PLAYCENTRAL NEWS Hearthstone

Hearthstone - Der neue Auto-Chess-Modus Schlachtfeld kurz erklärt

Von Lucas Grunwitz - News vom 02.11.2019, 11:59 Uhr
Hearthstone Screenshot
© Blizzard Entertainment

Ein Spielmodus in „Hearthstone“ für acht Spieler? Könnte das der Traum für alle Spieler des Titels werden? Wir haben euch die Grundlagen des kommenden Spielmodus Schlachtfeld zusammengefasst.

Seit Jahren schreit die Hearthstone-Community nach Abwechslung. Allen voran war immer der Wunsch etwas in Richtung eines 2vs2 Spielmodus zu bekommen. Nun kommt Blizzard um die Ecke und will einen Modus für acht Spieler im Gepäck haben. Es wird zwar kein simultanes 4vs4 werden, aber Spieler können sich nun auf eine Auto-Chess-Variante im Hearthstone-Universum freuen.

Wann startet Schlachtfeld?

Vorbesteller der neuen Erweiterung „Erbe der Drachen“ sowie Besitzer eines physischen oder virtuellen Blizzcon-Tickets können bereits ab dem 05. November um 19:00 Uhr in den neuen Spielmodus einsteigen. Nach dem Ende dieser Frühzugangsphase darf die restliche Community am 12. November mit in die offene Beta einsteigen.

Hearthstone: Schlachtfeld
© Blizzard

Wie funktioniert Schlachtfeld?

Schlachtfeld wird mit einem einzigartigen Set von 24 Helden aufkommen. Den Großteil der dort vorgestellten Protagonisten kennen Fans aus bisherigen Karten oder ehemaligen Erweiterungen – beispielhaft seien an dieser Stelle der Kurator, der Lichking oder Käpt'n Glubschauge genannt. Jeder dieser Helden kommt mit einer einzigartigen Heldenfähigkeit daher – so beispielsweise König Mukla, der für jedes verkaufte Wildtier eine Banane auf die Hand bekommt.

Wie funktioniert das Rekrutierungssystem?

Anders als bei „Hearthstone“ werdet ihr bei keiner Partie mit einem vordefinierten Deck ins Rennen gehen. Analog zu den bisherigen zwei Soloabenteuern wird jedes Schlachtfeld in der Taverne von Bob beginnen, wo ihr Diener rekrutieren und verkaufen könnt. Zusätzlich könnt ihr eure Gasthausstufe per Gold erhöhen, um zukünftig mächtigere Diener vorgeschlagen zu bekommen. 

Netter Nebeneffekt: Wer drei identische Diener rekrutiert, erschafft dadurch eine mächtigere, goldene Version dieses Dieners, die mit erhöhten Statuswerten daherkommt.

Hearthstone: Schlachtfeld
© Blizzard

Wie funktioniert das Kampfsystem?

Da es ein Modus für acht Spieler ist, werdet ihr nach und nach gegen jeden dieser Spieler antreten, bis nur noch ein Protagonist übrig ist. Dazu müsst ihr eure Diener vor Beginn eines Gefechts strategisch optimal aufstellen – alle Schlüsselwerte, die wir aus Hearthstone kennen, werden auch in Schlachtfeld Verwendung finden.

Einfaches Beispiel: Zwar werden eure Diener von links nach rechts kämpfen, bis ein Sieger feststeht – die Reihenfolge der angegriffenen Diener wird aber mit dem Schlüsselwort Spott beeinflussbar sein. Giftige Diener können hingegen bereits zum Anfang oder Ende eines Gefechts starke Diener mit einem Schlag aus der Partie nehmen. Sind alle Diener auf einer Seite bezwungen, werden die Lebenspunkte des gegnerischen Helden angegriffen. Fallen diese auf null, ist er aus dem Schlachtfeld ausgeschieden.

Wie funktioniert das Rangsystem?

Euer Rang wird mittels Rangpunkten ausgedrückt. Blizzard stellt in Aussicht, dass sich die Rangpunkte grundsätzlich danach orientieren werden, zu welchem Zeitpunkt ihr ausgeschieden seid. Gehört ihr zu den letzten vier verbliebenen Spielern, werdet ihr womöglich Rangpunkte dazuverdienen, die ersten vier ausgeschiedenen Protagonisten werden tendenziell Punkte verlieren.

Welche Helden und Karten gibt es?

Blizzard bietet uns bereits vor Start des Frühzugangs eine vollständige Auflistung aller implementierten Helden und Karten, die ihr unter diesem Link einsehen könnt.

Diese Bonusinhalte gibt es

Pünktlich zur Ankündigung der neuen Hearthstone-Erweiterung „Erbe der Drachen“ können sich Spieler nette Bonusinhalte für Schlachtfeld organisieren. Folgende Bonusinhalte samt Voraussetzungen gibt es:

  • 10 Kartenpackungen von „Erbe der Drachen“ erworben: Zwischen den Spielen erhaltet ihr ausführliche Statistiken zu euren Leistungen im Schlachtfeldmodus angezeigt. Das umfasst beispielsweise Angaben, wie viele Spieler ihr eliminiert habt, wie oft ihr eure Taverne aufgewertet habt, etc.
  • 20 Kartenpackungen von „Erbe der Drachen“ erworben: Zum Start einer Runde Schlachtfeld könnt ihr nicht nur zwischen zwei, sondern drei Helden zu Beginn einer Partie wählen.
  • 30 Kartenpackungen von „Erbe der Drachen“ erworben: Ihr schaltet einzigartige Emoties frei, mit denen ihr eure Gegner bespaßen könnt.

Welche Systemanforderungen hat der Schlachtfeldmodus?

Da es sich hierbei um einen Modus für bis zu acht Spieler handelt und dementsprechend einige Berechnungen und Animationen parallel durchgeführt werden müssen, weißt Blizzard darauf hin, dass nur mobile Endgeräte mit wenigstens zwei Gigabyte Arbeitsspeicher an diesem Erlebnis teilnehmen können. Selbiges gilt, auch wenn das zur heutigen Zeit eher irrelevant ist, für euren PC.

Weitere detaillierte Informationen zum neuen Modus findet ihr im offiziellen Blogeintrag unter diesem Beitrag.

Weiterlesen auf PlayCentral.de

KOMMENTARE

News & Videos zu Hearthstone

Hearthstone Hearthstone - Der neue Auto-Chess-Modus Schlachtfeld kurz erklärt Hearthstone Hearthstone - Erweiterung Retter von Uldum ab sofort erhältlich Hearthstone Hearthstone - Termin zur Erweiterung Retter von Uldum bekannt Hearthstone Hearthstone - Blizzard feiert Release von Rastakhans Rambazamba mit kostenlosen Kartenpackungen Hearthstone Hearthstone - Animierter Kurzfilm gibt Startschuss für eigene Comic- und Filmgeschichte Hearthstone Hearthstone - Frost-Festival im deutschen Trailer Star Wars Jedi: Fallen Order Star Wars Jedi: Fallen Order - Allgemeine Begeisterung: Die Kritiken in der Review-Übersicht GTA 5 GTA 5 - Rockstar verschiebt die Veröffentlichung des Muscle-Cars Peyote Gasser in GTA Online
News zu Die Sims 4

LESE JETZTDie Sims 4 - Ab heute Nacht können eure Sims als Studenten die Universität besuchen