PLAYCENTRAL NEWS Alan Wake 2

Alan Wake 2-Macher cancelt Multiplayer-Projekt „Kestrel“

Von Ben Brüninghaus - News vom 08.05.2024 11:38 Uhr
© Remedy Entertainment/PlayCentral-Bildmontage

Remedy Entertainment hat mit Alan Wake 2 einen echten Horrorhit gelandet. Und in letzter Zeit kursierten viele Gerüchte um den geheimen Multiplayer-Titel „Kestrel“, der sich beim renommierten Entwicklerstudio in Produktion befand.

Doch ein offizielles Update deutet darauf hin, dass das nicht mehr der Fall ist und Remedy das Multiplayer-Projekt eingestellt hat. Aber warum wurde das Game eingestellt? Und was produzieren sie stattdessen?

Multiplayer-Spiel von Remedy Entertainment

Codename „Kestrel“. So lautete das Projekt, das sich zuvor bei Remedy als „Projekt Vanguard“ in Entwicklung befunden hat. Doch das Spiel hat es wohl nie über die Konzeptphase hinaus geschafft. Remedy hatte zuvor selbst bestätigt, dass sich das Spiel in der Konzeptphase befinde. Doch so wirklich glücklich schienen sie mit der Entwicklung dieses Spiels nicht zu sein.

Im Laufe der Zeit haben sie immer mal wieder über das Projekt gesprochen, wenn auch nur spärlich. Im November 2023 hieß es schließlich, Projekt Vanguard werde zu Projekt Kestrel im Rahmen eines Neustarts.

Hier zeichneten sich schon erste Fragezeichen ab und etwas schien nicht ganz rund zu laufen.

Was wäre Vanguard für ein Spiel geworden?

Was war Codename Vanguard? Codename Vanguard sollte ein kostenloses Multiplayer-Spiel werden, das sich deutlich von den anderen Remedy-Spielen unterscheidet. Doch irgendwie passte das nicht so richtig ins Portfolio von Remedy, die laut Studiochef lieber in andere Richtungen denken.

Neustart und Ende von Kestrel: Deshalb wurde im November 2023-Update bestätigt, dass sie nun an einem Premium-Spiel arbeiten, das zumindest eine „starke, kooperative Multiplayer-Komponente“ mitbringen würde. Und jetzt wissen wir, dass das auch nicht mehr passiert.

Remedy hat es wohl nicht so mit Multiplayer-Titeln? Das haben sie nun häufiger klargestellt und sie konnten Tencent wahrscheinlich überzeugen, dass die Produktion eines solchen Spiels der falsche Weg gewesen wäre. Aber das ist nur meine Vermutung.

Tero Virtala, der CEO von Remedy Entertainment, erklärt in seinem Statement:

„Codename Kestrel war schon früh vielversprechend, aber das Projekt befand sich noch in einem frühen Konzeptstadium. Unsere anderen Projekte sind gut vorangekommen und befinden sich in der nächsten Entwicklungsphase, und die zunehmende Fokussierung auf sie bietet uns eine gute Gelegenheit.“

Das würde darüber hinaus viele Vorteile bieten. Und wie sehen die aus? Virtala meint:

„Wir können talentierte Kestrel-Entwickler diesen anderen Spielprojekten zuteilen und viele unserer Support-Funktionen erhalten einen zusätzlichen Fokus auf ihre Abläufe. Dies ist ein weiteres Mittel, um sicherzustellen, dass unsere Spielprojekte weiterhin gut vorankommen. Obwohl wir beschlossen haben, das Projekt wegen der größeren Vorteile von Remedy einzustellen, hat unser Team gute Arbeit geleistet und uns wertvolle Erkenntnisse geliefert. Ich möchte mich auch bei Tencent für die bisherige Zusammenarbeit bedanken.“

Was produziert Remedy Entertainment jetzt?

Das hört sich alles nachvollziehbar an, liegt die Stärke des Studios doch ganz klar auf Singleplayer-Titeln?

Wenn wir einen Blick auf das größere Vorhaben von Remedy werfen, ergibt es dann auch noch doppelt Sinn. Die sind nämlich aktuell mit der Produktion von mehreren Spielen beschäftigt, darunter echt vielversprechende Franchise-Titel wie:

Die „Max Payne“-Remakes sollten selbsterklärend sein und Control 2 führt das Meta-Universum von Alan Wake fort. Aber was hat es mit Condor auf sich?

Es soll sich wohl um eine Art Spin-off von Control handeln. Doch hier kommt dann tatsächlich ein PvE-Aspekt (Spieler versus Umgebung) ins Spiel. Es wird also ein noch unbekanntes Koopspiel mit bis zu vier Spielern, das in Zusammenarbeit von Remedy und 505 Games entwickelt wird. Klingt spannend!

Erstmals sprach Remedy im Jahre 2019 darüber. Es befindet sich also auch schon sehr lange in Produktion und wir dürfen gespannt sein, wann es schließlich enthüllt wird.

Aber wie seht ihr das? Seid ihr traurig, dass das kostenlose Multiplayer-Spiel eingestellt wurde? Schreibt es in die Kommentare und diskutiert mit uns!

Folgt uns auf Social Media, um keine Meldung von PlayCentral zu verpassen: Uns gibt es auf FacebookInstagramTwitter und Discord.

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Hauptberuflicher Jedi-Meister, nebenbeschäftigt bei PlayCentral.de. Popkultur-Fetischist: Star Trek, Star Wars, alles mit „Star“, verspeist Spiele-OSTs zum Frühstück, Großmeister der Bärenschule. Inquisitor. Mag das Ende von Mass Effect.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
Alan Wake 2 Survival-Horror PC, PS5, Xbox Series X
PUBLISHER Epic Games
KAUFEN
Resident Evil 9: Müssen Fans wohl deutlich länger auf Release warten? Spiele-Release 2024: Diese Games erscheinen für PS4, PS5, Xbox-Konsolen, Switch & PC The Witcher Staffel 4: Erster Teaser Trailer zeigt Liam Hemsworth als Geralt Senua’s Saga: Hellblade II: Internationale Testwertungen im Überblick Elden Ring Shadow of the Erdtree: From Software veröffentlicht epischen Story-Trailer V Rising: Termin für PS5 Release bekannt, das sind die verschiedenen Editionen Dead by Daylight: Norman Reedus aus The Walking Dead bald im Spiel? Elden Ring: Shadow of the Erdtree – FromSoftware zeigt einen der grotesken Gegner GTA 5 - Verkaufszahlen GTA 5-Verkaufszahlen: Meilenstein mit 200 Millionen verkauften Exemplaren Assassin’s Creed Shadows: Preorder-Guide mit Vorbestellerbonus und allen Editionen MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.deDark Mode-Schalter