PLAYCENTRAL NEWS StarCraft 3

StarCraft 3: Eine neue Hoffnung: Entwickler würden gerne an Nachfolger arbeiten

Von Ben Brüninghaus - News vom 05.11.2019 15:13 Uhr
© Blizzard Entertainment

Alle Blizzard-Communitys machen Luftsprünge, nur die StarCraft-Fanbase schaut in die Röhre. Obgleich kein StarCraft 3 auf der BlizzCon angekündigt wurde, wären die Entwickler keinesfalls abgeneigt von einem Sequel.

Während es Neuigkeiten zu World of Warcraft gab, der Nachfolger zum infernalen Franchise von Diablo angekündigt wurde und sogar der kompetitive Hero-Shooter Overwatch einen zweiten Ableger erhält, blieb ein Franchise auf der Strecke, StarCraft.

Hoffnung stirbt zuletzt

Als hätte das RTS-Genre in den vergangenen Jahren nicht schon genug gelitten, warten die Warcraft-Spieler vergebens auf einen 4. Teil, während es spätestens nach dem letzten Investorentreffen von Blizzard Activision klar war, dass erst einmal zum StarCraft-Universum keine großen Neuigkeiten folgen werden. 

Doch auf der diesjährigen BlizzCon haben die Kollegen von PC Gamer dennoch mit dem Director Tim Morton und Lead Co-op Designer Kevin Dong von Blizzard gesprochen und einiges in Erfahrung bringen können. 

Auf die Frage, ob sie bereits an einem StarCraft 3 arbeiten würden, bekamen sie eine Antwort, die ein wenig Hoffnung hinterlässt. 

„Der beste Weg, unsere Zukunft herauszufinden, ist, wenn wir auf die Spieler hören. Ich denke, wenn es ein Interesse gibt, mehr RTS-Spiele zu sehen, wäre entsprechende Nachrichten an Blizzard zu schicken eine wundervolle Sache.“

Laut Morton sei RTS sein Lieblingsgenre und das Team hinter „StarCraft 2: Legacy of the Void“ unglaublich passioniert:

„Ich denke, es gibt eine großartige Möglichkeit in der Zukunft, aber ja, wir werden abwarten müssen und sehen, was die Zukunft bereithält.“

Ferner geht er noch einmal darauf ein, dass die Spieler den Koop-Modus in „StarCraft 2: Legacy of the Void“ sehr zu schätzen wüssten. Und es würde uns nicht wundern, wenn es in einem StarCraft 3 eine Kampagne gäbe, die die Spieler im Koop spielen könnten. So macht es aktuell gerade der deutsche Entwickler und Publisher Daedalic mit A Year of Rain, die ebenfalls im RTS-Gebiet Fuß fassen möchten. 

Insbesondere Titel wie Age of Empires 4 oder „They Are Billions“ könnten dafür Sorge tragen, dass das RTS-Genre wieder mehr Aufmerksamkeit erhält und somit schlussendlich auch für ein Sequel im StarCraft-Franchise sorgen. Wir werden sehen, wie es im RTS-Bereich weitergeht. 

Hauptberuflicher Jedi-Meister, nebenbeschäftigt bei PlayCentral.de. Popkultur-Fetischist: Star Trek, Star Wars, alles mit „Star“, verspeist Spiele-OSTs zum Frühstück, Großmeister der Bärenschule. Inquisitor. Mag das Ende von Mass Effect.
StarCraft 3 Echtzeit-Strategie PC
PUBLISHER Blizzard
ENTWICKLER Blizzard
KAUFEN
Final Fantasy 16 - Clive Rosefield ist der Protagonist Final Fantasy 16 – Releasetermin und neuer Trailer mit gewaltigen Esper-Kämpfen Supergiant Games kündigte bei den Game Awards 2022 Hades 2 an! Hades 2: Supergiant Games stellt Hades-Nachfolger vor Cyberpunk 2077: Phantom Liberty – Filmlegende Idris Elba ist an Bord Star Wars Jedi: Survivor – Releasetermin steht fest, erstes Gameplay im Enthüllungstrailer
Sony und Guerrilla Games kündigen ersten DLC für Horizon Forbidden West an: Burning Shores kommt im April 2023! Horizon Forbidden West: Burning Shores DLC angekündigt – nur für PS5! Diablo 4 Releasetermin Diablo 4: Releasetermin bei den Game Awards bekanntgegeben 7 vs. Wild Otto Umweltschutz 7 vs. Wild Staffel 2: Kritik an Ottos Rede zum Naturschutz Death Stranding 2 Trailer Game Awards Death Stranding 2 offiziell mit Trailer vorgestellt – Kojimas nächstes Spiel God of War Ragnarök Komplettlösung zu God of War Ragnarök: So schließt ihr den Titel zu 100 Prozent ab Suzume: Neuer Anime von Your Name-Macher kommt im April 2023 in die Kinos MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS