PLAYCENTRAL TESTS Hardware

Samsung Galaxy Buds Pro im Test: Können die In-Ear-Kopfhörer überzeugen?

Von Cynthia Weißflog - Test vom 20.02.2021 11:00 Uhr
Samsung Galaxy Buds Pro
© PlayCentral.de

Wireless In-Ear-Kopfhörer erfreuen sich immer höherer Beliebtheit. Klar, wer will sich schon dem immergleichen Kabelchaos im Inneren der Jackentasche aussetzen? Auch Samsung hat mit den Galaxy Buds Pro deshalb nun schon die dritte Generation kabelloser Kopfhörer gemeinsam mit dem neusten Galaxy S21 herausgebracht. Wir wollten wissen, was die In-Ears der Next-Gen tatsächlich leisten und ob sich die Investition lohnt. Alle Infos dazu lest ihr in unserem Test.

Technische Fakten

  • 2-Wege-Lautsprecher für hohe Klangqualität und satten Sound
  • Intelligente, aktive Geräuschunterdrückung (ANC)
  • Bis zu 5 Stunden Akkulaufzeit mit ANC, ohne bis zu 8 Stunden
  • Induktiv oder via USB-C ladbares Ladeetui
  • Ladecase für 13 Stunden mit ANC, ohne bis zu 13 Stunden
  • 3 verbaute Mikrofone mit Voice Pickup Unit
  • Automatischer Konversationsmodus
  • Zwei-Wege-Soundsystem
    • 11 mm-Basswoofer
    • 6,5 mm-Hochtöner

Buds und Case: Überzeugende Optik und komfortable Nutzung

Die Galaxy Buds Pro und das Ladecase sind in insgesamt drei verschiedenen Farben verfügbar. Ihr könnt euch ganz klassisch für Schwarz oder Silber entscheiden oder für das etwas ausgefallenere Phantom Violett. Für unseren Test kamen die violetten Buds zum Einsatz.

Das Case: Während die Kopfhörer selbst in einem glänzenden Design erstrahlen, wurde das passende und äußert kompakte und leichte Case dagegen matt gehalten. Das leicht zu transportierende Case kann dabei wahlweise via USB-C oder via Qi induktiv geladen werden. Die Kopfhörer rutschen via Magnet wie von alleine in das Case und können dort für bis zu 18 Stunden zusätzlichen Hörspaß innerhalb von zwei Stunden wieder aufgeladen werden.

Die Kopfhörer: Trotz edlem Glanzlook und geringem Gewicht erweisen sich die kabellosen In-Ear-Kopfhörer als außerordentlich robust. Nicht nur sind die Buds wasserfest, sie halten auch einen Sturz kratzfrei aus. Für einen besseren Komfort liegen den Buds drei verschiedene In-Ear-Aufsätze bei, damit sie sowohl in kleineren als auch größeren Gehörgängen zuverlässig Platz finden. Der Akku hat bei unserem Test die von Samsung angebenden 5 Stunden mit aktiviertem Noice-Cancelling eingehalten.

Samsung Galaxy Buds Pro
Für alle Ohren: Insgesamt drei verschiedene Aufsätze können an den Galaxy Buds Pro angebracht werden, um den richtigen Sitz zu gewährleisten. © PlayCentral.de

Design als Fluch und Segen

Obwohl die Galaxy Ear Buds im ersten Moment ausgesprochen wuchtig wirken, sitzen sie selbst in sehr kleinen Ohren recht angenehm, dank integrierter Luftkanäle auch ohne Druckschmerz zu verursachen. Dafür muss jedoch zuerst einmal der richtige Sitz gefunden werden – und da liegt der Fluch des sonst sehr ansehnlichen Designs.

Der steinige Weg zum richtigen Sitz: Dieser Findungsprozess erfordert zunächst ein wenig Drehen und Schieben und ist bisweilen gar nicht so einfach in Anbetracht der Eingabeform. Denn die Befehle, die das Springen zwischen Titeln oder die Lautstärkeregelung ermöglichen, erfolgen via Touchfläche am äußeren Teil der rund gelutschten Galaxy Buds Pro. Dabei kommt es gut und gerne mal zu Fehleingaben, wie dem versehentlichen Abspielen von Medien.

Sollte man hierbei gänzlich die Geduld verlieren, kann die Berührungsfunktion ganz einfach in der zugehörigen Galaxy-Wear-App gesperrt werden. Gut in das Ohr eingepasst werden sollten sie jedoch. Denn nur so ist eine angemessene Lärmminderung und das optimale Klangerlebnis garantiert.

Samsung Galaxy Buds Pro Wasserfest Sitz
Sitzen die Buds einmal sicher, halten sie bei Sport, Wind und Wetter. Sogar einem Regenguss würden sie dank IPX7-Wasserfestigkeit standhalten. © Samsung

So klingen die Galaxy Buds Pro

Kommen wir also zum wohl Wichtigsten, dem Sound. Egal ob Hörbuch, Videocall, Podcast oder Musik: Die Galaxy Buds Pro sind unauffällige Begleiter, deren Preis wahrlich hörbar ist. Klanglich fallen sie uns dabei sogar weitaus positiver auf als die allseits beliebten Apple AirPods Pro.

Die Bässe sind satt und Gesänge klar und gänzlich unverfälscht. Eine wahre Freude und meist Rarität bei Wireless-Kopfhörer. Die Höhen sind präzise und noch etwas präsenter, allerdings unaufdringlich, klar und rauschfrei. Für klangliche Anpassungen steht in der zugehörigen Android-App Galaxy-Wear ein Equalizer zur Verfügung, bei dem einige Voreinstellungen zur Auswahl stehen, um den Sound nach eigenem Gusto noch geringfügig modifizieren zu können.

Die Mikrofonqualität: Trotz dreier Mikros überzeugt der Klang in Anrufen oder Sprachaufnahmen leider nicht vollends. Alles hört sich etwas zu hallig und unsauber an. Dennoch wird man ausreichend zuverlässig verstanden.

Die Sache mit Konversationsmodus und Geräuschunterdrückung

Bei den Galaxy Buds Pro könnt ihr neben dem Standard-Modus zwischen drei intelligenten Funktionen wählen: einem der Umgebungsgeräusche über die außen und innen liegenden Mikrofone verstärkt und einem für aktives Noice-Cancelling. Zusätzlich steht ein Konversationsmodus zur Verfügung.

  • Aktive Geräuschunterdrückung: Mit den Galaxy Buds Pro werden tatsächlich die meisten Hintergrundgeräusche wie Wind oder andere Stör-Sounds zuverlässig ausgeblendet. Das funktioniert allerdings nur, wenn die Kopfhörer, wie oben geschildert, richtig sitzen und je nach Umgebungslautstärke entsprechend auf Hoch oder Niedrig angepasst worden sind. Ansonsten ist der Effekt eher weniger spürbar.
  • Umgebungsgeräusche: Aktiviert man diese Funktion erfassen die drei Mikros die Außengeräusche in Echtzeit, sodass man seine Umgebung verstärkt und so bisweilen völlig anders wahrnimmt. Geräusche und Stimmen hören sich überraschend authentisch und zeitgleich ungewohnt intensiv an. Das intelligente Feature lädt beinahe zum Spielen ein und lässt Außengeräusche in bis zu vier verschiedenen Intensitätsstufen ins Ohrinnere dringen.
  • Konversationsmodus: Im Konversationsmodus schalten die Kopfhörer automatisch in den Umgebungsmodus, sobald ein Gespräch erkannt wird. Die Medienlautstärke wird dabei automatisch verringert. Wird 10 Sekunden lang keine Stimme mehr wahrgenommen, wird wieder in die normale Wiedergabe gewechselt. Und das hat verblüffend gut funktioniert – sollte von Menschen, die beim Musikhören aber einfach nur gerne mitsingen, deaktiviert werden.

Hinzu kommen noch andere nützliche Funktionen wie den Ear Buds Finder, der die Kopfhörer piepsen lässt, sollte man die kleinen Böhnchen doch mal verlegt haben.

Samsung Galaxy Pro Buds App
In der passenden Galaxy Wear App könnt ihr zwischen den drei intelligenten Modi wechseln oder auch die Touch-Befehle der In-Ear-Kopfhörer anpassen. © PlayCentral.de

Fazit

Angesichts des hohen Preises von rund 230 Euro muss man einen gewissen Anspruch an die Samsung Galaxy Buds Pro erheben. Im Großen und Ganzen halten die neuesten In-Ear-Kopfhörer von Samsung dem allerdings auch Stand, denn in Sachen Klang, Komfort, Akkuleistung und intelligenter Zusatzfunktion lösen die kleinen knubbeligen Buds ihr Versprechen ein.

Wer über den weniger hochwertigen Klang bei Anrufen, das mitunter fummelige Einsetzen durch das nicht ganz so praktisch ausgeführte Knubbel-Design, das zu nervigen Fehleingaben führen kann, hinwegsehen kann, hat demnach wirklich seine Freude an dem Kopfhörer.

Soundtechnisch überragen die Galaxy Buds Pro jedenfalls einige ihrer kabellosen In-Ear-Kollegen. Und immerhin: wenn die Kopfhörer einmal sitzen, sitzen sie und liefern auch bei Gegenwind, Sporteln, Arbeiten und freudigen Umhertanzen soliden und wertigen Klang ab – sogar in Gesprächen.

Pro

+Angenehme, organische Haptik
+Stabiler und komfortabler Sitz
+Solide Akkulaufzeit
+Satter Sound mit reichlich Bass
+Praktische, intelligente Zusatzfunktionen
+Wertiges Ladecase für schnelle und verlängernde Nutzungsdauer

Contra

-Pummeliges Design macht es fummelig, den richtigen Sitz zu finden
-Fehleranfällige Touch-Eingabe
-Eher durchschnittlicher Mikrofonsound bei Sprachaufnahme
Eigentlich Elbennymphe der Unsterblichen Landen, die sich bei PlayCentral.de als Videospiel- und Buchliebhaberin tarnt. Löffelt beim Artikeltippen exzessiv Nussmus und führt eine Dreiecksbeziehung mit Geralt und Yennefer. Rollenspiel-Enthusiastin, die in CS:GO grundsätzlich keine Hühner tötet.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen

News & Videos zu Hardware

Notebooks bei Saturn kaufen Saturn: Gaming-Notebooks für Hardcore-Gamer – Die 4 besten von ASUS, Acer und MSI HDMI 2.1 Monitor 4K für PC und PS5 Diese 8 Gaming-Monitore erscheinen 2021 mit HDMI 2.1, 144 Hz und 4K SSD-Festplatten für PS5 PS5: Die besten externen SSD-Festplatten für mehr Speicherplatz Beste 4K-Fernseher 2021 VRR und ALLM, braucht mein Gaming-Fernseher das? – Kaufberatung Gaming-Notebooks mit RTX 3080 Gaming-Notebooks mit RTX 3080 und Co. kaufen – Hier werdet ihr fündig Gaming-Notebooks unter 1000 Euro - DE Die besten Gaming-Notebooks unter 1.000€ für Einsteiger – Kaufberatung
Knossi - Gaming-PC Twitch: Knossis neuer Gaming-PC kostet 12.000 Euro, so teuer wie ein Kleinwagen PlayStation Network: PSN Störung: Server komplett offline (Update) Twitch: MontanaBlack zockt auf diesem Gaming-PC für 15.000 Euro Cheats für GTA 5: Alle Codes für Unsterblichkeit, Waffen und Fahrzeuge
PS Plus August 2021 PS Plus August 2021: Zeitplan für die Enthüllung – erstes Gratis-Spiel bekannt HDMI 2.1 Monitor 4K für PC und PS5 Diese 8 Gaming-Monitore erscheinen 2021 mit HDMI 2.1, 144 Hz und 4K PS5 Kaufen bei Otto, Amazon, Saturn und Mediamarkt PS5 kaufen im Juli 2021: Otto und Co. – Wo kann die Konsole aktuell bestellt werden? Los Santos Tuners - GTA Online GTA Online Los Santos Tuners: Alle Fahrzeuge des Sommer-Updates in der Übersicht Diamanten im Cayo Perico Heist stehlen GTA Online: Das ist die beste Beute im Cayo Perico Heist – Preise von Gemälden, Tequila & Diamanten (Guide) Pokémon Unite Pokémon Unite ist Pay-2-Win und so perfide ist es versteckt MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS
0
Kommentar hinterlassen!x
()
x