seien.

Laut Steam-Mitarbeiter Chris_D dürfen Entwickler selbst entscheiden, wie sie ihre Spiele vermarkten möchten. Auch Entscheidungen über den Preis und die Art der Veröffentlichung sollen selbst getroffen werden. Allerdings müsse Steam darauf vertrauen, dass Entwickler ehrlich zu ihren Kunden sind und richtige Angaben machen, was im Falle von Earth: Year 2066 offenbar nicht geschehen ist. Außerdem haben die Entwickler anscheinend negative Foreneinträge gelöscht und editiert.

Weiterhin lassen sich auf Youtube zahlreiche Videos finden, die einen Einblick in die frühe Alpha-Version des Spiels erlauben. Dabei fällt schnell auf, dass der Titel in dieser Form, selbst als Early-Access-Version, noch nicht hätte erscheinen dürfen. Neben einer extrem kleinen Spielwelt scheinen selbst Grundmechaniken noch nicht ordnungsgemäß zu funktionieren und rechtfertigen unter keinen Umständen einen Preis in Höhe von 19,99 US-Dollar. Wie genau die Zukunft des Spiels nun aussieht, ist derzeit noch ungewiss.

KOMMENTARE

News & Videos zu Steam

Steam: Der große Soundtrack-Sale ist gestartet! Steam: Neuer Rekord: Noch nie waren so viele Spieler gleichzeitig online Steam: Diese Spiele gibt es günstiger im Rahmen des Lunar Sale 2020 Steam: Neues System erleichtert das Herunterladen von Soundtracks Steam: Das sind die Gewinner der Steam Awards 2019 Steam: Heute Abend startet der große Winter Sale!
WhatsApp: Neuen Darkmode aktivieren, so geht’s! PlayStation Plus: Die PS Plus-Spiele für März 2020 werden übermorgen enthüllt Neue Wege in Pokémon Go schnell an PokéCoins zu kommen The Witcher Staffel 2: Erste Bilder vom Set der Netflix-Serie zeigen Yennefer und Co.
Welche PS Plus-Spiele wünscht ihr euch für März 2020? Netflix: Welche neuen Serien, Filme und Originals erscheinen diese Woche? KW9 Disney Plus jetzt mit Frühbucherrabatt für nur 59,99 Euro vorbestellen GTA Online: Die beiden Formel 1-Wagen Progen PR4 und Ocelot R88 in der Übersicht WhatsApp: Kein Support mehr für alte Smartphones Resident Evil 2: Dieses Mr. X-Cosplay verfolgt euch bis in eure Albträume! MEHR NEWS LADEN

TRENDS

Cyberpunk 2077Rollenspiel
Cyberpunk 2077
The Last of Us 2Action-Adventure
The Last of Us 2
Resident Evil 3Survival-Horror
Resident Evil 3
Final Fantasy VII RemakeRollenspiel
Final Fantasy VII Remake
Pokémon Schwert und SchildRollenspiel
Pokémon Schwert und Schild
Zelda: Breath of the Wild 2Rollenspiel
Zelda: Breath of the Wild 2
GTA 6Open-World-Action
GTA 6
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS